5. August 2015 / Hannah Lackner

Sesam öffne dich!

Kunst- & Naturvermittlung | Schloss Eggenberg

Die Zeiten stehen auf OPEN HOUSE: Schloss Eggenberg öffnet am 9. August von 10 bis 17 Uhr seine Tore. Bei freiem Eintritt locken spannende Angebote zu einem Besuch im UNESCO-Weltkulturerbe. Wenn sich sonntags noch ein freies Plätzchen im Terminkalender finden lässt, sollte man dieses Event nicht versäumen!

 

Ein Open House in Schloss Eggenberg erfreut sich immer ausgesprochener Beliebtheit. Nun geht der Publikumshit in die nächste Runde: Die imposanten Prunkräume, die umfangreichen Sammlungen der Alten Galerie, des Münzkabinetts und des Archäologiemuseums und der wunderschöne Schlosspark des barocken Schlosses gewähren fesselnde Einblicke.

 

I05

Spielzimmer in Schloss Eggenberg, Foto: Universalmuseum Joanneum/P. Gradischnigg

Von Antiken Objekten, Gemälden und Gärten

Spannende Führungen und Workshops erwarten die Besucher und Besucherinnen: Eine 50-minütige Führung durch den Planetensaal und die Prunkräume veranschaulicht die Sternstunden der Architektur: Nicht umsonst gehört diese Räume zu den bemerkenswertesten Raumkunstwerken des frühen Barock in Mitteleuropa.

In der Alten Galerie dreht sich um 12 und 15 Uhr alles um „Lust und Leid“. Gemeinsam mit Kuratorin Christine Rabensteiner wird man in das Spannungsfeld zwischen Gefühl und Wirklichkeit geworfen. Interessant wird es auch im Münzkabinett, in dem Kurator Karl Peitler bei der Führung Allerlei goldene und silberne Münzsorten faszinierende Aspekte zu Wegen des Geldes, den Münzschätzen der Steiermark sowie vieles mehr rund ums Geld erzählt.

Der Workshop Wie viel Metall steckt im Erz? im Archäologiemuseum geht sogar noch weiter zurück in die Vergangenheit: Hier erfährt man alles über die Gewinnung und Verarbeitung von Kupfer und Bronze in der Urgeschichte und Antike und kann den ganzen Tag lang experimentieren.

 

Archäologiemuseum, Foto: Universalmuseum Joanneum/J.J. Kucek

Archäologiemuseum, Foto: Universalmuseum Joanneum/J.J. Kucek

 

Neben den Ausstellungen lässt auch der wunderbare Garten staunen und lädt zu einem gemütlichen Spaziergang durch das Schlossgelände ein. Um 11:30 sowie um 15:30 Uhr kann man sich mit Museumsleiterin Barbara Kaiser in der Gartenführung Ein gepflanztes Landschaftsgemälde von der Schönheit der Natur verzaubern lassen.

 

Das geheimnisvolle Schloss

Auch für junge Besucherinnen und Besucher steht ein erlebnisreiches Programm auf dem Plan: In der Archäologiewerkstatt kann man sich im Gestalten von Schmuck und Prägen von Münzen versuchen. Auch eine Rätselrallye hält ein aufregendes Abenteuer bereit und führt zu den Spuren des „verborgenen Schlosses“.

 

Landschaftsgarten in Schloss Eggenberg, Foto: Universalmuseum Joanneum/Jare

Landschaftsgarten in Schloss Eggenberg, Foto: Universalmuseum Joanneum/Jare

 

Beim Open House am 09.08. in Schloss Eggenberg sind Spaß und Spannung einmal mehr vorprogrammiert und der Sonntag eignet sich perfekt als Museumstag für die ganze Familie!

Kategorie: Kunst- & Naturvermittlung | Schloss Eggenberg
Schlagworte: Open House


Folgende Beiträge sind für dich interessant:

  • Summ, summ, summ herum …   Ob im heimischen Garten, am Balkon oder im Park: Wo Blüten sind, da summt es emsig. Doch manche dieser Blütenbesucher sehen ganz anders aus als die allseits bekannten Honigbienen und Hummeln. Je nach Nahrungs- und Nistplatzangebot sowie Jahreszeit können wir in Österreich […]
  • Wir sind da! Teil 1 Der Künstler Samson Ogiamien wurde von der Kultur seiner afrikanischen Heimat ebenso geprägt wie von der europäischen Tradition der Moderne. Er wurde 1970 in Benin City in Nigeria geboren und gehört dem mythischen Herrscherhaus der Ogiamiens und der Gilde der königlichen Bronzegießer […]
  • Wir sind da! Teil 2 Etwas in Bronze zu gießen heißt sich erinnern Die bronzenen Porträtbüsten der Könige und Königinnen in Palastanlagen und Schreinen sind Teil einer ausgeprägten Erinnerungskultur. Der Gießvorgang der Köpfe lässt gewissermaßen die Zeit erstarren und gibt den Geschichten der Menschen eine […]
  • Die Bienen sind da! – Einzug der Bienen auf das Dach des Kunsthauses Graz   Einzug der Bienen Seit gestern befindet sich ein Bienenstock mit einer Population von ca. 9.000 Bienen auf der Dachterrasse des Kunsthauses Graz und kann im Laufe der Zeit von bis zu 35.000 Bienen bewohnt werden. Rund 8.000 dieser Tiere werden bis Ende Oktober die Murufer […]
  • Der Bien auf Hochtouren     Im Schaustock wurde ein Wabenfächer, der durch den vielen Honig in den Waben fast 4 kg wog, herausgenommen, damit die Bienen genügend Platz haben und es ihnen nicht zu heiß wird.     Auch der zweite Stock wurde eingehend untersucht und […]
  • Die Kunsthaus-Bienen arbeiten fleißig am „Friendly Honey“!     … es geht ihnen ausgezeichnet :) ! Sie freuen sich, genauso wie wir, über das schöne Frühlingswetter, fliegen fleißig, sammeln und finden genügend Pollen … … und kümmern sich um ihren Nachwuchs, wie hier auf der Wabe zu sehen ist: In den (weißen) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>