Kunst- & Naturvermittlung

In dieser Kategorie finden sich Beiträge zum Thema Kunstvermittlung.

Arbeitssituation im Vermittlungsprojekt "Like it! Facebook friends kuratieren", Gruppe von jungen Menschen sitzen um einen Tisch mit Arbeitsblättern

Kuratieren und Vermitteln: Modelle des vernetzten Arbeitens

Kunst- & Naturvermittlung | Kuratieren | Museumsakademie | Museumseinblicke

Wie verändert sich das Museum, wenn Agenden der Vermittlung und des Kuratorischen gleichwertig Raum greifen? Diese und weitere Fragen standen im Zentrum des Museumsakademie-Workshops am 17. und 18. September 2020 im Haus der Geschichte Österreich (hdgö) in Wien. Diskutiert wurden Modelle und Effekte der Kooperation ebenso wie Möglichkeiten der Organisationsentwicklung.

» weiterlesen


Kunst ⇆ Handwerk: Vom Kunsthaus Graz in die Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig

Kunst- & Naturvermittlung | Kuratieren | Museumsakademie | Museumseinblicke

Ursprünglich sollte die Ausstellung Kunst ⇆ Handwerk Anfang April in der Galerie für Zeitgenössische Kunst in Leipzig eröffnet werden. Doch der Transport der Kunstwerke konnte wegen der durch Sars-CoV-2 ausgelösten Grenzschließungen nicht mehr stattfinden und ließ mehrere Wochen auf sich warten. Am 15.5. wurde die Ausstellung dann mit den entsprechenden Einlass- und Abstandsregeln und großem Interesse eröffnet.

» weiterlesen


Die ganze Stadt – Bauwelt Kongress 2019

Kunst- & Naturvermittlung | Kuratieren | Museumsakademie | Museumseinblicke

Am 5. und 6. Dezember fand in der Berliner Akademie der Künste der Bauwelt-Kongress 2019 statt. Thema war „Die ganze Stadt“. Vor dem Hintergrund einer „zerfallenden Stadt“, so der Text der Einladung, „die in alt und neu, arm und reich, durchgeplant und planlos, angeschlossen und abgehängt“ zerfällt, sollte auf gegenwärtige Entwicklungen geschaut und danach gefragt werden, „wie sich Stadtplanung, Architektur, Mobilität und der Einsatz von Energie ändern müssen, und wie dies in eine Charta für die europäische Stadt der Zukunft münden kann.“

» weiterlesen


Stolze Bilanz der Museumswochen der Österreichischen Lotterien: 1031 junge Menschen + 1970 Museumsbesuche!

Kunst- & Naturvermittlung

Die Österreichischen Lotterien haben gleich zu Beginn des neuen Schuljahres über 1000 Schülerinnen und Schüler aus fünf Neuen Mittelschulen der Bildungsregion Steirischer Zentralraum zur erlebnisreichen Entdeckungstour durch sämtliche Museen und Ausstellungshäuser des Universalmuseums Joanneum nach Graz eingeladen – komfortable Anreise mit dem Reisebus aus Graz-Umgebung inklusive!

» weiterlesen


„Mich hat noch nie ein Mensch mit Demenz nach einer Jahreszahl gefragt“

Kunst- & Naturvermittlung

Wie kann man Menschen mit kognitiven Einschränkungen mit einer Teilhabe-orientierten Vermittlungsstrategie Kulturgenuss ermöglichen? Dieser Frage widmet sich Jochen Schmauck-Langer von dementia+art, der unser Vermittlungspersonal bei einem Fortbildungsseminar auf die Arbeit mit Menschen mit Demenz vorbereitet. Im Interview spricht er über Niedrigschwelligkeit im Museum und erklärt, warum Emotionen in der Kunstvermittlung wichtiger als Fakten sein können.

» weiterlesen


… und zum Schluss noch in die Rauchstube

Kunst- & Naturvermittlung | Volkskundemuseum

Genau so soll es sein: sich im Museum wie daheim fühlen! Schön ist es anzusehen: Die Kinder der Volksschule Schönau – nicht weniger als 17 Nationen sind in ihr vertreten – gehen mittlerweile im Volkskundemuseum ein und aus, als wäre es ihr zweites Wohnzimmer … Man sieht und hört: Sie fühlen sich hier pudelwohl, kennen auch schon alle Ecken und Winkel und kommen hoffentlich auch als junge Erwachsene immer noch gerne in „ihr“ Volkskundemuseum zurück!

