Universalmuseum Home

Highlights im Universalmuseum Joanneum

Die Museen des Joanneums verfügen über einen einzigartigen Charakter und zeigen eine Reihe von unverwechselbaren Objekten, die Sie bei Ihrem Museumsbesuch unbedingt entdecken sollten. Darüber hinaus regt ein abwechslungsreiches Programm zur Auseinandersetzung mit Geschichte, Kunst, Kultur und Natur an.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, in unserer kleinen, aber feinen Highlight-Auswahl aus dem Universalmuseum Joanneum zu schmökern!

Alte Kunst, Kultur, Geschichte

Landeszeughaus Graz, Herrengasse

Pferdeharnisch

Werkstatt Conrad Seusenhofer, um 1510



Der Pferdeharnisch zählt zu den bedeutendsten Objekten dieses Museums. Er wurde um 1510 in der Werkstatt des Innsbrucker Plattners Conrad Seusenhofer gefertigt und gelangte 1814 als Schenkung von Karl Graf von Stubenberg ins Landeszeughaus.

mehr...

Ferlacher Radschlosspistole, um 1640

Büchsenmacher Hans Schmidt (um 1600–1669) und vermutlich Laufschmied Thomas Hönigg (nachweisbar 1638/41)



Die Arbeiten vom Büchsenmacher Hans Schmidt zählen zu den besten europäischen Handfeuerwaffen des 17. Jahrhunderts. 

mehr...

Reiterrüstung mit Verstärkungsplatten

Hans Prenner (?), Graz um 1620



Die Feldkürisse für die schwere Reiterei sind beeindruckende handwerkliche Zeugnisse. Einige davon wurden vom in Graz ansässigen Plattner Hans Prenner († 1645) gefertigt.

mehr...

Volkskundemuseum Graz, Paulustorgasse

"Styria" Rad der „Puch Joh. & Comp., Styria-Fahrradwerke“, Anfang 20. Jahrhundert

Wieder für Sie geöffnet!



Das neue Volkskundemuseum erzählt von unterschiedlichen Lebenswelten, sozialem und kulturellem Wandel und davon, wie uns Veränderungen im Alltag prägen und bewegen.

mehr...

Museum für Geschichte Graz, Sackstraße

Steirischer Herzogshut

um 1400



Der Steirische Herzogshut ist auch Teil des steirischen Landeswappens und zählt zu den Highlights der Kulturhistorischen Sammlung.

mehr...

Draisine Erzherzog Johanns

1817



Erzherzog Johann ließ sich beim k.k. Hofackerwerkzeug- und Maschinenfabrikanten Anton Burg eine Prachtdraisine bauen. Ihr eleganter Rahmen hat die Form einer Seeschlange.

mehr...

Fragmente des „Grazer Stadtfilms“

Fritz Muchitsch



Der steirische Filmpionier Fritz Muchitsch produzierte in den 1920er-Jahren mit seiner Firma „Werbelicht“ Filme, vor allem im Auftrag der Stadtgemeinde Graz. Sein größtes Projekt war der „Grazer Stadtfilm“.

mehr...

UNESCO-Welterbe Schloss Eggenberg Graz

Planetensaal

Sternstunden der Architektur



Höhepunkt der Prunkräume ist der 1685 fertiggestellte Planetensaal, der seinen Namen dem Gemäldezyklus des Hofmalers Hans Adam Weissenkircher verdankt.

mehr...

Der Ôsaka-Paravent



Der Ôsaka zu byôbu (Stellschirm mit Darstellung von Ôsaka) erlaubt eine faszinierende Reise durch die einst glanzvollste Schlossanlage Japans.

mehr...

Raunacherzimmer

… indeßen ist man doch vergnügt



Der Grazer Maler Johann Baptist Anton Raunacher (1729-1771) dekorierte von 1757 bis 1761 fünf Säle mit großformatigen Wandgemälden, welche die Vergnügungen der Auftraggeber illustrieren.

mehr...

Alte Galerie Schloss Eggenberg

Meister der Tafel des Jörg Rottal

Tafel des Jörg Rottal, 1505



Ikonographisch gesehen handelt es sich um eine Sacra Conversazione. Erweitert ist die Darstellung um die mystische Vermählung der hl. Katharina mit dem Jesusknaben. 

mehr...

