STEIERMARK SCHAU: was sein wird

Von der Zukunft zu den Zukünften

10.04.-31.10.2021


Eröffnung: 09.04.2021
Kuratiert von: Katrin Bucher Trantow, Martin Grabner, Barbara Steiner

Ort: Space01, Space02, Space04, Needle, Vorplatz 

Kuratorische und wissenschaftliche Mitarbeit: Joana Grah, Katia Huemer, Michaela Humpel, Leo Kühberger, Isabel Lesjak, Monika Holzer-Kernbichler, Dirk Raith, Elisabeth Schlögl, Klaus Schrefler, Eva Taxacher, Lena Trichtel, Alexandra Trost, Edith Zitz
Ausstellungsgestaltung: studio-itzo (Martina Schiller, Rainer Stadlbauer), VHCK (Viktoria Hohl, Christian Konrad)

www.steiermarkschau.at

> Audioguide zur Ausstellung
> Kinderaudioguide zur Ausstellung
> Katalog zur Ausstellung
> Podcast zur STEIERMARK SCHAU


Über die Ausstellung

Die Ausstellung was sein wird im Kunsthaus Graz widmet sich den Spuren des Zukünftigen im Hier und Jetzt. Aus dem Aktuellen wird Mögliches, Unmögliches, werden ferne oder nicht allzu ferne Entwicklungen erfahrbar gemacht, die eine Gesellschaft der Zukunft multidimensional formen können: Bauen mit Holz, Myzelium oder Abrissmaterialien, nachhaltige Verpackungen, schulübergreifende Bildung, Lernen mit VR, ökologisches Wirtschaften, Gemeinwohlökonomie, Mitbestimmung/Teilhabe und die Rolle von Kunst und Kultur. Die Ausstellung zeigt also nicht die eine ferne Utopie oder den einen möglichen Entwurf für eine Idealgesellschaft. was sein wird skizziert Zukünfte. Im Plural.

© Bildrecht, Wien 2021

Der Ausgangspunkt ist die jetzige Situation in der Steiermark. Die Ausstellung schaut in die verschiedenen gesellschaftlichen Bereiche und versucht, wegweisende Szenarien zu identifizieren, die den gegenwärtigen Status quo überschreiten. Dabei wird auch ein Blick „zurück in die Zukunft“ geworfen, auf Zukunftsvorstellungen vergangener Jahrzehnte. Auf diese Weise verschränken sich historische und gegenwärtige Zukunftskonzeptionen, wodurch auch ein Aufgreifen und Weiterdenken von in Vergessenheit geratenen Überlegungen ermöglicht wird. Die in der Ausstellung vorgestellten Zukünfte (ob nun utopisch, dystopisch oder auch, je nach Blickwinkel, beides zugleich) kommen den uns umgebenden Realitäten nahe: ob es sich um den Strukturwandel im ländlichen Raum, um Logistik, Mobilität, Digitalisierung, Landwirtschaft, Kreislaufwirtschaft, Altern, Migration oder Geschlechtergerechtigkeit handelt. Die skizzierten Zukünfte könnten in den nächsten Wochen Veränderungen erzeugen, in den kommenden Monaten, in fünf, zehn oder fünfzig Jahren.

Die Schau im Kunsthaus entfaltet sich auf allen Ebenen des Gebäudes, vom Foyer über die Ausstellungsräume bis hin zur Needle, sie dehnt sich auch von den Räumen des Kunsthauses ins Internet aus und verschränkt dabei den physischen mit dem virtuellen Raum. Die Ausstellung öffnet sich dem Publikum als mehrdimensionales und mutierendes Netzwerk einer Auseinandersetzung zwischen Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft; zwischen Forschung, Praxis und künstlerischen Visionen; zwischen mikro und makro, lokal und global. Doch das Kunsthaus stellt nicht nur denkbare und mögliche Veränderungen in den verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen vor, während der Steiermark Schau sollen auch bestimmte Vorhaben konkret umgesetzt werden, wie etwa die Vermeidung von Verpackungsmüll im Ausstellungsbetrieb, der Einsatz nachhaltiger Materialien im Ausstellungsdesign sowie Inklusion im institutionellen Alltag.

