5. Juli 2017 / Elisabeth Schlögl

Blog 6 aus Łódź: Eine Bildergeschichte und meine Reise zurück nach Graz

Kunsthaus Graz

Währenddessen Nordkorea Testraketen (?!) Richtung Japan abfeuerte, die österreichische Politik ordentlich in Unruhe geriet, neue Parteivorsitzende sucht und findet und Neuwahlen ausrief, erlebte ich in den letzten fünf Wochen in Polen wie wichtig ein Miteinander, Aufgeschlossenheit, Dialog und gegenseitiger Respekt sind und welche essentielle Relevanz Kulturarbeit in diesem Zusammenhang hat.

Ich komme mit vielen Inspirationen zurück nach Graz und hoffe sehr, noch lange mit dieser wiederentdeckten Neugierde und Aufgeschlossenheit durch die eigene Stadt zu gehen.

Woran ich mich gerne erinnern werde: wunderschöne wilde Parks, in denen Löwenzahn blühen darf und die nicht von Stadtgärtnern mit Stiefmütterchen und Co behübscht werden, Apfelkuchen, die mein geliebtes Oma-Rezept tatsächlich vom Podest holten, (fast) werbefreie und weitläufige Straßen in Łódź, günstige Preise für Zugtickets, die mir das viele Unterwegssein ermöglichten und vor allem an die freundlichen und geselligen Menschen, die mir begegneten.

Kategorie: Kunsthaus Graz
Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>