Pieter Breughel d. J.

Kirmes



Thema dieses farbenfrohen Gemäldes ist ein detailreich geschildertes Volksfest in einem flämischen Dorf.

mehr...

Archäologiemuseum Schloss Eggenberg

Der Kultwagen von Strettweg



Das Meisterwerk eisenzeitlichen Kunsthandwerks wurde bereits im 7. vorchristlichen Jahrhundert gefertigt und ist weltweit einzigartig. 

mehr...

Die Maske aus Kleinklein



Die berühmte Bronzemaske aus Kleinklein wurde im 6. Jh. v. Chr. gefertigt und 1906 vom Besitzer des sog. Kröllkogels, eines hallstattzeitlichen Grabhügels, an das Joanneum verkauft. 

mehr...

Silberskyphos aus der römischen Villa Grünau

Der Silberskyphos aus der römischen Villa Grünau



Der Silberbecher wurde um die Mitte des 1. Jhs. n. Chr. in Mittelitalien gefertigt und 1990 in der römischen Villa von Grünau bei Groß St. Florian entdeckt. 

mehr...

Münzkabinett Schloss Eggenberg

Gordianus III., gefasster Aureus, 241 – 243 n. Chr., Münzstätte Rom

Aureus mit Fassung, 242 n. Chr., Münzstätte Rom

Gordianus III. (reg. 238-244 n. Chr.)



Diese sehr seltene Goldmünze wurde bereits in der Antike zu einem Schmuckstück umgearbeitet,
das vielleicht als Auszeichnung getragen wurde.

mehr...

Panthertaler, 1575, Münzstätte Graz

Erzherzog Karl II. von Innerösterreich (reg. 1540–1590)



Auf der Rückseite des Panthertalers aus dem Jahr 1575 ließen die steirischen Stände das Landeswappen, den steirischen Panther, anbringen - eine kraftvolle Figur.

mehr...

Das einzigartige Lupentool



Im Raum "Hans Ulrich von Eggenberg" können Sie mit computergestützten Lupen spannende Details zu den ausgestellten Münzen abfragen.

mehr...

Österreichisches Freilichtmuseum Stübing

Rauchstubenhaus „Sallegger Moar“

Steiermark



Das Rauchstubenhaus „Sallegger Moar“ aus Sallegg bei Birkfeld in der Steiermark reicht in seiner Hofgeschichte bis in das Jahr 1409 zurück und ist ein Beispiel für die grundlegendsten Bau-, Wohn- und Arbeitsformen des alpinen Raumes. Überdies war „der Sallegger“ das erste Objekt, das in das Museumsareal transloziert und unter den Schutz des Museums gestellt wurde.

mehr...

Schule mit Schulmuseum aus Prätis bei Pöllau

Steiermark



Die alte Schule aus Prätis bei Pöllau, in der ab dem Jahre 1799 unterrichtet wurde, mag unscheinbar aussehen. Dennoch repräsentiert sie einen prägenden gesellschaftlichen Wendepunkt im bäuerlichen Leben, der wesentlich zur Aufwertung und Befreiung des Bauernstandes beigetragen hat. Zudem bietet die alte Schule für alle Generationen eine sehr unmittelbare Vergleichsmöglichkeit zwischen historischen und individuellen Erfahrungswelten.

mehr...

Alpwirtschaft von der Mittelargenalpe

Vorarlberg



Die Alpwirtschaft von der Mittelargenalpe bei Au/Damüls im Bregenzerwald, die auch heute noch in situ in einem „Neubau“ als Mitglied der Vorarlberger Käsestraße in Betrieb steht, ist wohl ein besonders eindrucksvolles Beispiel für die gemeinschaftliche Leistung einer Region. Auf rund 1.700 Metern Seehöhe wurde mit den einfachsten händischen Mitteln ein monumentales Bauwerk errichtet, das trotz extremer Naturbelastungen durch seine Schlichtheit und hohe Funktionalität bestehen konnte und den Älplern mit ihren rund 100 Stück Vieh Sicherheit, Lebensgrundlage und ein Produkt bot, das die Region bis heute prägt.

mehr...

