25. Februar 2016 / Christina Cresnik

Ehrenamtliche Mitarbeit am Universalmuseum Joanneum

Museumsalltag

Wir suchen Kulturinteressierte Steirerinnen und Steirer, denn sie sind für das Universalmuseum Joanneum nicht nur als Besucherinnen und Besucher eine wichtige Zielgruppe, sondern stellen als ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch eine große Unterstützung dar.

 

Foto: Universalmuseum Joanneum

Foto: Universalmuseum Joanneum

 

Vor allem im Bereich Naturkunde unterstützen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seit vielen Jahren die Teams des Universalmuseums Joanneum. Tätigkeiten rund um die bio- und geowissenschaftlichen Sammlungen sind interessante Ausgangspunkte für ehrenamtliches Engagement, aber auch im Naturkundemuseum gibt es Gelegenheiten zum Mitmachen: Ein Mitarbeiter gibt dort beispielsweise regelmäßig und ehrenamtlich Spezialführungen.

Auch in Sachen Marketing und Kommunikation fallen viele kreative und organisatorische Tätigkeiten an, bei denen Hilfe stets willkommen ist. Die von Besucherinnen und Besuchern in den Ausstellungen gesammelten Erfahrungen können etwa mittels Social Media geteilt werden. Von diesen Multiplikatorinnen und Multiplikatoren profitieren sowohl andere Interessierte als auch das Museum selbst. Ein großes Ziel des Universalmuseums Joanneum ist es, das vielfältige Angebot an Ausstellungen und Veranstaltungen vor allem in den steirischen Regionen und mithilfe von ehrenamtlich Tätigen bekannter zu machen und somit noch mehr Menschen zu Museumsbesuchen anzuregen.

Natur- und Freiluftliebhaber/innen finden sowohl in den Parkanlagen von Schloss Eggenberg als auch im Österreichischen Skulpturenpark ein besonderes Angebot zum Mitmachen. Dort kann man stundenweise als Hobbygärtner/in zur Hand gehen oder sich in der Parkaufsicht und -pflege engagieren.

Garteln im Skulpturenpark; Foto: J. J. Kucek

Garteln im Skulpturenpark; Foto: J. J. Kucek

Eine weitere Möglichkeit, sich ehrenamtlich im Joanneum einzubringen, bietet die Teilnahme an der geplanten Fokusgruppe Besucher/innenfreundliches Joanneum,  wo gemeinsam Möglichkeiten entwickelt werden, Museumsbesuche für möglichst viele Menschen noch angenehmer und sinnvoller zu gestalten. Vor allem die Stammgäste des Hauses – Besitzer/innen einer Joanneumskarte – können hier wertvolle Impulse geben und auch Schwachstellen aufzeigen.

Schloss Trautenfels ist ein Paradebeispiel für das erfolgreiche Mitwirken von interessierten Freiwilligen: Seit der Gründung des dortigen Museums haben die Menschen der Region das Haus wesentlich mitgeprägt. Lokale Netzwerke und Vereine, aber auch engagierte Privatpersonen packen im Umfeld von Ausstellungen und Veranstaltungen regelmäßig mit an, und auch die Beiträge für die vierteljährlich erscheinende Zeitschrift „Da schau her“, die in Kooperation mit dem Verein Schoss Trautenfels erscheint, ist das Ergebnis ehrenamtlichen Engagements, da die Beiträge dafür ohne Honorar verfasst werden.

Das Universalmuseum Joanneum ist eine ideale Plattformen für alle Menschen, die ihren Hobbies und Interessen nachgehen wollen und gleichzeitig spannende Einblicke in die Museumsarbeit gewinnen möchten. Wenn auch Sie ehrenamtlich mitarbeiten wollen, freuen wir uns sehr über ihre Unterstützung. Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.museum-joanneum.at/ehrenamt.

 

Kategorie: Museumsalltag
Schlagworte: Arbeiten im Museum | Ehrenamt


Folgende Beiträge sind für dich interessant:

  • Ehrenamtliche Kulturbotschafter/innen gesucht! Zusammenkommen, Netzwerken und mehr über die vielen Möglichkeiten erfahren, wie man seine persönliche Leidenschaft für Kunst, Kultur und Natur zum Beispiel im Rahmen eines ehrenamtlichen Engagements im Joanneum einbringen kann – dazu trafen sich auf Initiative von Kulturlandesrat Dr. […]
  • Zwischen Kunst, Kultur und Sozialem Im Interview mit Katharina Maitz berichtete Angelika Vauti-Scheucher über ihre tägliche Arbeit, die damit verbundenen Herausforderungen und Chancen. Seit 1. Oktober 2016 leiten Sie die Stabsstelle Inklusion und Partizipation. Was kann man sich darunter vorstellen? Die Stabsstelle […]
  • Ein Tag mit … Marie Douatsop Reinigungskraft Abteilung Interne Dienste, Referat Logistik Während sich andere um fünf Uhr früh noch in ihren warmen Betten wälzen, heißt es für Marie Douatsop schon raus aus den Federn. Die Mitarbeiterin des Reinigungspersonals im UMJ hat nämlich […]
  • Katharina Schwaberger im Interview Katharina, du leitest den Fachbereich Sales im Joanneum. Wie schaut deine Arbeit konkret aus? Wir arbeiten vor allem mit B2B-Partnern zusammen, also mit Wiederverkäufern in der Tourismusbranche, sowie mit lokalen Firmen im Raum Graz und der Steiermark, die unsere […]
  • Zwischen Tausenden Dübeln und Detailarbeit Wie laufen die Vorbereitungen bis zur Eröffnung? Sind Sie zufrieden? BK: Wir sind exakt im Zeitplan. Gott sei Dank laufen die Arbeiten wunderbar und in Teilbereichen sind wir dem Zeitplan sogar voraus, was immer gut ist. Was dürfen sich die Besucher/innen von der Ausstellung […]
  • Die liebe Arbeit Gesundheit an erster Stelle: Betriebliche Gesundheitsförderung Im Rahmen des Projekts „Lebenswertes Joanneum 2.0“ hat die Personalentwicklung  im Herbst 2014 durch eine Mitarbeiter/innen-Befragung erhoben, was für die Gesundheit am Joanneum getan werden sollte. Zu den Ergebnissen des […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>