Sujet, Aberglauben - Aberwissen, Foto: © sharpness71/Fotolia.com

28. Februar 2014 / Christoph Pelzl

Welt ohne Zufall? Blogparade zum Thema „Aberglauben“

Volkskundemuseum

Anlässlich unserer Sonderausstellung "Aberglauben – Aberwissen. Welt ohne Zufall" im Volkskundemuseum (Eröffnung am 27. März) möchten wir Euch zu einer Blogparade einladen. Wenn ihr noch nicht wisst, worum es sich bei einer Blogparade handelt, besucht doch mal diese Seite: blog-parade.de/faq

 

Sujet, Aberglauben - Aberwissen, Foto: © sharpness71/Fotolia.com

Sujet, Aberglauben – Aberwissen,
Foto: © sharpness71/Fotolia.com

 

Hand aufs Herz! Wer hat ein mulmiges Gefühl am Freitag, dem Dreizehnten? Geht ihr beherzt unter einer Leiter durch? Und glaubt ihr, dass es sieben Jahre Unglück bringt, wenn euch ein Spiegel zerbricht? Wer glaubt an Unheil, wenn eine schwarze Katze den Weg kreuzt? Und macht es einen Unterschied, ob von links oder rechts?

Lasst uns teilhaben an eurem alltäglichen Aberglauben! Ohne welchen Talisman, geht ihr nicht aus dem Haus? Welches Teil bringt euch Glück bei Klausuren und Prüfungen?

Liebe Reiseblogger: Welchen Glücksbringer habt ihr von euren Reisen mitgebracht und was bedeutet er für euch?

Liebe Autoblogger: Was hängt an eurem Autospiegel? Oder klebt gar eine Christophorusplakette an eurem Amaturenbrett?

Liebe Hochzeitsblogger: Gilt heute immer noch, dass man beim Heiraten etwas altes, etwas neues, etwas geliehenes und etwas blaues braucht, damit die Ehe gelingt?

Liebe Architekturblogger: Warum feiert man heute noch Richtfest, bringt ihr Brot und Salz zur Hauseinweihung?

Liebe Kulturblogger: Ist es heute noch ein Problem, wenn auf der Bühne gegessen oder gepfiffen wird? Und stürzt ein Tänzer wirklich dann, wenn seine Schuhe falsch nebeneinander stehen? Gibt es ein Unwetter, wenn im Zelt ein Schirm aufgespannt wird?

Liebe Foodblogger: Habt ihr ein Ritual, bevor ihr ein Brot anschneidet? Oder ist das heutzutage einfach nur Humbug?

Kurzum! Liebe alle: Schreibt einen Blogpost über eure ganz persönlichen oder beruflichen Erfahrungen mit dem Thema Aberglauben oder stellt uns euren Talisman vor. Verlinkt bitte auf diesen Blogpost hier oder vermerkt den Link zu eurem Artikel in den Kommentaren.

Die Blogparade läuft bis 25.April.

Eckdaten

  • Thema: Eure Erfahrungen zum Thema Aberglauben.
  • Laufzeit: 28. Februar bis 25. April
  • Hashtags: #Blogparade und/oder #Aberglauben
  • Bewerbung: Wir bewerben die Beiträge über Twitter (@Joanneum), auf den Facebook-Seiten des Volkskundemuseums und der allgemeinen Joanneums-Seite sowie auf unserer Website. Außerdem werden wir diesen Beitrag regelmäßig aktualisieren und eure Beiträge hier am Ende des Textes verlinken. Nach Ablauf der Blogparade bringen wir auch eine Zusammenfassung hier im Museumsblog.

Wer zum ersten Mal an einer Blogparade teilnimmt, dem empfehlen wir Tanja Praskes Blogbeitrag „10 Tipps für eine erfolgreiche Teilnahme an einer Blogparade“.

