Szene nach dem Brand von Mariazeil von Georg Ferdinand Waldmüller. Foto: © Universalmuseum Joanneum

17. April 2016 / Christoph Pelzl

Mitleid für Überlebende eines großen Unglücks

Gastbeiträge | Neue Galerie mit BRUSEUM

Georg Ferdinand Waldmüllers „Szene nach dem Brand von Mariazeil" aus dem Jahr 1827, soll Mitgefühl für die Bewohner wecken, die alles außer ihr Leben verloren hatten.

In der Allerheiligennacht 1827 zerstörte eine Feuersbrunst Mariazell. Mehrere Menschen kamen dabei um. Georg Ferdinand Waldmüller machte das Unglück schon bald darauf zum Thema.

Auffallend bei diesem Gemälde im Besitz der Neuen Galerie Graz, ist die detailgetreue Darstellung der steirischen Männertracht. Waldmüller sollte später zum großen Genre-Maler zwischen Realismus und Idealisierung werden.

Der Beitrag wurde ursprünglich in der Steirerkrone im Rahmen der Serie „Steirische Schätze“ veröffentlicht.

Kategorie: Gastbeiträge | Neue Galerie mit BRUSEUM
Schlagworte: | | |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>