Schloss Trautenfels Stainach-Pürgg

Das Jagdzimmer des Schlossherrn



Graf Josef Lamberg ließ diese Jagdzimmereinrichtung wohl bei einem regionalen Handwerker anfertigen.

mehr...

Elemente moderner Architektur: Lichthof und Stiege

Manfred Wolff-Plotteggg



In den Jahren 1990 bis 1992 wurde Schloss Trautenfels generalsaniert. Seither überraschen Elemente moderner Architektur in der historischen Bausubstanz.

mehr...

Jagdmuseum Schloss Stainz

Tiere und ihre Stimmen

Eine Vielfalt in der steirischen Landschaft



Die Stimmen von mehr als 100 Tieren vom Auerhahn bis zum Waschbären können in dieser Installation gehört werden. Welche Stimme gehört zu wem? Im Jagdmuseum finden Sie es heraus!

mehr...

Jagdlicher Festtagsrock

mit Nadelmalerei aus der Werkstatt Amalie Hayduck, Graz 1838



Dieser Herrenrock ist aufwendig mit farbenfroher Seidenstickerei verziert, die auch "Nadelmalerei" genannt wird.

mehr...

Die Einläufige des Erzherzog Johann



Erzherzog Johanns Grundsatz für die Jagd war: „Mit einer Einläufigen lernt man rein schießen, seine Schüsse sparen und zur rechten Zeit abgeben“.

mehr...

Landwirtschaftsmuseum Schloss Stainz

Egge

Modelle aus der Sammlung von Erzherzog Johann



Um die Modernisierung von landwirtschaftlichen Maschinen und Geräten in der Steiermarkzu forcieren, regte Erzherzog Johann zum Bau von entsprechenden Modellen an.

mehr...

Hab und Gut von Dienstboten

Holztruhe und Arbeitsgewand



Wurden Dienstboten auf einem Bauernhof vorstellig, nahmen sie ihr gesamtes Hab und Gut mit, das meist in einer Truhe Platz hatte.

mehr...

Flavia Solva Wagna

Stirnziegel (antefix)

XXII, 4. Jh. n. Chr.



Das antefix, ein Stirnziegel in Form einer Theatermaske, ist das prominenteste Fundobjekt aus den Ausgrabungen des Universalmuseums Joanneum in Flavia Solva auf dem Gemeindegebiet des heutigen Wagna bei Leibnitz.

mehr...

Grabporträtnische

ca. 300 nach Christus



Ein junger Mann aus Flavia Solva ließ sich auf seinem Grabstein aus Marmor mit tunica und sagum darstellen. 

mehr...

Rosegger-Geburtshaus Alpl

Kienspanhalter im Kluppeneggerhof

Die einzige Lichtquelle



Unscheinbare Kienspanhalter mit einem möglichst harzigen Stück Kienspan waren die einzige Lichtquelle im Kluppeneggerhof.

mehr...

Das Bett von Peter Roseggers Eltern

in der Großen Stube des Kluppeneggerhofes



Das Bett in der Großen Stube des Kluppeneggerhofes gehörte Peter Roseggers Eltern Maria und Lorenz Rosegger.

mehr...

Rosegger-Museum Krieglach

Das Gesellenstück von Peter Rosegger

Herrenbrokatweste



Peter Rosegger erlernte den Beruf des Schneiders. Sein Gesellenstück war diese Herrenbrokatweste. 

mehr...

Die Schriften des Waldschulmeisters

„The Forest Schoolmaster“ von Peter Rosegger



1875 schrieb Rosegger „Die Schriften des Waldschulmeisters“. Es wurde neben den „Waldheimatgeschichten“ eines seiner meistgelesenen Bücher - auch international.

mehr...

Moderne und zeitgenössische Kunst

Kunsthaus Graz Südtirolerplatz

Friendly Alien

Herausragende Architektur



Im Rahmen der Europäischen Kulturhauptstadt 2003 erhielt Graz mit dem Kunsthaus ein neues architektonisches Wahrzeichen, das seitdem in einem Atemzug mit Uhrturm und Schlossberg genannt wird.

mehr...

