1. Mai 2015 / Theresa Wakonig

Die liebe Arbeit

Museumsalltag

Auch wenn die Arbeit manchmal schwer fällt, ist sie ein zentraler Bestandteil unseres Lebens. Darum ist es wichtig, sich am Arbeitsplatz wohlzufühlen. Auch das Team der Personalentwicklung am Universalmuseum Joanneum ist stets bemüht, ein angenehmes Arbeitsumfeld zu schaffen. 

Gesundheit an erster Stelle: Betriebliche Gesundheitsförderung

Im Rahmen des Projekts „Lebenswertes Joanneum 2.0“ hat die Personalentwicklung  im Herbst 2014 durch eine Mitarbeiter/innen-Befragung erhoben, was für die Gesundheit am Joanneum getan werden sollte. Zu den Ergebnissen des Projekts zählen zwei Gesundheitstage; im Frühjahr und im Herbst, mit Gratis-Gesundheitschecks der BVA und zahlreichen Vorträgen. Es soll aber noch weiter in die Tiefe gehen: Bei Gesundheitszirkeln wird in Kleingruppen aufgearbeitet, welche Wünsche und Verbesserungsanregungen die Museumsbediensteten haben. Zur aktiven Gesundheitsförderung wird ebenfalls angeregt – etwa mit Qigong-Seminaren und weiteren Workshops rund um das Thema Gesundheit.

Berlin 2015, Foto: UMJ

Betriebsausflug nach Berlin, 2015, Foto: UMJ

 

Außergewöhnliche Angebote für Bedienstete

Das Universalmuseum Joanneum beschäftigt 420 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dazu zählen auch die Vermittlung und der Aufsichtsdienst. „In vielen Museen wird der Aufsichtsdienst von externen Sicherheitsfirmen ausgeführt, am Joanneum gehören diese Kolleginnen und Kollegen zum Team und sind fix angestellt“, weiß Laura Schick von der Personalentwicklung.

Das Museum bezahlt jeden Tag eine Mittagspause von 30 Minuten – vorausgesetzt man nutzt sie und stempelt sich an der Eingangstür aus. Das kann soziale Kontakte fördern, ähnlich wie der Sozialtag. An diesem können Bedienstete einer Abteilung gemeinsam einen Ausflug machen, um die soziale Gemeinschaft zu stärken. „Oft ist das ein gemeinsamer Museumsbesuch oder ein Wandertag“, sagt Laura Schick. Falls kein abteilungsinterner Sozialtag zustande kommen sollte, kann der Tag auch für Bildungszwecke, also zum Beispiel für eine Fortbildung, genutzt werden.

Weitere Schmankerln am Joanneum sind der eintägige und der zweitägige Betriebsausflug. Einer davon wird im Frühjahr organisiert, einer im Herbst. Letztes Jahr führte der zweitägige Betriebsausflug nach Berlin!

 

Schick Laura, Foto: N. Lackner

„Ich persönlich finde das Arbeiten am Universalmuseum Joanneum deshalb so spannend, weil wir so wahnsinnig unterschiedliche Berufsgruppen haben, und weil wir mit Menschen zusammenarbeiten, deren ganzes Herzblut in ihrer Tätigkeit steckt.“

Dkfr. Laura Schick

Kategorie: Museumsalltag
Schlagworte: Arbeiten im Museum | Personalentwicklung


Folgende Beiträge sind für dich interessant:

  • Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut 3 Monate Praktikum am Universalmuseum Joanneum Mit vermutlich genug Arbeit für sechs Vollzeitkräfte schlagen sich Christoph und Anna durch den Arbeitsalltag. Der ist keineswegs langweilig: Informationen zu Ausstellungen sammeln, Pressetexte schreiben, Journalisten treffen, den […]
  • Katharina Schwaberger im Interview Katharina, du leitest den Fachbereich Sales im Joanneum. Wie schaut deine Arbeit konkret aus? Wir arbeiten vor allem mit B2B-Partnern zusammen, also mit Wiederverkäufern in der Tourismusbranche, sowie mit lokalen Firmen im Raum Graz und der Steiermark, die unsere […]
  • 24/7 Archäologie: Anja Hellmuth Kramberger und Sarah Kiszter im Interview Frau Hellmuth Kramberger, Sie sind wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Projekt „Iron-Age-Danube“. Wie darf man sich einen typischen Arbeitstag bei Ihnen vorstellen? Anja Hellmuth Kramberger: Ein typischer Arbeitstag beginnt und endet am PC im Gärtnerhaus in […]
  • Bärbel Hradecky über den Programm-Manager Schon 2011 wurde im UMJ der sogenannte Joanneums-Manager eingerichtet, der damals noch unter dem Namen „CRM“ bekannt war und als Tool zur Kontaktverwaltung diente und bei Weitem nicht so viel konnte wie jetzt. Vier Jahre danach wurde auf Wunsch des damaligen Intendanten Peter Pakesch zur […]
  • Ehrenamtliche Mitarbeit am Universalmuseum Joanneum     Vor allem im Bereich Naturkunde unterstützen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seit vielen Jahren die Teams des Universalmuseums Joanneum. Tätigkeiten rund um die bio- und geowissenschaftlichen Sammlungen sind interessante Ausgangspunkte für […]
  • Ein Tag mit …Andreas Graf Abteilung Interne Dienste, Referat IT & Kommunikation Kaffeemaschinengeratter und Tastaturklappern, konzentrierte Gesichter hinter einer Vielzahl an Bildschirmen – Montagmorgen im Büro der IT in der Mariahilferstraße. Acht Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind sie derzeit, in zwei […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>