Ausstellungsansicht "Wer, ich? Wen, Du?", Foto: UMJ, N. Lackner

21. August 2014 / Anna Fras

Schaumstoff-Ideen?

Kunsthaus Graz

Noch türmt sich das Gebilde aus etwa 41 m3 Styropor, 150 m3 Schaumstoff und 70 Liter Farbe im Space01 des Kunsthauses Graz auf, und zwar in Form des Kunstwerks „Wer, ich? Wen, Du?“ der deutschen Künstlerin Katharina Gross

e.

Mit dem Ausstellungsende am 12.10.2014 stellt sich die Frage, was mit den großen Materialmengen passieren soll? Die Art und Weise, wie wir im Universalmuseum Joanneum mit „Kunstmüll“ umgehen, haben wir im Blogbeitrag „Kunstmüll“! Ausstellungs-Material mit Mehrwert bereits thematisiert. Im Fall dieser Ausstellung wurde gemeinsam mit der Künstlerin beschlossen, den für die Installation verwendeten Schaumstoff für weitere private oder öffentliche Nutzungen zur Verfügung zu stellen.

Egal ob als Bastelmaterial für künstlerische Projekte, Ersatz für die Wandtapete oder als Teppich – wir freuen uns über eure spannenden Idee zur Nachnutzung! Der Schaumstoff ist mit Acrylfarbe bemalt und wird nach dem Abbau in 2 x 5 m-Bahnen geschnitten, die von 15.–17.10. im Kunsthaus abgeholt werden können (gerollt, ca. 70 cm Umfang).

Anmeldung ab sofort bis 12. Oktober!

Bei Fragen und Interesse meldet euch bei Elisabeth Ganser: elisabeth.ganser@museum-joanneum.at

 

 

 

Kategorie: Kunsthaus Graz
Schlagworte: Katharina Grosse


Ein Gedanke zu “Schaumstoff-Ideen?

  1. Martina Pozgainer

    BITTE NICHT ALS DÄMMSTOFF – dieses tolle Kunstwerk hat sich ein besseres Ende und eine aussichtsreichere Karriere verdient! Warum nicht – wie von der Künstlerin vorgeschlagen – das Material an Schulen und andere Künstler weitergeben? Das wäre ein würdiger Abgang!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>