Beteiligte der Ausstellung

Künstler*innen

Azra Akšamija
Iris Andraschek
Elke Auer
Alfredo Barsuglia
Sarah Bildstein
Herbert Brandl
Breathe Earth Collective (Karlheinz Boiger, Lisa Maria Enzenhofer, Andreas Goritschnig, Markus Jeschaunig, Bernhard König)
Christian Brix
Adina Camhy
Josef Dabernig

Mehr Expand Box

Plamen Dejanoff

Christian Eisenberger

Manfred Erjautz

Eva&Co, Veronika Dreier, Eva Ursprung

Peter Fend

Andreas Fogarasi

Anita Fuchs

G.R.A.M. (Martin Behr, Günther Holler-Schuster)

Julia Gaisbacher

Sonja Gangl

Joachim Hainzl

Daniel Hermes

Severin Hirsch

Christine und Irene Hohenbüchler

Barbara Holub

Eilfried Huth

Markus Jeschaunig

Johanna und Helmut Kandl

Helen Knowles

Ulrike Königshofer

Eva Koppler

Hans Kupelwieser

Marianne Lang

Angelika Loderer

Maryam Mohammadi

Alois Mosbacher

Muntean/Rosenblum

MyVillages (Antje Schiffers, Wapke Feenstra, Kathrin Böhm)

Karl Neubacher

Zita Oberwalder

Samson Ogiamien

Hannes und Herta Priesch

public works

Arnold Reinisch

Werner Reiterer

Oliver Ressler

Risograd

Martin Roth

Michael Sladek

Onur Sönmez

SPLITTERWERK

Kurt Stadler

Edda Strobl

Ingeborg Strobl

studio ASYNCHROME (Marleen Leitner, Michael Schitnig)

Superflux

Erika Thümmel

Milica Tomić

Total Refusal (Susanna Flock, Robin Klengel, Leonhard Müllner, Michael Stumpf)

Tracing Spaces (Michael Hieslmair, Michael Zinganel)

Eva Ursprung

Anna Vasof

Nina Vobruba und Arnold Reichel

Lois Weinberger

Markus Wilfling

Erwin Wurm

Liu Xiaodong

Viktoria Zink

zweintopf (Eva Pichler, Gerhard Pichler)

 

 

Projektpartner*innen aus Forschung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft

 

Agrargemeinschaft Krakaudorfer Gemeindeberg, Otto Siebenhofer

AnyConcept, Manuel Weichselbaum, Leander Zaiser

Artgineering, Stefan Bendiks, Markus Monsberger

Artificial Life Lab, Universität Graz, Asya Ilgün, Thomas Schmickl, Martin Stefanec

AVL Cultural Foundation, Elisabeth Gigler, Kathryn List

BauKarussell, Markus Meissner, Irene Schanda

Blühendes Österreich - REWE International gemeinnützige Privatstiftung, Ronald Würflinger

Bike Citizens, Simone Feigl, Elisabeth Felberbauer, Gertjan Vijge

BIO ZENTRUM Graz Grottenhof, Karin Magometschnigg, Gabriele Blaschitz

Black Lives Matter Graz, Precious Nnebedum

Daniela Brasil

C2C, Albin Kählin, Tammo Trantow

Caritas Steiermark, Peter Wagner

Club Hybrid, Heidi Pretterhofer, Michael Rieper

Critical Mass Graz

Das Deka-/Gramm / Kaufhaus der Zukunft, Verena Kassar

Der Standard, Wojciech Czaja

Die Grazer Grünen, Edith Glanzer
Simona Ďurišová
EDUTHEK, Bildungsministerium, Bildung, Wissenschaft und Forschung

EOOS, Martin Bergmann, Gernot Bohmann, Harald Gründl, Nicole Larcher

Andreas Exner

Extinction Rebellion

FGM Forschungsgesellschaft Mobilität, Karl-Heinz Posch, Karl Reiter

Forum Stadtpark, Heidrun Primas

Frauenservice Graz

Fraunhofer Austria, Sandra Stein, Melanie Tasch

Bärbl und Konrad Frey

Anni Gamerith

Gemeinde Stanz, Friedrich Pichler

Roman Gordy

Thomas Gösweiner

Grazer Energieagentur, Birgit Kohla, Doris Wiederwald

Oskar Grollegger

Hofer KG

Holding Graz, Gert Heigl, Christina Hofer, Wolfgang Malik, Dzenana Omerhodzic, Bernd Peter