» weiterlesen


Schule schaut Museum – 9. Nationale Vermittlungsoffensive und Aktionstag

Kunst- & Naturvermittlung

Am 7. März 2018 wurde das Universalmuseum Joanneum im Rahmen des nationalen Aktionstags „Schule schaut Museum“ von rund 1.227 jungen Menschen besucht, „auf den Kopf gestellt“ und fast möchte man meinen „nach außen gestülpt“: Das Straßenbild um unsere Museen herum – das war schon von weit her ersichtlich – war geprägt von jungen Menschen auf ihrem Weg zu uns. In den Museen selbst herrschte wahrlich Hochbetrieb! Nach dem Motto „kreativ sein, fragen, staunen, sehen, lernen“ lag Neugier und Spannung in der Luft und alle Beteiligten zeigten sie: die Begeisterung fürs Museum!

» weiterlesen


„Der Klimawandel und die Steiermark“ – Das war der „Schauplatz Natur“ im Dezember

Kunst- & Naturvermittlung

Am Dienstag, dem 12. Dezember 2017, stand im Naturkundemuseum alles im Zeichen des Klimawandels und seiner Auswirkungen auf Graz und die Steiermark. Und so wurde vom Team der Naturvermittlung des Naturkundemuseums mit 10 weiteren namhaften Kooperationspartnern ein abwechslungsreiches Programm erstellt. Vom Vormittagsprogramm für Schulen aus der ganzen Steiermark über einen Einführungsvortrag zum Thema von Univ.-Prof. Dr. Gottfried Kirchengast bis hin zu Diskussionen mit Spezialisten war für alle etwas dabei. Eine Rückschau.

» weiterlesen


Wie funktioniert das eigentlich mit der Tier- und Pflanzenpräparation?

Kunst- & Naturvermittlung | Kuratieren | Museumsakademie | Museumseinblicke

Am 22. November 2017 fand zum ersten Mal, direkt in den Räumlichkeiten des Naturkundemuseums, ein Präparationsworkshop statt. Martin Unruh (Tierpräparator) und Elke McCullough (Zoologin / Wirbellosen- und Pflanzenpräparatorin) präsentierten ein zweiteiliges Programm, bei dem die Besucher/innen aufgefordert waren, auch praktisch in die Präparationskunst einzutauchen...

» weiterlesen


Landesaufnahme(n): Vergessene Brauereien im Bezirk Murtal – Paulus, Grünhübl, Farrach

Kunst- & Naturvermittlung | Kuratieren | Museumsakademie | Museumseinblicke

Im Rahmen des Projekts „Landesaufnahme – Steirische Wirtschaftsgeschichte in Foto-, Film- und Tondokumenten seit 1850“ begaben sich die Multimedialen Sammlungen diesmal im Raum Judenburg auf eine medienhistorische Spurensuche, und zwar nach längst nicht mehr bestehenden Brauereibetrieben. Bei ihren Recherchen wurden sie erfreulicherweise vom Museumsverein Judenburg und den Regionalhistorikern Ingomar Gröbl (Zeltweg) und Philipp Stellnberger (Judenburg) unterstützt.

» weiterlesen


Auf ins Ungewisse: Fünf Fragen an Barbara Steiner 

Kunst- & Naturvermittlung | Kunsthaus Graz

Die Ausstellung "Auf ins Ungewisse" zeichnet die Entstehung des Kunsthauses Graz nach und geht dabei dem Verhältnis zwischen visionären Ideen und deren Umsetzung nach. Diesem Themenfeld zwischen Idee, Planung und Realisierung widmet sich die Kunstvermittlung schon seit der Eröffnung des Hauses im Jahr 2003 auf verschiedenen Ebenen. Deshalb hat Monika Holzer-Kernbichler der neuen Kunsthaus-Leiterin fünf Fragen zur Ausstellung gestellt.

» weiterlesen


Spielen – play for connections

Kunst- & Naturvermittlung | Kunsthaus Graz | Kuratieren

Neben zahlreichen Treffen der Jugendgruppe im Kunsthaus Graz, wo wir uns über Ausführung und Gestaltung der Ausstellung Gedanken machten und fleißig diskutierten, hatten wir auch die Möglichkeit, einige Institutionen näher kennenzulernen. Da eine der Residencies des Projektes sich mit dem Thema des Spieles und des Spielens auseinandergesetzt hatte, nahmen wir eine Einladung in die steirische Landesludothek Ludovico sehr gerne und herzlich an.

» weiterlesen


Die Zeit in der Jugendgruppe

Kunst- & Naturvermittlung | Kunsthaus Graz | Kuratieren

Vereint durch das Interesse an Kunst und den Wunsch, ein Museum nach eigenen Vorstellungen mitgestalten zu können, fand die Jugendgruppe des Kunsthauses Graz im Frühling des vergangenen Jahres zusammen, um im Zuge des Projektes Translocal: Museum as Toolbox gemeinsam über Kunst, Museen und Kommunikation nachzudenken. Ziel war, neben dem Konzipieren einer Ausstellung, vor allem der Austausch untereinander und das Ausloten der Möglichkeiten. Die grundlegende Frage hierbei war, was ein Museum alles (sein) kann.

