Grabung in Großklein, 9. Juli 2013, Foto: UMJ

26. Juli 2013 / Christoph Pelzl

Tagebücher einer Lehrgrabung, Tag 2

Archäologie und Münzkabinett | Forschung

Archäologinnen und Archäologen der Abteilung Archäologie und Münzkabinett des Joanneums erforschen gemeinsam mit dem Institut für Archäologie der Karl-Franzens-Universität Graz und der Marktgemeinde Großklein die hallstattzeitlichen Gräberfelder im südsteirischen Großklein.

Von 8. bis 19. Juli organisierten unsere Kolleginnen und Kollegen der Abteilung Archäologie und Münzkabinett im südsteirischen Großklein eine Lehrgrabung mit Studierenden des Instituts für Archäologie der Karl-Franzens-Universität Graz. “Was nach jeder Grabung bleibt, ist die Dokumentation”, formulierte Projektleiter Marko Mele einmal die Notwendigkeit, das Grabungsgeschehen in schriftlicher und visueller Form festzuhalten. Selbsterklärend, dass auch die Beteiligten an der Lehrgrabung ein Grabungstagebuch führten. Wie es den Beteiligten dabei erging, welche Eindrücke sie gewinnen konnten und ob man erfolgreich war, gibt es in der Serie “Tagebücher einer Lehrgrabung” hier im Blog nachzulesen.

Dienstag, 9. Juli 2013

Der heutige Grabungstag begann pünktlich um 8 Uhr mit dem Putzen der ersten Grabungsfläche. Dabei traten 3 Pfostenlöcher ans Tageslicht, welche im Idealfall zu einer Hauskonstruktion zusammengefügt werden können. Parallel dazu wurde auch mit dem Abtragen der Humusschicht der zweiten Grabungsfläche begonnen, bei der auch unzählige Keramikfragmente zum Vorschein kamen. Sowohl gestern als auch heute bekamen wir Besuch von einigen Bewohnern der Umgebung. Euphorischer und motivierter denn je warten wir nun auf die folgenden Tage und ihre (Be-)Funde.

(Text: Adisa Drinic)

Grabung in Großklein, 9. Juli 2013, Foto: UMJ

Grabung in Großklein, 9. Juli 2013, Foto: UMJ

Eindrücke der Teilnehmerinnen und Teilnehmer

ein erster Befund – spitze!…

…die Reste von einem Haus nur 5 cm unter dem Boden…

…tiefer wird es noch spanneder…


Fortsetzung folgt!

Kategorie: Archäologie und Münzkabinett | Forschung
Schlagworte: |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>