18. September 2014 / Anna Fras

Museumsraum – Umraum – Stadtraum

Kulturpolitik

Gestern Abend, am 17. September 2014, fand die erste von vier Gesprächsrunden unter dem Titel „Zum Beispiel Kunsthaus“ statt. Moderiert von Dieter Bogner und Andrea Hubin – die das Gespräch live auf einem Bildschirm protokollierte – diskutierten die sechs Expertinnen und Experten mit den zahlreich erschienenen Grazerinnen und Grazern.

Im Zentrum dieser Gesprächsrunde standen die Fragen: „Was bringt das Kunsthaus als Gebäude der Stadt?“, „Wie hat es das rechte Murufer aufgewertet?“, „Was wünscht sich die Bevölkerung vom Haus?“ oder „Welche Herausforderungen wird es in Zukunft geben?“

Mit:

Johann Baumgartner (Bildungsreferent und Kulturverantwortlicher im Steiermarkhof)
Markus Bogensberger (Geschäftsführer, Haus der Architektur)
Yilmaz Dziewior (Direktor, Kunsthaus Bregenz)
Johanna Hierzegger (Bühne und Kostüm, Theater im Bahnhof)
Peter Pakesch (Intendant des Universalmuseums Joanneum)
Karin Tschavgova (Architektin)

 

 

Kategorie: Kulturpolitik
Schlagworte: Kunsthausdebatte


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>