23. September 2014 / Astrid Bernhard

Museum Backstage/On Stage

Kunst- & Naturvermittlung | Neue Galerie mit BRUSEUM

„Museum Backstage/On Stage“ ist ein Semester-Projekt zwischen der Ortweinschule (HTBLA Körösistraße) und der Neuen Galerie Graz, das mit der Ausstellungsintervention ICH und DU in der Dauerausstellung der Neuen Galerie ein gelungenes Finale findet. Durch die Unterstützung von culture connected und Kulturkontakt Austria war es möglich, diese Kulturkooperation zu realisieren.

Museum Backstage

„Raus aus der Schule, hinein in das Leben und schauen, was es gibt und wie es geht“ war das Motto für den ersten Teil dieser Zusammenarbeit. Die Museumswelt wurde zu diesem Zweck der Lebensrealität der Schüler/innen gegenübergestellt und beides miteinander verknüpft. Bei Lehrausgängen konnten die Prinzipien und Funktionsweisen des Museums erläutert werden, wobei sich interessante Gespräche zwischen Schülerinnen bzw. Schülern und Museums-Fachleuten entwickelten – etwa mit Kuratorinnen und Kuratoren oder aus den Bereichen Registratur, Restaurierung und Kunstvermittlung. Dieser Blick hinter die Kulissen ermöglichte völlig neue Sichtweisen auf den Museumsalltag.

 

Museum on Stage

Im zweiten Teil – von der Idee eines eigenen Ausstellungsprojekts bis hin zu dessen Realisierung – ging es um eine inhaltliche Verzahnung des Lehrplans mit den gezeigten Originalen aus der Dauerausstellung der Neuen Galerie Graz. In mehreren Arbeitsblöcken setzten sich die Schüler/innen intensiv mit bildender Kunst und im Besonderen mit dem Thema Porträt und Selbstporträt auseinander. Darüber lernten die Schüler/innen, was alles zu tun ist, wenn man eine Ausstellung planen, organisieren und aufbauen will. Auf diese Weise nahm die Ausstellung Ich und Du schlussendlich Form an!

 

Eine Schulkooperation zwischen der Ortweinschule (HTBLA Körösistraße) und der Neuen Galerie Graz im Rahmen der Initiative culture connected. Mit materieller Unterstützung von Royal Talens.

Projektteam
Ortweinschule (HTBLA Körösistraße): Oswald Seitinger, Thomas Markart und die Schülerinnen und Schüler der 5AHKUG, mit Unterstützung von Sandra Brugger und Thomas Kunz
Neue Galerie Graz: Astrid Bernhard mit Unterstützung von Monika Holzer-Kernbichler, Antonia Veitschegger, Peter Peer, Günther Holler-Schuster, Paul-Bernhard Eipper, Patrizia Brumen und Magdalena Reininger

Kategorie: Kunst- & Naturvermittlung | Neue Galerie mit BRUSEUM
Schlagworte: Big Draw Graz | ICH und DU | Schule


Folgende Beiträge sind für dich interessant:

  • „ICH und DU“ – Eröffnung am 2. Oktober Eröffnung: 02. Oktober 2014, 18 Uhr Laufzeit: 03. Oktober bis 19. Oktober 2014 „Museum Backstage/On Stage“ ist ein Semester-Projekt zwischen der Ortweinschule (HTBLA Körösistraße) und der Neuen Galerie Graz, das mit der Ausstellungsintervention ICH und DU in der Dauerausstellung […]
  • „ICH“ und „DU“ und „ICH und DU“ – die Ausstellungsidee ICH „Porträt und Selbstporträt“ war das Semesterthema in der Schule. Wie sehe ich andere, aber vor allem: Wie sehe ich mich selbst? Diese sensiblen Fragen wurden von den Schülerinnen und Schülern künstlerisch aufgearbeitet. Dabei entstanden neben unterschiedlichsten Porträt-Arbeiten […]
  • Wer bist du? Wer bin ich? Seit Menschen Bilder machen, zeichnen, malen oder formen sie auch Porträts – Bildnisse von ihren Mitmenschen und von sich selbst. Die neue von Gudrun Danzer und Günther Holler-Schuster kuratierte Sammlungsausstellung der Neuen Galerie Graz hat sich die Aufgabe gestellt, […]
  • Studieren, mal anders…   Alles über Spielräume und fotografische Blicke in eine mögliche Zukunft Pünktlich um 14 Uhr begann das Programm mit Markus Bogensberger im HDA. Während der Geschäftsführer des Hauses begann, seine Ausstellung zu erläutern, durften wir an einem Espresso nippen. Nach dem […]
  • Erdige Sommererlebnisse für Kinder     Im Laufe der Woche besuchten wir verschiedene Museen des Joanneums in Graz, unter anderem das Museum im Palais, die Neue Galerie Graz, das Volkskundemuseum, Schloss Eggenberg und das Naturkundemuseum. Die Kinder erlebten und lernten dabei viel Neues: Beim aktiven […]
  • 10 Jahre Schulkarte: ein Grund zum Feiern! Teil 1 Einfach und günstig ins Museum Erzherzog Johann, der das Joanneum 1811 gründete, um „die Geistesbildung zu verbreiten“, „die Wissbegierde zu reizen“ und „das Lernen zu erleichtern“, wäre stolz auf die Entwicklung in „seinem“ Museum. 2006 war es nämlich soweit: Die Schulkarte des […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>