Wir freuen uns auf eure Beiträge und euer Feedback!
___________________________________________________________________________

Wir danken unserem Medienpartner zur Ausstellung

Kategorie: Volkskundemuseum
Schlagworte: Aberglauben - Aberwissen


Folgende Beiträge sind für dich interessant:

  • Ein bisschen Hasenfuß steckt in uns allen! In der Ausstellung Aberglauben – Aberwissen im Volkskundemuseum sind jede Menge Glücksbringer und Amulette zu finden, die die Menschen früher und heutzutage in ihrem Alltag begleitet haben bzw. begleiten. Es sind Gegenstände, die einem die Angst nehmen sollten. Herr Hasenfuß hat auch […]
  • Abergläubische Besucher?    Die Auswertung Es haben sich mehr als 4.000 Personen an der Statistik beteiligt. (Bei Gruppenführungen wurde diese Befragung in der Regel nicht durchgeführt.) Mancher Gast hat die eine oder andere Münze auch einfach in die eigene Tasche gesteckt. Das an sich nicht sehr […]
  • Am 11.11. beginnt der Fasching – JEIN! Eine Geschichte mit Aha-Effekt … Wer hätte das gedacht! Eine unserer lustigsten und liebsten Traditionen ist nicht halb so alt wie vielleicht angenommen. Dass wir am 11.11. um 11 Uhr 11 den Faschingsbeginn feiern, ist zwar schön und lustig – das war aber nicht immer so. Wie Roswitha Orac-Stipperger und Eva Kreissl vom […]
  • Freitag, der Dreizehnte. Darum sehen wir schwarz! „Am Freitag, dem Dreizehnten, kommen zwei Faktoren zusammen: Freitag und die Zahl 13“, stellt Eva Kreissl pragmatisch, doch nicht ohne ein Augenzwinkern, fest. So weit, so gut. Doch was hat dieses Datum, was andere nicht haben? Immerhin wird Freitag, der Dreizehnte – je nachdem, welcher […]
  • Fasching in der Steiermark Besondere überlieferte Faschingsbräuche Maskenumzüge, Tanz und ausgelassene Fröhlichkeit kennzeichnen das Faschingstreiben in Stadt und Land. Manche steirischen Regionen sind für ihre besonderen überlieferten Faschingsbräuche bekannt. Am „Damischen Montag“, dem Faschingmontag, sind […]
  • Jahresvorschau: Was man 2014 nicht versäumen sollte ALTE GALERIE Die Schwarze Kunst. Meisterwerke der Schabkunst 25.04.-20.07.2014   Die Schabkunst, auch Mezzotinto genannt, ist eine der aufwendigsten druckgrafischen Techniken der Geschichte. Sie wurde hauptsächlich für Gemälde-Reproduktionen verwendet und zeichnet sich […]

Ein Gedanke zu “Welt ohne Zufall? Blogparade zum Thema „Aberglauben“

  1. Alexander Weber

    Ach nicht schlecht! Kenne sogar ein paar der genannten Blogs!

  2. Christoph Pelzl

    Liebe Katuschka,
    schön von dir zu hören und obwohl die Blogparade schon vorbei ist, kannst du deinen Blog gerne auch jetzt noch mit uns teilen 🙂 Die Ausstellung im Volkskundemuseum läuft noch bis Ende November und erst nach Ausstellungsende werden wir alle Beiträge zusammenfassen – deinen inklusive. Bin schon gespannt!
    Liebe Grüße
    Anna

  3. Katuschka Toversche

    Ich bin durch Zufall auf eure Blog-Parade gestossen und muss leider sehen, das ich es viel zu spät entdeckt habe. Ich denke mein Blog wäre sehr interessant gewesen, weil sich dort alles um den Aberglauben aus dem Mittelalter und zu heidnischer Zeit dreht. Wirklich sehr, sehr schade 🙁

    Liebe Grüsse
    Katuschka

  4. Uschi Erlewein - Die Geschichtenspielerin

    Ich habe es geschafft, mein Lastminute-Beitrag für die Blogparade ist online: http://www.ethnostories.com/de/stories/erzaehlen/sind-maerchen-und-mythen-aberglaube/
    Diese Blogparade hat mich zu grundlegenden Gedanken angeregt: “Sind Märchen und Mythen Aberglaube?” Mein Kopf ist am Dampfen und für das Thema lange noch nicht abgekühlt…

  5. Im Zwang des Aberglaubens | Bob Blume

    […] Beitrag zur Blogparade “Aberglaube” […]

  6. Die Checkerin

    Vielen Dank für diese außerordentlich interessante Blogparade!
    Es hat großen Spaß gemacht, die Beiträge der anderen Teilnehmer zu lesen und selbst auch teilzunehmen.
    http://www.diecheckerin.de/aberglaube/