» weiterlesen


Landesaufnahme(n): Von Erdölbohrversuchen, einem 15.000 Liter Weinfass für die Sowjetunion und einem „Tortenkaiser“ am Kirchplatz – ein medienhistorischer Expeditionsbericht

Kunst- & Naturvermittlung | Kuratieren | Museumsakademie | Museumseinblicke

Im Rahmen des Projekts „Landesaufnahme – Steirische Wirtschaftsgeschichte in medienhistorischen Artefakten seit 1850“ - gefördert vom Land Steiermark, Referat Wissenschaft und Forschung - setzen die Multimedialen Sammlungen am Universalmuseum Joanneum mit ihren Partnerinnen und Partnern ihre (medien-)geschichtliche Spurensuche in den steirischen Regionen fort. Im Fokus stehen diesmal analoge fotografische und audiovisuelle Zeugnisse zur steirischen Wirtschafts- und Industriegeschichte seit der Mitte des 19. Jahrhunderts. Dabei sind Foto-, Film-/Video- und Tondokumente von bestehenden Industrieleitbetrieben und traditionsreichen Gewerbeunternehmen genauso von Interesse wie jene bereits „verschwundener“ Wirtschaftsbetriebe und/oder längst „abgekommener“ Wirtschaftszweige.

» weiterlesen


Begabungsfeld Museum – eine Kooperation mit der NMS Hasnerplatz

Kunst- & Naturvermittlung | Kunsthaus Graz

Dieses Schuljahr durfte ich in meiner Arbeit als Kunstvermittlerin ein besonders spannendes Kooperationsprojekt begleiten. Die NMS Hasnerplatz bietet für ihre Schüler/innen der Ganztagsschule verschiedene Begabungsfelder am Nachmittag an, an denen sich die Kinder der ersten und zweiten Klassen beteiligen können. Das „Begabungsfeld Museum“ war diesmal bei uns im Kunsthaus Graz zu Gast und wir haben gemeinsam den Kinderaudioguide neu gestaltet.

» weiterlesen


Ein roter Faden

Kunst- & Naturvermittlung | Kunsthaus Graz

Wie der Name BIG WIRBEL schon vermuten lässt, ist er erstens keine Kleinigkeit und zweitens eine Sache, die Bewegung impliziert. Monika Holzer-Kernbichler und ihr engagiertes Team haben mit Herzblut das 2,5-Tage-Festival zum Thema „Strich und Faden“ umgesetzt und mehr als 3.000 Menschen die Freude am Gestalten und die Auseinandersetzungen rund um das Textile näher bringen können. Begleiten Sie mich auf den Stationen meiner Tour durch das Programm! Persönliche Erfolgserlebnisse inklusive.

» weiterlesen


BIG WIRBEL. “Klappe, die Achte:” Genähte Akte

Kunst- & Naturvermittlung | Kunsthaus Graz

Lisa Reiter gibt Einblick in ihre Arbeit auf Strumpfhosen und lädt dazu ein, gemeinsam mit ihr nach Stich und Strich, mit Nadel und Faden Spuren zu hinterlassen. Auf großflächigen, textilen Leinwänden werden Körper, Konturen und Formen erforscht. Es wird mit Fäden gezeichnet und mit Linien genäht. Silhouetten entstehen und die Handschriften der einzelnen Teilnehmerinnen und Teilnehmer verbinden, vernähen und verketten sich.

» weiterlesen


BIG WIRBEL. “Klappe, die Sechste:” KLEIDERWERK mit Werkstadt Graz

Kunst- & Naturvermittlung | Kunsthaus Graz

Den Kern von KLEIDERWERK bildet ein Schneideratelier, über das gegenwärtige gesellschaftliche Themen wie Vertreibung, Migration und Integration aufgegriffen und transformiert werden. Kunst wird im KLEIDERWERK zu einer sozialen Praxis, die Schneiderei zu einem „Zentrum der Zusammenarbeit“, in dem kreatives Arbeiten, handwerkliches Können und transnationale Kommunikation im Mittelpunkt stehen.

» weiterlesen


KoOgle – International Kochen

Kunst- & Naturvermittlung | Kunsthaus Graz

Es köchelt, es duftet, es dampft und es wird gelacht. „KoOgle-International Kochen“ hat diesmal nicht nur meinen, sondern auch den Bauch des Friendly Alien knurren lassen. Gemeinsam mit KAMA Graz, einer jungen, rein ehrenamtlichen Organisation, die Kurse von Asylsuchenden, Migrantinnen, Migranten und Asylberechtigten anbietet. Mit Sara aus dem Irak und Ousman aus Afrika luden wir zum gemeinsamen Kochen und Essen ein.

» weiterlesen