Foto: Team Kunstvermittlung

3. August 2021 / Monika Holzer-Kernbichler

Ein neuer Schulhof für die MS St. Andrä

Kunsthaus Graz

„Wenn ich in den Hof gehe, will ich mich wohlfühlen…“ (Sedanur)

Im Rahmen der STEIERMARK SCHAU widmet sich das Kunsthaus Graz den Zukünften. Das wichtige Kapitel „Bildung“ in der Ausstellung unterstützen wir Kunstvermittler*innen mit unserer Expertise in Theorie und Praxis. Ein zentrales Projekt entstand dabei mit der MS St. Andrä, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft des Kunsthauses Graz befindet und dennoch in vielen Belangen sehr weit entfernt zu sein scheint. Gemeinsam mit den Künstlerinnen Christine und Irene Hohenbüchler und Lukas Maria Kaufmann entwickelten wir mit der Schule ein Projekt, von dem diese längerfristig profitieren sollte.

Foto: Team Kunstvermittlung

Schnell fiel die Wahl auf den tristen Schulhof, für den die Schüler*innen viele Ideen hatten.

Sie reichten von einem Kebabstand im Hof, über Hängematten, Wandmalereien mit Luftballons, bis zu Bewegungs- und Rückzugsorten.

Via Zoom trafen wir uns während des Lockdowns mehrfach mit den Schüler*innen, den Pädagog*innen, den Künstler*innen und deren Studierenden aus Wien und Münster, die aus den gezeichneten Träumen der Schüler*innen realisierbare Entwürfe entwickeln sollten. Eine große bunte Gruppe war am Bildschirm geleichberechtigt und auf Augenhöhe aktiv. Von allen Seiten wurden große Anstrengungen unternommen, das Projekt auf Distanz konkret werden zu lassen.

 

Von 25. – 28. Mai fand eine erste intensive Projektwoche dann tatsächlich von statt. Gemeinsam entwickelten die Künstler*innen mit allen Beteiligten vor Ort in einem sehr gleichberechtigten Prozess das konkrete Wandbild, das nun das dominierende Grau im Hof durch helle, leuchtende Farben verdrängt und zum Strahlen bringt. Mit Unterstützung von Tischlern der Zentralwerkstätte des Universalmuseum Joanneum bauten die Jugendlichen vor Ort robuste Bänke, die sich ebenfalls farblich einfügen, aber – wie sich bald herausstellte – viel zahlreicher sein könnten! Ein Teil der Gruppe besuchte jeweils die STEIERMARK SCHAU, was für viele ein neues Erlebnis war.

Foto: Team Kunstvermittlung

Im Herbst 2021 sollte die zweite Phase folgen, die der Schulerhalter nun aber selbst über den Sommer umsetzen wird. Es sollen Bäume gesetzt werden um Schattenspender zu bekommen und Rückzugsorte zu schaffen. Es werden diverse Spielgeräte angekauft und installiert, die Tribüne soll beschattet werden können und vieles mehr.

Was uns besonders freut ist, dass durch den Club Rotary Kunsthaus Graz auch ein Trinkbrunnnen installiert werden wird, der nach den Entwürfen der Schüler*innnen ausgeführt werden soll.

Foto: Team Kunstvermittlung

Durch die Zusammenarbeit so vieler verschiedener Menschen gepaart mit dem Willen, das Projekt entlang all seiner Wagnisse zu realisieren, gelang in unglaublich kurzer Zeit nicht nur eine Veränderung vor Ort, sondern prägte auch alle Beteiligten, die sich mit sehr viel Wertschätzung gegenseitig unterstützen.

Monika Holzer-Kernbichler,
Leitung Kunstvermittlung Kunsthaus Graz

 

„Die gesamte Mittelschule St. Andrä freut sich riesig, dass das Kunsthaus Graz das Projekt “Schulhof” möglich macht. Durch die Unterstützung der Künstler*innen und den Studierenden der TU Wien und Münster wird unser trister Schulhof in eine Wohlfühloase verwandelt. Die Schüler*innen können ihre eigene Kreativität freien Lauf lassen und dem Schulhof mit bunten Farben einen Teil ihrer Persönlichkeit schenken. Wünsche und Ideen werden aufgegriffen und gemütliche Sitzmöglichkeiten designt, die zum Ausruhen einladen. Die Arbeit mit Holz ist besonders interessant, da viele Kinder zuvor noch nie mit Holz gearbeitet haben und so sehen können, wie etwas Neues von Null entsteht. Nicht einmal das durchwachsene Wetter konnte unsere Motivation bremsen. Ein herzliches Dankeschön an das Kunsthaus Graz und an die Künstler*innen und Studierenden der TU Wien und Münster für das gelungene Projekt.“ (Sabine Gerlich, Beate Hödl, Barbara Temel, Pädagoginnen und Lili Rabitsch, Direktorin)

Kategorie: Kunsthaus Graz
Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>