  7. Gehe niemals unter der Schwebebahn her! | Die Checkerin

    […] der Sonderausstellung “Aberglauben – Aberwissen Welt ohne Zufall” wurde hier eine Aberglauben Blogparade gestartet. Die Ausstellung würde mich ja tatsächlich interessieren – Graz ist aber wohl ein […]

  8. Claudia Dieterle

    Guten Morgen Herr Pelzl,
    ein interessantes Thema für eine Blogparade. Hier mein Beitrag dazu:
    http://www.tipptrick.com/2014/04/09/claudias-praktischer-ratgeber-blogparade-aberglaube/
    Viele Grüße vom schönen Bodensee
    Claudia Dieterle

    • Christoph Pelzl

      Liebe Frau Dieterle,
      danke für den Beitrag. Die Ausstellung versucht gerade, diese Gleichsetzung von Aber- und Irrglaube zu entkräften. Kurioserweise konnte man vor allem den abergläubischen Praktiken, die im medizinischen Bereich angewendet wurden, eine heilende Wirkung zusprechen. Rational ließ sich das oft nicht erklären. Vielleicht liegt das auch an der Grundeinstellung, wie du in deinem Blogbeitrag “Schicksal, was ist das?” schreibst.
      Liebe Grüße
      Christoph Pelzl

  9. Vivi D'Angelo

    Eine tolle Blogparade! Hier mein Beitrag dazu: zum Thema Aberglaube in Spanien, Zigeunerdamen, mündliches Kulturerbe und den Kindheitserinnerungen der bezaubernden Doña Marina: http://vivisdeliriums.wordpress.com/2014/04/02/von-gruselnachtgeschichten-superpower-lausen-und-dem-mann-mit-dem-sack-aberglaube-in-andalusien/

  10. Blogparade pro Kultur - vier auf einen Streich

    […] Welt ohne Zufall? Blogparade zum Thema #Aberglauben – bis 25. April 2014 #Aberglauben / @Joanneum […]

  11. Eva Ihnenfeldt

    Hallo und vielen Dank für das tolle Thema. Ich bin mal ein wenig anders dran gegangen: Sind Aberglauben und Karmaglaube das Gleiche? http://www.steadynews.de/allgemein/blogparade-zum-thema-aberglauben-bis-zum-25-4-14-ja-ich-bins

  12. Blogparade zum Thema Aberglauben bis zum 25.4.14 - "Ja, ich bins..." - Steadynews | Steadynews

    […] Wollt Ihr auch noch mitmachen bei dieser schönen Blogparade? Sie läuft noch bis zum 25. April 2014. Alle weiteren Informationen findet Ihr hier im museumsblog.at […]

  13. Warhols Mythen – Eve Arnolds Voodoo | mediaculturablog

    […] Das Joanneum hat anlässlich seiner Sonderausstellung Aberglauben – Aberwissen. Welt ohne Zufall zu einer Blogparade aufgerufen. […]

  14. Christiane (Texthase Online)

    Guten Tag,

    das ist ein interessantes Thema, bei dem auch die kleine Schwarze, Negrita, Maul und Pfoten nicht still halten kann. Vielleicht passt ihr Artikel ja auch zur Blogparade: http://texthaseonline.com/2014/03/28/negritas-brief-an-alle-schwarzen-katzen-andere-glucksbringer-und-menschen/
    .

    Viel Vergnügen und Erfolg mit dieser Aktion!

    Liebe Grüße

    Christiane

  15. Christiane (Texthase Online)

    Guten Tag,

    von diesem Thema bleibt wohl kein Lebewesen unbehelligt! Und was Negrita die schwarze Kleine dazu zusagen hat, gibt es unter dem folgenden Link zu lesen: http://texthaseonline.com/2014/03/28/negritas-brief-an-alle-schwarzen-katzen-andere-glucksbringer-und-menschen/
    .

    Viel Vergnügen und Erfolg mit der Blogparade!

