Ausstellungen

13 Standorte, 18 Museen und mehr als 4,9 Millionen Sammlungsobjekte: Was es wo und wann zu sehen gibt, erfährt man hier.

Die Alte Galerie ganz neu!

Alte Galerie | Ausstellungen

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Am 26. April erstrahlt die Alte Galerie in neuem Glanz. Bis dahin müssen hier ganze 15 Räume neu gestaltet, 300 Objekte bewegt und installiert und 1.999 m2 Wände neu gestrichen werden. Wir bekamen einige Einblicke in den Umbau.

» weiterlesen


Bianca Russ-Panhofer im Interview

Kuratieren | Peter Rosegger

Bianca Russ-Panhofer ist Sammlungskuratorin für die Sammlung Peter Rosegger in Krieglach. In ihr Aufgabengebiet fallen die Inventarisierung der Sammlung, der Aufbau der Bibliothek, die Betreuung der Homepage, das Erstellen von Vermittlungsprogrammen und sie ist Ansprechpartnerin für Presse und wissenschaftliche Anfragen. Da das Rosegger-Team recht klein aber fein ist, hilft sie auch noch überall aus, wo es notwendig ist und erledigt auch alles was darüber hinaus noch anfällt, wie zum Beispiel Gartenarbeiten.

» weiterlesen


Der Künstler, das Werk und die Ausstellung

Kunsthaus Graz

Am 14.2. eröffneten wir die Ausstellung Jun Yang. Der Künstler, das Werk und die Ausstellung. Der Titel klingt nicht nur übertrieben, er ist es auch. „Der“ Künstler, „das“ Werk und „die“ Ausstellung? Man kann den Titel durchaus auch als Parodie lesen, als eine Parodie auf den singulären (männlichen) Künstler, das einzigartige Werk und die repräsentative Einzelausstellung.

» weiterlesen


Gibt es einen Unterschied zwischen zeitgenössischer österreichischer, europäischer und außereuropäischer Kunst?

Kunsthaus Graz

Vor Kurzem wurde ich gefragt, was der Unterschied „zwischen zeitgenössischer österreichischer, europäischer und außereuropäischer Kunst“ sei. Diese Frage hat mich in verschiedener Hinsicht erstaunt. Ist österreichische Kunst denn keine europäische? Und was macht man mit kulturellen Überlagerungen, die sich nationalen oder kontinentalen Kategorien entziehen?

» weiterlesen


MENSCHENBILDER

Neue Galerie mit BRUSEUM

In der Ausstellung „Hrdlicka/Martinz“ in der Neuen Galerie Graz trafen Schüler/innen des Bundesgymnasiums Pestalozzistraße mit Kulturvermittlerin Romana Schwarzenberger auf das Schaffen zweier Künstlerpersönlichkeiten, die sich intensiv mit herrschenden sozialen und politischen Bedingungen ihrer Zeit auseinandergesetzt hatten.

» weiterlesen


Das Bronze House von Plamen Dejanoff in Sofia

Kunsthaus Graz

Am 14.12. fand in der Nationalgalerie in Sofia eine Podiumsdiskussion zu zeitgenössischer Kunst im öffentlichen Raum statt. Es diskutierten Vanessa Joan Müller, Dramaturgin an der Kunsthalle Wien, Luchezar Boyadjiew, bulgarischer Künstler, und ich. Anlass war die Aufstellung des Bronze House von Plamen Dejanoff auf dem Alexander-Battenberg-Platz.

» weiterlesen


Landesaufnahme(n): Das Rad dreht sich weiter – von der „Gefühlsstatik“ eines Wagnermeisters zur Produktion von Feuerwehrkraftfahrzeugen made in Styria

Museum für Geschichte

Auf der Suche nach steirischen Wirtschaftsgeschichten im Zuge des Projekts „Landesaufnahme II“ durften wir Franz Lohr in Hönigtal in der Gemeinde Kainbach bei Graz besuchen. Seine Passion gehört dem Wagnerhandwerk, seine Familiengeschichte und seine berufliche Laufbahn widerspiegeln eindrucksvoll den technischen Fortschritt mit all seinen Auswirkungen auf Berufsbilder und Wirtschaft im 20. Jahrhundert.

» weiterlesen


„Womit habe ich das verdient?“

Kunsthaus Graz

Als der LKH-Krankenhausseelsorger Mitte September beim Augenoptiker Kurt Otter seine Kontaktlinsenflüssigkeit einkauft, bekommt er sie zu seiner großen Überraschung geschenkt. Geradezu geschockt und etwas peinlich berührt kauft er das Gleiche gleich noch einmal und betont, dass er sich dieses zweite Produkt nicht auch noch schenken lassen kann.