Neue Galerie Graz Joanneumsviertel

Friedrich von Amerling

Porträt der Julie Gräfin Woyna, 1832



Julie von Benedek, die auf dem Gemälde von Friedrich von Amerling 21 Jahre alt ist, war eine der bedeutendsten und großzügigsten Spenderinnen des Joanneums, dem sie 155 Gemälde vermachte. 

mehr...

Egon Schiele

Stadtende/Häuserbogen III, 1913/18



In diesem Bild wurden 2011 zwei "versteckte" Porträts ausfindig gemacht, die Schieles Förderer Heinrich Benesch und dessen Sohn Otto zeigen. 

mehr...

Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark Projekte in Graz und der Steiermark

Anna Jermolaewa

MONUMENT TO A DESTROYED MONUMENT



Unmittelbar vor dem Institut für Geschichte an der Karl-Franzens-Universität Graz aufgestellt, verbindet sich in dieser Arbeit politische Kritik mit der Freilegung historischer Strukturen und menschlicher Grundmuster.

mehr...

Tobias Rehberger, Woher der Wind weht, 2015, in Ratsch an der Weinstraße

Tobias Rehberger

Woher der Wind weht



Völkerverbindend und in gegenseitiger Wertschätzung verweist Woher der Wind weht spielerisch leicht und doch einprägsam auf wechselvolle Beziehungen, Bedeutungen, Bedingungen und Richtungswechsel im Kopf.

mehr...

Tamara Grčić, 46 Farben, 2014/2018, in Klöch

Tamara Grčić

46 Farben



Tamara Grčić konzentriert sich mit diesem Skulpturprojekt 46 Farben auf die Sprache und die Erdwissenschaften der Steiermark. 

mehr...

Österreichischer Skulpturenpark Premstätten

Erwin Wurm

Fat House, 2003



Erwin Wurms 9 x 7 x 7 m großes, veränderlich, schwabbelig und gleichzeitig monströs wirkendes Fat House erscheint als aufquellend weiches Zustandsbild des häuslichen Rückzugsraums. 

mehr...

Peter Weibel

Die Erdkugel als Koffer, 2004



Mit dieser Arbeit, die in der Tradition der Konzeptkunst und Land Art zu verstehen ist, führt uns Peter Weibel an die Grenzen der Wahrnehmung. 

mehr...

Tobias Rehberger

Asoziale Tochter, 2004



Durch veränderte Sehgewohnheiten geht Rehberger der Frage der gesellschaftlichen Funktion der Kunst nach. 

mehr...

Natur und Wissenschaft

 Naturkundemuseum Graz

Historische Mineraliensammlung



Die historischen Räume mit der ursprünglichen Mineralien-Systematik nach Tschermak gehen noch auf das späte 19. Jahrhundert zurück und sind ein wissenschaftshistorisches Juwel.

mehr...

Skelette in Bewegung



Ein eigener Raum befasst sich mit Bewegungsformen von Wirbeltieren. Skelette und Habituspräparate sind nebeneinander in "eingefrorener Bewegung" zu sehen, Röntgenfilme zeigen typische Bewegungsabläufe.

mehr...

Biodiversität vor der Haustür



Ein eigener Raum beschäftigt sich mit dem Hauenstein, dem mittlerweile stillgelegten Steinbruchareal an der nordöstlichen Stadtgrenze von Graz. Hier finden sich auf kleinstem Raum sehr unterschiedliche Lebensräume, die die Grundlage für eine reichhaltigen Tier- und Pflanzenwelt bilden. 

mehr...

Panorama der Erdgeschichte



Die heutigen Landmassen der Steiermark lagen über Hunderte Millionen von Jahren unter Wasser: Deshalb gibt es im Naturkundemuseum neben dem Riesenhirsch und dem Höhlenbär auch große Fischsaurier und andere Meerestiere zu bestaunen.

mehr...

Universalmuseum Joanneum

19 Museen in Graz und der Steiermark
8010 Graz, Österreich
welcome@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten und Kontaktdaten unserer Museen finden Sie auf der jeweiligen Webseite.