Hirten- und Krippenlieder in der Antoniuskirche, Foto: UMJ

29. November 2013 / Martina Edler

Gesang und Musik in der Adventzeit

Volkskundemuseum

Musik erklingt auch im Grazer Volkskundemuseum: Bereits seit 1916 werden die Hirten- und Krippenlieder in der Antoniuskirche des Volkskundemuseums aufgeführt, und heuer gibt es gleich zwei Jubiläen zu feiern: Das Museum feiert seine 100-jähriges Bestehen und auch der Geburtstag von Peter Rosegger jährt sich zum 170. Mal.

Gesang und Musik – besser kann man das Leben nicht zieren“, sagte einst Peter Rosegger!

Hirten- und Krippenlieder in der Antoniuskirche, Foto: UMJ

Hirten- und Krippenlieder in der Antoniuskirche,
Foto: UMJ

Aus Anlass des runden Geburtstags des bekannten steirischen Dichters haben wir uns in der Liedgutsammlung „Volkslieder aus Steiermark“ (1872) umgeschaut und uns auf die Suche nach passenden Hirten- und Krippenliedern gemacht. Darin finden sich zahlreiche Liedaufzeichnungen von Peter Rosegger, die er gemeinsam mit Richard Heuberger veröffentlichte. Die Gründe für seine Auswahl waren durchaus unterschiedlich: Einige der Lieder hat ihm seine Mutter Maria am Kluppeneggerhof in Alpl bei Krieglich vorgesungen, andere sind ihm in Erinnerung geblieben, weil sie ihn beeindruckt haben, und wiederum andere wollte er vor dem Vergessen bewahren.

Geburtshaus

Geburtshaus von Peter Rosegger, Alpl,
Foto: UMJ/KH Wirnsberger

Für das diesjährige Programm haben wir die vielfältige Liedauswahl, die den ganzen Weihnachtskreis umschließt, um einige Hirtenlieder aus den Aufzeichnungen von Peter Rosegger ergänzt. Diese geben den Aufführungen eine ganz besondere Note!

Text: Martina Edler

Bisher erschienen:
Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4

Infos zu den Hirten- und Krippenliedern 2013:

Termine:
Mittwoch: 11.12.2013, 19 Uhr
Freitag: 13.12.2013, 19 Uhr
Sonntag: 15.12. 2013, 19 Uhr
Antoniuskirche, Paulustorgasse 11, 8010 Graz
Nähere Informationen: +43-316/8017-9899 und -9878
Kartenvorverkauf: täglich von 8-14 Uhr im Infopoint des Volkskundemuseums, keine Kartenreservierungen möglich! An den Veranstaltungstagen sind Restkarten bis 19 Uhr erhältlich.

Kategorie: Volkskundemuseum
Schlagworte: Hirten- und Krippenlieder


Folgende Beiträge sind für dich interessant:

  • Ein Haus voller Geschichte(n) Peter Rosegger, 1843 am Kluppeneggerhof am Alpl in Krieglach geboren, verließ 1865 die engere Heimat, um in Graz seine mangelhafte Schulbildung zu verbessern. Aus ihm wurde ein gefeierter Schriftsteller. Die Eltern und vier jüngere Geschwister blieben am Hof zurück, der 1868 verkauft […]
  • Dem Zufall ein Schnippchen schlagen Superstition – Dingwelten des Irrationalen Das Projekt „Superstition – Dingwelten des Irrationalen“ wurde vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung gefördert. Abschließend kamen im vergangenen November Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen aus dem deutschsprachigen […]
  • Neue Galerie Graz zeigt Michelangelo Pistoletto Keine Frage, mit Michelangelo Pistoletto hat ein großer Künstler seine Zelte in Graz aufgeschlagen. Zur Eröffnung der Ausstellung Michelangelo Pistoletto. Selbstporträts, Spiegel, Minus-Objekte, ist der Künstler persönlich aus Biella angereist. Schon seit 27. Mai ist Michelangelo […]
  • Schloss Eggenberg ist Europaschutzgebiet   Im Schloss Eggenberg wird mit größter Vorsicht gehandelt, um die Hufeisennase nicht zu gefährden: Auf bauliche Maßnahmen wird völlig verzichtet, solange die Fledermäuse im Dachgeschoss sind, Ein- und Ausflugsöffnungen werden erhalten und verbessert und Hangplätze werden […]
  • „… hoffend, dass die Möbel auch in Graz Anklang finden …“ – Ein Jugendstilmöbel für das Joanneum aus dem Riemerschmid’schen Meisterkurs von 1904 Die Riemerschmid’schen Meisterkurse – Innovation im Kunstgewerbe um 1900 Nachdem zunächst – von 1901 bis 1902 – Peter Behrens die ersten Meisterkurse am Bayerischen Gewerbemuseum in Nürnberg abhielt, folgte zwischen 1903 und 1905 Richard Riemerschmid mit drei vierwöchigen Kursen, an […]
  • „Knurbeln und Knobeln“ in der Kinderausstellung Schneckenhaus und Glitzerstein Am 08. September eröffneten Günter Brus und seine Tochter Diana die Ausstellung Schneckenhaus und Glitzerstein. Märchenhaftes und Kinderleichtes von Günter Brus im BRUSEUM in der Neuen Galerie Graz. Es war eine Premiere für die Neue Galerie Graz, da es die erste speziell für Kinder […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>