10. Juni 2016 / Marion Kirbis

Geocaching – Eine Schnitzeljagd an der Mur

Joanneum Digital | Museum für Geschichte

Ab heute befindet sich am Facebook-Profil des Museums im Palais der erste Hinweis für das Geocaching – eine Schnitzeljagd durch Graz. Dabei können Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Mur erkunden und freien Eintritt in die Ausstellung Die Mur. Eine Kulturgeschichte gewinnen.

Anlässlich der Ausstellung Die Mur. Eine Kulturgeschichte hat sich das Team des Museums im Palais etwas Besonderes einfallen lassen: die Suche nach einem Geocache mitten in Graz!

Die Mur, Ausstellungsansicht, Foto: N. Lackner/Universalmuseum Joanneum

Die Mur, Ausstellungsansicht, Foto: N. Lackner/Universalmuseum Joanneum

Geocaching?

Geocaching ist eine Art Schnitzeljagd. Normalerweise werden dazu im Internet Koordinaten veröffentlicht, an deren Stelle sich der Cache (der Gegenstand, den man suchen soll) befindet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Museums im Palais haben dieses Konzept etwas abgewandelt und statt Koordinaten einen ersten Hinweis auf der Facebook-Seite des Museums veröffentlicht. Anders als üblich, läuft die Suche bis auf diesen ersten Tipp komplett analog ab. Das heißt, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind weder auf ein Smartphone noch auf eine Internetverbindung angewiesen.

Die Mur, Ausstellungsansicht, Foto: N. Lackner/Universalmuseum Joanneum

Die Mur, Ausstellungsansicht, Foto: N. Lackner/Universalmuseum Joanneum

Das Facebook-Posting führt Neugierige an den Startpunkt der Schnitzeljagd, an dem ein erster Tipp auf sie wartet. Mit etwas Nachdenken finden sie so die nächste Station, an der ein weiterer Hinweis mit Bezug zur Mur die Spielerinnen und Spieler erneut weiterleitet. Nach diesem Prinzip kommen sie so dem Cache Schritt für Schritt näher.

Freier Eintritt für Gewinnerinnen und Gewinner

Die Idee zum Geocaching hatte Christoph Pietrucha. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des Museums und beschäftigt sich auch mit Partizipationsmöglichkeiten für Besucherinnen und Besucher. „Das Geocaching soll in erster Linie zum Spazieren und Entdecken der Mur einladen“, erklärt Pietrucha, „die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich aber auch den freien Eintritt in die Ausstellung erspielen.“ Am Ende der Schnitzeljagd finden sie nämlich den Cache in Form eines Passwortes, mit dem sie gratis in die Ausstellung im Museum im Palais kommen können (aber natürlich nicht müssen). Pietrucha hofft, dass die Aktion den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Spaß machen wird und dass auf sie noch viele weitere folgen werden.

Die Mur. Eine Kulturgeschichte
Museum im Palais, Sackstraße 16, 8010 Graz
Laufzeit: 28.08.2015–17.07.2016

Kategorie: Joanneum Digital | Museum für Geschichte
Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>