Naturkundemuseum

Buchpräsentation: „Die Mur in Graz. Das Grüne Band unserer Stadt.“

Forschung | Naturkundemuseum

Am 13. Dezember 2016 fand im Naturkundemuseum die Präsentation des mit 272 Seiten und 850 hervorragenden Fotos sehr umfangreichen Buches über den Grazer Fluss statt. Der Veranstaltungsort war nicht nur aufgrund seiner geografischen Nähe zur Mur ausgewählt worden, auch einige der 44 Autorinnen und Autoren arbeiten am Universalmuseum Joanneum – beispielsweise der Laufkäferexperte und Leiter der Abteilung Naturkunde Wolfgang Paill, der Pilzfachmann Gernot Friebes oder der Historiker Gerhard Dienes.

» weiterlesen


Tierische Gefährten im eigenen Garten

Naturkundemuseum

Das Naturkundemuseum stellt von April bis Juli heimische Amphibien und Reptilien vor und verrät, wie Sie den gefährdeten Tieren im eigenen Garten ein lebenswertes Milieu bereiten. Eine tierisch gute Ausstellung für Groß und Klein in Kooperation mit den jungen Forscherinnen und Forschern des „Sparkling Science“-Projekts.

» weiterlesen


Programm 2016: Es wird tierisch!

Archäologie und Münzkabinett | Jagd und Landwirtschaft | Kunsthaus Graz | Museum für Geschichte | Naturkundemuseum | Neue Galerie mit BRUSEUM | Schloss Eggenberg

„Tiere“ und „Wege des Wissens“ sind im Universalmuseum Joanneum die Schwerpunkte des kommenden Ausstellungsjahres: Das Themenspektrum reicht von „Wundertieren“ über „Schlangen, Kröten & Co.“ bis hin zur „Sprache der Keramik“ und einem interaktiven „Wirkungswechsel“!

» weiterlesen


Pilze: Neue Arten

Forschung | Naturkundemuseum

Wie zuletzt im Museumsblog zu lesen war, gibt es im Universalmuseum Joanneum dank der Expertise zahlreicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Biowissenschaften ein enormes Wissen im Bereich der Pilzkunde. Neben dem Schutz der Pilze widmen sich die Expertinnen und Experten aber auch neuen Arten – und dabei gibt es in unseren Wäldern noch so einiges zu entdecken.

» weiterlesen


Pilze: Begehrt, verkannt und gefährdet

Forschung | Naturkundemuseum

An der Abteilung Biowissenschaften des Universalmuseums Joanneum werden mit Unterstützung zahlreicher ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Pilzarten der Steiermark erfasst. Der Biologe Gernot Friebes erklärt, dass es leider auch weniger erfreuliches von den Pilzen zu berichten gibt und wie wichtig diese unscheinbaren Gewächse für das Ökosystem Wald sind.

» weiterlesen


Von der Liebe zu den Bergen, luftigen Höhen und dem Fotografieren

Naturkundemuseum

Den Grazer Geologen Kurt Stüwe und den Schweizer Fotografen und Flieger Ruedi Homberger verband ursprünglich die Leidenschaft für das Wandern. Doch sie mussten erst bis nach Alaska reisen, bis den beiden die zündende Idee kam, ihre beiden Disziplinen zu verbinden! Entstanden ist eine Reihe einzigartiger Aufnahmen der Alpen aus der Luft, die aktuell in der Ausstellung Landschaft im Wandel. Vom Matterhorn zum Vulkanland im Grazer Naturkundemuseum zu sehen ist.

» weiterlesen


Plastikwelt

Naturkundemuseum

Plastik, überall wo man hinsieht. Unsere Welt ist zugemüllt. Und das, obwohl es Plastik in der Form, wie wir es kennen, erst seit einigen Jahrzehnten gibt. Was Michael Pinter bei der Führung Grüne Mitte zur Ausstellung Endstation Meer? Das Plastikmüll-Projekt im Naturkundemuseum zu erzählen hat, ist ziemlich erschreckend.

» weiterlesen


We are Ecsite(d)! #ecsite2015

Kulturpolitik | Naturkundemuseum

Anfang Juni machte sich eine Gruppe von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Universalmuseums Joanneum – angeführt von Direktor Wolfgang Muchitsch – auf den Weg nach Trento, Italien. Ziel war die jährlich stattfindende Ecsite-Konferenz, die dieses Jahr über 1.100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 52 Ländern in die Hauptstadt des Trentino in das dortige Museum für Wissenschaft (MuSe) führte.

» weiterlesen


Radio Helsinki: Ein Gespräch über Plastikmüll

Naturkundemuseum

Am Mittwoch, dem 24. Juni, waren die beiden Kuratoren Bernd Moser und Michael C. Niki Knopp bei Radio Helsinki eingeladen, um über die Ausstellung Endstation Meer? Das Plastikmüll-Projekt zu sprechen. Im Rahmen der Sendereihe Natur im Äther lud Renée Mudri-Raninger, die wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Naturschutzbund Steiermark ist, zu einem Gespräch über Plastikmüll.

» weiterlesen


Manta, Manta – Wenn Design die Weltmeere rettet

Naturkundemuseum

Im Rahmen unserer Ausstellung Endstation Meer? Das Plastikmüll-Projekt kamen Studierende der FH-Joanneum auf uns zu und haben um Informationen über den sich in Plastikstrudeln sammelnden Plastikmüll gebeten. Wir konnten sie mit dem Schweizer Kuratorenteam der Wander-Ausstellung in Kontakt bringen und aus dem Informationsaustausch entstand ein schönes Projekt. Es hat zum Ziel, den Plastikmüll aus dem Meer zu fischen und einer Verwertung zuzuführen. Hoffen wir, dass es bald realisiert werden kann!

» weiterlesen


„Als hätte eine Plastikbombe eingeschlagen“

Kuratieren | Naturkundemuseum

Ein Interview mit Angeli Sachs, Kuratorin der Ausstellung Endstation Meer? Das Plastikmüll-Projekt. Wir sprachen mit ihr über die Verschmutzung der Meere, darüber, was wir anders machen können und wie die Ausstellung zustande kam. Bis August 2015 ist die Wanderausstellung des Museums für Gestaltung Zürich im Grazer Naturkundemuseum zu Gast.

» weiterlesen


Manege frei für den ersten Grazer Umweltzirkus

Naturkundemuseum

Im Zirkus erlebt man stets beeindruckende artistische Darbietungen. Balancieren, jonglieren, dressierte Kleintiere oder lustige Gauklereien: Bei der Vielzahl an dargebrachten Leistungen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Das wird diesen Freitag nicht anders sein, wenn das Joanneumsviertel zur Manege wird:

» weiterlesen