holz.bau forschungs gmbh

HyCentA, Alexander Trattner, Bianca Grabner

Innovationszentrum W.E.I.Z., Bernadette Karner, Wolfgang Knöbl, Thomas Krenke

Institut für Wohnbauforschung, Andrea Jany

JOANNEUM RESEARCH, Amir Dini, Lucas Paletta

Heli Kammerer

Kaufhaus der Zukunft / Kaufhaus Hubmann, Florian Hubmann

Kaufhaus Loder / Kaufhaus der Zukunft, Georg Loder

Kaufhaus Reisinger / Kaufhaus der Zukunft, Andreas Reisinger

Florian Knoll

Kooperatives Wohnen Volkersdorf, Werner Schwarz

Land Steiermark, Abteilung 16 Verkehr und Landeshochbau, Markus Bogensberger, Peter Sturm, Andreas Tropper

Landwirtschaftliche Fachschule Grottenhof, Erich Kerngast, Elfi Stangl, Maria Bauer, Anna Seidl, Elias Brauchart

Leftshift One, Patrick Ratheiser, Christian Weber

MAKAvA, Agnes Fogt

Männerwohnheim der Stadt Graz, Barbara Tschapeller-Warscher

materialnomaden, Andrea Kessler

Mayer Recycling, Andreas Säumel

Megaphon Graz, Sabine Gollmann

Montanuniversität Leoben, Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft, Karl Friedrich, Roland Pomberger

Maximilian Moser

Murauerinnen, Isabella Krainer, Gunilla Plank

nahgenuss, Micha Beiglböck, Lukas Beiglböck

Neuberg College, Daniela Brasil, Marie-Therese Kampelmühler, Konstantin Schmidtbauer

NMS St.Andrä

nonconform, Marieluise Brandstätter, Roland Gruber, Stefan Spindler, Johanna Treberspurg

Österreichische Post AG, Wolfgang Grausenburger

Oxford Internet Institute, Sandra Wachter
Pavelhaus – Pavlova hiša, Christine Braunersreuther, David Kranzelbinder
Probebetrieb, Offener Betrieb, Akademie Graz / Camera Austria / esc medien kunst labor / FORUM STADTPARK / Grazer Kunstverein / IZK/TU Graz / < rotor > Zentrum für Zeitgenössische Kunst / Künstlerhaus KM / Schaumbad - Freies Atelierhaus Graz

Radlobby ARGUS Steiermark, Walter Bradler

RosaLilaPantherInnen, Joe Niedermayer

SCAN, Rainer Rosegger

Schule im Aufbruch

Silent University in Austria | Kunstlabor Graz | uniT, Helmut Ege, Theresa Wakonig

SoLaKo, Daniela Talker-Huiber, Gundi Minutillo

Sonnenerde, Gerald Dunst

SPAR Österreichische Warenhandels AG, Richard Kaufmann

Stadt Graz, Stadtbaudirektion, Christian Nussmüller, Bertram Werle, Reis Simone

Stadt Graz, Verkehrsplanung, Wolfgang Feigl, Barbara Urban

Studio Magic

Timeular, Manuel Bruschi, Manuel Zoderer

Transparadiso, Barbara Holub, Paul Rajakovics

TU Graz, Institut für Biobasierte Produkte und Papiertechnik, Stefan Spirk, Werner Schlemmer, Wolfgang Bauer

TU Graz, Institut für Holzbau und Holztechnologie, Bernd Heissenberger

TU Graz, Institut für Konstruieren und Entwerfen, Petra Petersson, Armin Stocker

TU Graz, Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen, Horst Bischof

TU Graz, Institut für Technische Logistik, Norbert Hafner, Christian Landschützer

TU Graz, Institut für Tragwerksentwurf, Stefan Peters, Andreas Trummer, Robert Schmid, Georg Hansemann, Christoph Holzinger, Joshua Tapley

TU Graz, Institut für Zeitgenössische Kunst, Unlearning Classroom, Daniela Brasil

TU Graz, Institute of Interactive Systems and Data Science, Johanna Pirker

TU Graz, Institute of Theoretical Computer Science, Robert Legenstein, Wolfgang Maass

TU Graz, Institut für Architektur und Medien, Julian Jauk, Hana Vašatko, Lukas Gosch, Urs Hirschberg, Milena Stavrić