    Liebe Grüße

    Christiane

  16. Negritas Brief an alle schwarzen Katzen, andere Glücksbringer und Menschen | Lesbar und Texterei von Texthase Online

    […] Negritas Brief zum Thema der Blogparade des Museumsblogs: Leben ohne Zufall? Blogparade zum Thema ”Aberglauben” […]

  17. Mario H.

    Sehr spannende Blog-Parade, an der ich gern teilnehme. Hier mein Beitrag: http://www.blariog.net/2014/03/27/zufall-aberglaube-und-wahrscheinlichkeit-vor-allem-aber-aberglaube/

    • Christoph Pelzl

      Hallo,
      danke für den Beitrag! Deine Einleitung trifft den Nagel auf den Kopf. Abergläubische Praktiken waren meist jene, die nicht mit der allgemeinen Lehre einhergingen. Und während sich die Blogparade mit dem herkömmlichen Aberglauben beschäftigt, möchten unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Volkskundemuseum herausfinden, welche Praktiken heutzutage angewendet werden, um das Schicksal zu beeinflussen. Da gibt es auch eine eigene Installation in der Sonderausstellung, bei der Besucherinnen und Besucher uns Fotos ihrer Talismane hochladen und deren Wirkung beschreiben können.

      Daraus entsteht dann hoffentlich eine umfangreiche Internet-Datenbank, in der die Bilder und Erzählungen anonym festgehalten werden und so Aussehen und Wissen über den Gebrauch der Glücksbringer der Nachwelt überliefert werden können.

      Liebe Grüße
      Christoph

  18. Frank G.

    Hallo Herr Pelzl,

    der Beitrag zur Blog-Parade hat wirklich viel Spass gemacht. Ich hatte viel Freude beim schreiben. Den Artikel finden Sie unter http://my-mantra.net/aberglauben-im-alltag/

    Dank und liebe Gruss,
    Frank

  19. Ulrike Hecker

    Hallo,
    interessantes Thema. Hier mein Beitrag http://wp.me/p3K8cK-iV

    Viel Erfolg weiterhin!
    LG
    Ulrike

  20. breakpoint

    Hier sind meine 2 cents zum Thema:
    http://breakpt.blog.de/2014/03/22/sechshundertfuenfundfuenfzig-18030904/

    Schönes Wochenende und lg
    breakpoint

  21. breakpoint

    Sechshundertfünfundfünfzig

    Zur Blogparade des Museumsblogs zum Thema Aberglaube hätte ich eigentlich kaum etwas anderes zu schreiben als das, was ich bereits zum Thema Religion gebloggt habe. Als Naturwissenschaftlerin und Bright glaube ich nicht an irgendwelche Mythen, sondern.…

  22. Der Biber - zwischen Aberglauben, Fastenzeit und Bibergeil

    […] mit einer Blogparade zu tun. Es ist mein Beitrag zur Initiative des Universalmuseum Joanneums „Welt ohne Zufall? Blogparade zum Thema #Aberglauben“. Wunderbare Geschichten und Fabeln ranken sich um den Bockert (=Biber). Zudem eignet sich die […]

  23. Henriette

    Monika hat mich vergangene Woche auf diese Blogparade angesprochen und da dachte ich mir, steuere ich dazu auch einen kleinen Beitrag bei … Er ist unter http://derdiedasblog.com/2014/03/15/aberglaube-und-geisternaechte/ zu finden 🙂 .

  24. Aberglaube und Geisternächte | [Der:Die:Das] Blog

    […] Monika Meurer bin ich auf die Blogparade des Joanneums zum Thema “Aberglauben” gestoßen. Am Anfang wusste ich noch nicht so recht, worüber ich in diesem Zusammenhang schreiben […]

  25. Claudia

    …da kann ich doch nicht widerstehen! http://wp.me/p4ox9Y-tp

    • Christoph Pelzl

      Super, danke liebe Claudia für deinen sehr persönlichen Beitrag. Und freut uns, dass die Blogparade auch ein klein wenig dazu beigetragen hat, den silbernen Anhänger wieder zu entdecken. Da spielt es gar keine Rolle, ob der Zufall mitspielte oder nicht. 🙂
      Liebe Grüße
      Christoph

  26. Abergläubisch? Aber ja!

    […] habe ich mir etwas bestellt – ein Schmuckstück, ein Lucky Charm. Schuld ist die Blogparade zum Thema ‘Aberglauben’ des Volkskundemuseums in Graz, aus Anlass der Ausstellung […]

  27. Hans

    Servus,

    ist ein sehr interessantes Thema, an dem ich mich nun auch mal versucht habe:
    http://www.tages-gedanken.de/2014/03/10/aberglaube-wahrheit-oder-hirngespinst/

    Die besten Grüße auch für die Ausstellung

    Hans

  28. Tagesgedanken

    Aberglaube – Wahrheit oder Hirngespinst?

