Wozu ein Zelt?

Zelte sind Teil der militärischen Infrastruktur. Leicht und beweglich, schnell zu errichten, gewähren sie einen gewissen Schutz für Menschen und Güter. Militärzelte sind in unseren Breiten schon im Mittelalter belegt, aber erst seit dem 15. Jahrhundert werden sie in ihren Formen vielfältiger, ihre Größen unterscheiden sich nun massiv: Kleinen, einteiligen Dachzelten stehen mehr als zehn Meter lange, mehrteilige Zelte gegenüber. Die kleinen Zelte sind als Mannschafts- und Truppenzelte im Einsatz. Die großen Zelte sind im Inneren gefüttert, außen farbig gestaltet und dekoriert. Sie dienen als Unterkünfte für die ranghohen Militärs, werden als Küche, Speisesaal oder für Feldgottesdienste genutzt.

 

Auch in der neuzeitlichen Steiermark sind Zelte in unterschiedlichen militärischen Kontexten im Einsatz. So werden sie im Rahmen von Musterungen als kleine, mobile Architekturen mitgeführt und schützen den Musterungsstab während der stundenlangen Prozeduren vor Regen und Sonne.

 

Zelte können in der Neuzeit nicht einfach im Katalog bestellt werden. Es gibt Zelt- und Fahnenschneider, die regelmäßig von der steirischen Landschaft beauftragt werden. Die Verordneten geben die Bestellung in Graz auf. Zelte und Fahnen werden dann an die Militärgrenze geschickt oder für Landesaufgebote gebraucht.

Militärzelte sind selten erhalten. Das Interesse, so schlichte Gebrauchsgegenstände zu sichern, war gering. Das Landeszeughaus besitzt gleich fünf Zelte aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Aufgrund ihrer Größe kann nur das kleinste Zelt in der Ausstellung gezeigt werden.

Museum für Geschichte

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9800
geschichte@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
10. April 2021 bis 31. Oktober 2021 Mo-So, Feiertag 10 - 18 Uhr
01. November 2021 bis 31. Dezember 2021 Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr
02. Jänner 2022 bis 31. Dezember 2022 Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr


Aufgrund der aktuellen Covid-Verordnungen ist in allen Häusern des Universalmuseums Joanneum die Teilnehmer*innenzahl bei Führungen begrenzt. Wir bitten Sie deshalb um verlässliche Voranmeldung unter +43-316/8017 9810

 

1. November 2021
18. April 2022
6. Juni 2022
15. August 2022
1. November 2022
26. Dezember 2022

24. bis 25. Dezember 2021
1. Jänner 2022
1. März 2022
24. bis 25. Dezember 2022