TU München/Imperial College London, Kerstin Hammernik

TU Wien, Institut für Raumplanung, Luca Bierkle, Isabel Stumfol

Verein für Politik und Zeitgeschichte in der Steiermark, Johann Trummer

Verein Landluft, Elisabeth Leitner

Verein Stadtteilprojekt ANNENViERTEL, Maria Reiner

VPZ, Susanne Meininger, Bettina Reichl

Wolfgang Wehap

Weingut Söll, Hannes Söll

Weizer Schafbauern, Karina Neuhold, Martina Sailer

Wildnisgebiet Dürrenstein, Christoph Leditznig, Laura Pabst, Reinhard Pekny, Nina Schönemann

wohnlabor, Rebekka Hirschberg, Anna Jäger, Jomo Ruderer

Women*s Action Forum, Veronika Spannring

 

 

Assoziierte Projektpartner*innen

 

Walter Ackerl

Agrarbezirksbehörde Steiermark, Martin Strobl

Alexander Kleinlercher Bauleistungen, Alexander Kleinlercher

ALLES EVENT, Markus Knaus

Andrea Vattovani Architecture, Andrea Vattovani

Antidiskriminierungsstelle Steiermark

Architekt Norbert Müller, Norbert Müller

architekturconsult, Hermann Eisenköck

Architekturwerk, Christoph Kalb

Atelier Neubacher, Michael Neubacher

Atelier Thomas Pucher, Crystal O’Brien, Thomas Pucher

AVI Alpenländische Veredelungs-Industrie, Gerd Unger

Botanic Matters GmbH, Eva-Maria Ecker-Eckhofen

Bezirksbehörde Graz Umgebung, Irene Strasser

Bild + Grafik, Hans Georg Tropper

Bio Ernte Steiermark, Josef Renner

BIOHOF Krautgartner, Patrick Krautgartner, Theresa Krautgartner

BUNA Coffee Roasters / Kaufhaus der Zukunft, Susanne Feier

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, Christian Schlag, Dirk Wandelt

Burschenschaft Hysteria

Café Esperanto, Matthias Uhl

Camera Austria, Reinhard Braun, Angelika Maierhofer

Chiala, Emmanuel Kamdem

Werner Ekinci

Lukas Elsneg

EPPS Architekten

Ernst Giselbrecht + Partner Architektur, Ernst Giselbrecht

esc medien kunst labor, Reni Hofmüller

ESIT – Erste Steirische IT-Genossenschaft eGen, Gerald Harrer, Nora Hauer

Etivera Verpackungstechnik GmbH

Europäischer Köhlerverein, Peter und Gertrud Wieser

Fiedler.Tornquist Arch+Urb, Johannes Fiedler, Jördis Tornquist

Fronius, Benjamin Fischer

Galerie Emanuel Layr, Emanuel Layr

Galerie Krinzinger, Ursula Krinzinger

Galerie Reinisch, Helmut Reinisch, Manuela Schlossinger

Gangoly & Kristiner Architekten, Hans Gangoly

gat.st, Karin Wallmüller

gedawa Danninger & Wassermann OG

Giencke & Company Architects, Volker Giencke

Stephan Göschl

GSarchitects, Danijela Gojic, Brigitte Spurej Jammernegg

Lorenz Wido Gunczy

Haus Rosalie

Notschlafstelle für obdachlose Frauen, Barbara Goricki-Gubo

Daniel Häni

Hanus Garagentor GmbH

HDA Haus der Architektur Graz, Beate Engelhorn

Hofrichter-Ritter Architekten, Gernot Ritter

HoG Architektur, Martin Emmerer, Clemens Luser, Hansjörg Luser

Jona Hoier

Kate Howlett-Jones

HTBLVA Graz Ortweinschule, Martin Hörl, Manfred Kniepeiss, Otto Mild, Josef Konrad

HYGIENICUM GmbH

INNOCAD ARCHITEKTUR, Martin Lesjak

JOANNEUM RESEARCHLIFE, Franz Prettentaler

Markus Kaiser

Christian Komposch

König Maschinen Gesellschaft m.b.H., Wolfgang Staufer

Gerald Kuhn

Kunsthauscafé, Nathalie Fantitsch, Michael Schunko

Gernot Kunz

LAM ARCHITEKTUR STUDIO, Nicole Lam

Leberblümchen

Legat Architektur, Martina Legat

Wilfried Lentz

LOVE architecture + urbanism, Mark Jenewein, Herwig Kleinhapl, Bernhard Schönherr

MAGNA STEYR Fahrzeugtechnik AG & Co KG, Guido Bartlok, Michaela Feichtner

Marienstüberl - Küche für Obdachlose Caritas der Diözese Graz Seckau, Philipp Friesenbichler