» weiterlesen


Landesaufnahme(n): Die „Traussner Mühle“ – eine mehrdimensionale Wirtschaftsgeschichte an der steirisch-slowenischen Grenze

Museum für Geschichte

Im August 2016 übernahm der junge südsteirische Landwirt Dieter Tatzl die an der Südbahn zwischen Ehrenhausen und Spielfeld gelegene „Traussner Mühle“. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, die über 400 Jahre alte Mühle – einst Herrschaftsmühle („Hofmühle“) des Freiherren Ruprecht von Eggenberg – nicht nur baulich zu erhalten, sondern auch weiterhin in Einklang mit der Natur und der handwerklichen Tradition zu bewirtschaften.

» weiterlesen


Kongolesische Kunst in einer globalisierten Welt

Kunsthaus Graz

Letzten Samstag haben wir die Ausstellung "Congo Stars" eröffnet. Afrikanische Kunst wird nun endlich nicht mehr nur in ethnologischen Museen gezeigt, sondern auch in großen Kunstinstitutionen. Dies wurde von documenta-Präsentationen sowie verschiedenen Biennalen und Festivals vorbereitet. Dort taucht afrikanische Kunst inzwischen ganz selbstverständlich als Teil eines globalisierten Kunstbetriebs auf.

» weiterlesen


Freier Handel?

Kunsthaus Graz

„Echt? Das ist jetzt aber nicht versteckte Kamera, oder?“, hat mehr als nur eine Person in den letzten Tagen bei ihrem Einkauf an der Kasse gesagt. Denn es gab etwas umsonst! Im nahen Blumengeschäft etwa, beim Optiker oder sogar beim Friseur.

» weiterlesen


Das Leben an der österreichisch-slowenischen Grenze von 1919 bis 1945

Museum für Geschichte

Am 13. September 2018 wird der zweite Teil der von Helmut Konrad kuratierten Ausstellung „100 Jahre Grenze“ im Museum für Geschichte eröffnet. Dieser widmet sich dem „Leben an der Grenze“. Die Zeitspanne zieht sich, beginnend im Jahr 1919, als die Grenze festgelegt wurde, über eine schwierige Phase, die den Zweiten Weltkrieg inkludiert. Nach Ende des Krieges schließt das Kapitel mit einem aussichtsreichen Bild der österreichisch-jugoslawischen Grenze im Weinbaugebiet.

» weiterlesen


„The Great Exhibition of the North“

Kunsthaus Graz

Von 22. Juni bis 09. September 2018 fand in Newcastle-upon-Thyne und Gateshead, im Prinzip eine Doppelstadt links und rechts des Flusses Thyne gelegen, eine große Schau über den Norden Englands statt. Die Parallelen zur künftigen „STEIERMARK SCHAU“ lagen auf der Hand, ging es doch bei der „Great Exhibition of the North“ darum, Aufmerksamkeit für eine Region zu erzeugen und gleichzeitig identitätsstiftend zu wirken.

» weiterlesen


„… hoffend, dass die Möbel auch in Graz Anklang finden …“ – Ein Jugendstilmöbel für das Joanneum aus dem Riemerschmid’schen Meisterkurs von 1904

Konservieren & Restaurieren | Museum für Geschichte

Am 20.6.2018 wurde die Sonderausstellung „Richard Riemerschmid. Möbelgeschichten“, kuratiert von Petra Krutisch, im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg eröffnet. Die Schau würdigt den berühmten Designer des Jugendstils zu seinem 150. Geburtstag. Riemerschmid (1868–1957) war bildnerischer Entwerfer, Kunstprofessor, Architekt und einer der bedeutendsten Künstler des Jugendstils im deutschsprachigen Raum.

» weiterlesen


Bibongo wuchs weiter

Kunsthaus Graz

Die Kinderstadt hat im Stadtmuseum wieder ganz viele Kinder über eine ganze Woche Demokratie erfahren lassen. Es gab Kinder, die in Berufe wie BäckerIn, BürgermeisterIn, VersicherungsmaklerIn oder auch WünscheerfüllerIn (!) haben schnuppern können;

» weiterlesen


Kinderstadt Bibongo

Kunsthaus Graz

Schon von Weitem hört man durch die Sackstraße Kinderstimmen hallen. Durch die weit geöffneten Türen des Graz Museums dringt das Werken, Verhandeln, Ausdenken, Schaffen und Plaudern der Kinderstadt ins Leben der Stadt Graz hinein.

» weiterlesen


Unterkategorien