    Bin ich eigentlich abergläubisch? Als ich diese Frage ganz spontan und ohne groß darüber nachzudenken für mich beantwortete, hab ich gesagt: NEIN. Wenn ich ein ganz klein wenig näher hinschaue, könnte es vielleicht doch sein? Hm? Im Laufe des Beitrags…

  29. Aberglaube der Tauben : Feuilletonsern

    […] zum Thema “Aberglauben” schrieb ich diesen Beitrag, um auch an der stattfindenden Blogparade teilzunehmen. Warum gibt es eigentlich so etwas wie […]

    • Christoph Pelzl

      Danke Max für den Beitrag. Sehr interessant: Aberglauben der Tauben. 🙂
      Schade übrigens, dass du deine 1-Schilling-Münze nicht mehr hast. Das wäre ja ein tolle Leihobjekt für die Ausstellung gewesen. 😉
      Liebe Grüße
      Christoph

  30. Maximilian Tonsern

    Ausstellung zwar noch nicht gesehen, Blogparade-Thema aber ein Gutes – frisch gebloggt! http://feuilletonsern.at/aberglaube-der-tauben/

  31. Gedanken zum Aberglauben | MoMe - Monika Meurer - Muse 2.0

    […] Blogparaden kann ich ja schwer widerstehen… Zur Zeit gibt es eine zum Thema “Aberglaube” im Museumsblog. Und dazu habe ich mir ein paar Gedanken […]

  32. Universalmuseum Joanneum - Museumsblog: Tritt in den ... (1)

    […] Friday das Thema lancierte. Schließlich gab mir die aktuelle Aktion des Joanneums – die Blogparade “Aberglauben” (läuft bis 25. April 2014) – den nötigen Tritt in den … mit der Serie zu starten. Danke […]

  33. Nicole

    Schade, wir haben uns erst kürzlich mit dem Thema “Schwarze Katzen und Aberglaube” auseinander gesetzt, sonst hätten wir gerne an der Blogparade teilgenommen. Wenn es dennoch interessiert, hier geht es zu unserem Artikel: http://revvet.de/magazin/bringen-schwarze-katzen-unglueck

  34. c. n. opitz

    Tolle Idee, spannendes Thema! Auch die Ausstellung klingt so, als müsste ich bei Gelegenheit mal einen Graz-Besuch einplanen…

    Da es mit dem automatischen Zurückverlinken anscheinend nicht geklappt hat, hier jedenfalls nochmal der Link zu meinem Beitrag für die Blogparade: http://baudenkmaeler.wordpress.com/2014/02/28/zeller-haus-ii-innsbruck-tirol/

    Und so unglaublich es klingt, ich hatte den Beitrag gestern tatsächlich geschrieben, *bevor* ich den Aufruf zur Blogparade gesehen habe. Gut, dass ich selber nicht wirklich abergläubisch bin, sonst würde es mir glatt schwer fallen, hier an einen Zufall zu glauben 😉

    Schöne Grüße aus dem heut’ ausnahmsweise sonnigen Wien,
    Christian Opitz

    • Christoph Pelzl

      Danke, lieber Christian Opitz,
      das war wirklich gutes Timing und sicher nur Zufall 🙂

      Ja, Graz ist immer eine Reise wert und falls wir in nächster Zeit nach Innsbruck reisen sollten, wissen wir auch schon einen Ort, den wir uns ansehen müssen.
      Liebe Grüße nach Wien!
      Christoph Pelzl

  35. Tanja Praske

    Oh, wie schön – eine tolle Blogparade – ich bin begeistert und freue mich auf die zahlreichen Blogpost! Das Thema ist sehr gut gewählt und verspricht Spannendes. Danke auch fürs Verlinken :-). Ich arbeite gerade an einer neuen Blogserie. Ihr liefert mir dazu eine Steilvorlage, werde Euch informieren.

    Schöne Grüße aus München
    Tanja Praske

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>