Metallbau Leicht, Wolfgang Krenn

Gerda Missoni

Montanuniversität Leoben, Wilfried Eichlseder

Museum der Moderne Salzburg, Thorsten Sadowsky

Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig, Karola Kraus

Museums For Future Austria, Elisabeth Feinig

Naturschutzbund, Dagmar Breschar

Neue Galerie Graz, Peter Peer

Nussmüller Architekten, Werner Nussmüller, Stefan Nussmüller

Familie Ochensberger

Otrans Transport G mbH

ManfredPetschnigg

PichlerWerke, Josef Glettler, Werner Gruber

Regionalentwicklung, Günther Tischler

reitmayr architekten, Peter Reitmayr

Riegler Riewe Architekten, Roger Riewe

Jasmin Roth

Margret und Hans Roth

rotor, Anton Lederer, Margarete Markovec

Salon deluxe / Ranegger & Partner OG

Margareta Sandhofer

Saubermacher, Andreas Opelt

Sautter – advanced energy consulting ZT, Sebastian Sautter

schlosser + partner, Daniel Schlosser

Enno Schmidt

SoLaKo / Biohof Maierhofer, Reinhard Maierhofer

Sophie Tappeiner KG, Sophie Tappeiner

Stadtarchiv Graz

STICHWORT. Archiv der Frauen- und Lesbenbewegung

Stingl-Enge Architekten, Alexandra Stingl-Enge

STRABAG AG, Gerlinde Kogler

Strabag Kunstforum, Tanja Skorepa

Regine und Erika Stransky

Karim Strohriegl

Studio WG3, Albert Erjavec

Sepp Theurer

Christian Tod

Tritthart + Herbst Architekten, Hermann Herbst

TU Graz, Friedrich Fraundorfer, Michael Stefan Holly, Harald Kainz, Brigitte Hasewend

TU Graz, Institut für Architekturtheorie, Kunst- und Kulturwissenschaften, Anselm Wagner

TU Graz, Science, Technology and Society Unit, Bernhard Wieser, Günter Getzinger

Universität Graz, Martin Polaschek

Universität Graz, Institut für Kunstgeschichte, Sabine Flach

VinziLife – Haus für psychisch kranke Frauen, Jolanda Kölbl

Walter Watzl

Wiener Schnecken Manufaktur e.U., Andreas Gugumuck

Wolf Haustechnik

ZG Lighting Austria GmbH, Roman Brandstätter

Zimmerei Konrad, Josef Konrad

 

 

Sponsoren

 

Energie Steiermark

Grazer Wechselseitige Versicherung

Raiffeisen Landesbank Steiermark

 

baumit

Berberich Papier GmbH

Eternit Österreich GmbH

KLH Massivholz GmbH

Lang+Lang GmbH

Mayr-Melnhof Holz AG

Holzcluster Steiermark GmbH

Wienerberger Österreich GmbH

Zultner GmbH

Aus dem Programm

 09.04.-
24.11.2021

Projekt, BIX Fassade

> Kunsthaus Graz

Fr 29.10.

15:00-16:00

Führung

> Kunsthaus Graz

Fr 29.10.

16:30-17:30

Guided Tour SHOWING STYRIA. in English

Guided Tours> Kunsthaus Graz

Guided Tours

> Kunsthaus Graz

Fr 29.10.

16:30-17:30

Führung

> Kunsthaus Graz

Sa 30.10.

15:00-16:00

Führung

> Kunsthaus Graz

Weitere Termine

Bildergalerie

powered by: 

Kunsthaus Graz

Lendkai 1
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9200
info@kunsthausgraz.at

 

Öffnungszeiten
10. April 2021 bis 31. Oktober 2021 Mo-So, Feiertag 10 - 18 Uhr
01. November 2021 bis 31. Dezember 2021 Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr
01. Jänner 2022 bis 31. Dezember 2022 Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr


Führungen
Termine finden Sie im Kalender oder nach Voranmeldung

Kunsthauscafé
Mo-Sa 9-24 Uhr
So 9-20 Uhr
Snackkarte
info@kunsthauscafe.co.at
T +43-316/714 957

 

1. November 2021
18. April 2022
6. Juni 2022
15. August 2022
26. Dezember 2022

24. bis 25. Dezember 2021
1. Jänner 2022 10 - 13 Uhr
1. März 2022
24. bis 25. Dezember 2022