Museumsbesuche sind keineswegs langweilig... Foto: UMJ / N. Lackner

4. April 2014 / Christoph Pelzl

Wenn Museen Schule machen…

Kunst- & Naturvermittlung

Bereits seit vielen Jahren bemüht sich das Universalmuseum Joanneum, Kinder und Jugendliche für das Museum zu begeistern. „Die große Nachfrage und positive Rückmeldungen spornen uns an, immer wieder neue Angebote vor allem für Schulen zu entwickeln“, so Markus Rieser, Leiter der Abteilung Besucher/innenservice, Kunst-, Kultur- und Naturvermittlung. So entstand auch der Aktionstag „Schule schaut Museum“, der im Kunsthaus Graz vor sechs Jahren seinen Anfang nahm, und auf Initiative des Joanneums seit nunmehr fünf Jahren bundesweit stattfindet. Rund 50 österreichische Museen beteiligen sich mittlerweile daran.

Regionen im Fokus

Das jüngste Projekt wurde gemeinsam mit dem Landesschulrat für Steiermark heuer im Frühjahr realisiert: Dank finanzieller Unterstützung durch Magna Steyr, die Sparte Industrie der WKO, sowie den steirischen Landesräten Michael Schickhofer (Bildung, Jugend und Familie) und Christian Buchmann (Wirtschaft, Europa und Kultur) hatten heuer auch erstmals Schulen außerhalb von Graz und Graz-Umgebung die Möglichkeit, die Angebote aller Joanneums-Standorte bei freiem Eintritt und mit kostenloser Anreise zu nutzen. Einziger Wehrmutstropfen: Wir konnten nicht alle Schulen aus den steirischen Regionen nach Graz einladen – das hätte die Kapazitäten gesprengt.

 

LSR-Präsidentin Elisabeth Meixner und Joanneums-Intendant Peter Pakesch initiierten gemeinsam die "Museumswochen" Foto: UMJ / N. Lackner

LSR-Präsidentin Elisabeth Meixner und Joanneums-Intendant Peter Pakesch initiierten gemeinsam die “Museumswochen”
Foto: UMJ / N. Lackner

Um die Auswahl so fair wie möglich zu gestalten, konnten sich interessierte Schulen im Vorfeld für die Teilnahme an den Museumswochen bewerben. Ende Jänner ließen wir dann das Los entscheiden und zogen die teilnehmenden Schulen, die in den Genuss einer kostenlosen Busfahrt und eines speziellen Museumstages kamen.

Von 6. März bis einschließlich 2. April statteten uns insgesamt 26 Schulen aus allen Bezirken der Steiermark einen Besuch ab und tauschten das Klassenzimmer gegen einen Tag im Museum.

Die Rückmeldungen waren richtig schön zu lesen:

  • „Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen. Es war ein perfekt organisierter und sehr interessanter Tag. Sowohl für unsere Schüler und Schülerinnen, als auch für uns Lehrerinnen. Die Guides waren pädagogisch und fachlich überaus kompetent und konnten unsere Kinder richtig begeistern.“
  •  „Vielen Dank für die Ermöglichung dieser Museumsbesuche. Gratulation zur hervorragenden Organisation dieser Veranstaltung! Für uns aus der entfernten Provinz sind solche Möglichkeiten Mangelware. Am kulturellen Leben teilzunehmen ist für viele Eltern mit mehreren schulpflichtigen Kindern mit enormen Kosten verbunden.“
  •  „Ich möchte mich für den schönen Museumstag im Schloss Eggenberg bedanken. Meine Schüler und natürlich auch wir Lehrer haben diesen Tag sehr genossen, denn wir haben ja aus Kostengründen nicht so oft die Gelegenheit die Museen in Graz zu besuchen: eine Super-Aktion für uns!!!
  • Alles hat bestens geklappt, deshalb wollte ich mich noch einmal für die tolle Organisation bedanken!“
  • „Wir haben uns zu diesem kostenlosen Museumstag angemeldet, um auch unseren SchülerInnen die Möglichkeit zu geben ein Museum in Graz zu besuchen. Die meisten Kinder unserer Schule waren noch nie in einem Museum. Das Kunsthaus kennen viele von außen, sie würden es auch gerne von innen sehen. Wir würden Ihre Angebote gerne öfter in Anspruch nehmen, aber die Transportkosten übersteigen oft das Buget der Eltern.“

 ___________________________________________________________________________________

Museumsbesuche sind keineswegs langweilig... Foto: UMJ / N. Lackner

Museumsbesuche sind keineswegs langweilig…
Foto: UMJ / N. Lackner

Warum legt das Joanneum so großen Wert auf die gute Zusammenarbeit mit den Schulen?  Markus Rieser: „Der Eindruck des Originals macht viele Themen aus dem Lehrplan anschaulicher und lebendiger! Auf diese Weise lernen junge Menschen das Museum als spannenden Lern- und Erlebnisort kennen, der auch über die Schulzeit hinaus immer wieder neue Denkanstöße liefert. Jeder Standort des Joanneums bietet spezielle Workshops und Führungen für alle Schultypen und Schulstufen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tauschen sich regelmäßig mit den Lehrerinnen und Lehrern aus und stimmen so das Programm auf die Bedürfnisse der Schulen ab.“

Auch LSR-Präsidentin Elisabeth Meixner ist von der Zusammenarbeit angetan: „Das inhaltliche Spektrum der angebotenen Schwerpunkte macht die wunderbaren Angebote für viele Unterrichtsfächer zu einer idealen Ergänzung.“

 

Foto: UMJ / N. Lackner

Foto: UMJ / N. Lackner

Wir hoffen, auch 2015 wieder die „Museumswochen“ realisieren zu können, denn um eine Professorin aus einer der teilnehmenden Schulen zu zitieren:

„Kunst und Kultur fördern die Entwicklung der Jugend und unserer Gesellschaft und lösen dynamische Kräfte aus, erweitern Perspektiven und schaffen neue Zugänge.“

 

Weitere Informationen unter www.museum-joanneum.at/schule

Kategorie: Kunst- & Naturvermittlung
Schlagworte: Schule | Schule schaut Museum


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>