Castello del Buonconsiglio, Trento

22. Juni 2012 / Christoph Pelzl

Mehr als 170 Objekte des Universalmuseums Joanneum in Trento

Landeszeughaus

In Trento steht vom 23. Juni bis 18. November 2012 im Castello del Buonconsiglio und auf Castel Beseno die Kriegskunst im Vordergrund.

Castel Beseno und Castello del Buonconsiglio

Auf Castel Beseno, das in musealer Hinsicht ganz neu gestaltet wurde, geht es um Schlachten, Belagerungen, Waffen und militärische Strategien. Der Teil der Ausstellung im Castello del Buonconsiglio, in dem sich seit 1973 das Museo Provinciale d’Arte befindt, ist geprägt von Duell, Minne und Heldentugenden. Eine einzigartige Gelegenheit, um die weltweit wichtigste Kollektion an Waffen, Kampf- und Paraderüstungen sowie Gemälde, Drucke, Manuskripte und Kunstgegenstände zu bewundern.
Castel Beseno, Besenello

Die Ausstellung

Unter dem Titel I cavalieri dell’Imperatore. Tornei, battaglie e castelli (Die kaiserlichen Ritter. Burgen als Schauplatz für Krieg und Turniere) zeigt die Ausstellung am Beispiel der Turniere, wie komplex und variantenreich diese als Form der höfischen Repräsentation gewesen sind. Im Mittelalter waren derartige Festivitäten die einzige Möglichkeit der Kommunikation zwischen Herrscher und Untertanen und galten als bedeutende Ereignisse. Die Ausgestaltung dieser kulturellen Veranstaltungen übernahmen die Hofkünstler – Dichter, Musiker, Maler und Meister des Kunstgewerbes. Damit repräsentieren die Harnische, die für die Dauer der Ausstellung im Castello Buonconsiglio zu Gast sind, nicht nur die Bekleidung ihrer Zeit und den Geschmack ihrer Träger, sondern zeugen auch vom Glanz der höfischen Gesellschaft der frühen Neuzeit.

Teile der Ausstellung im Castello del Buonconsiglio, Foto: UMJ, C. Pelzl
Noch wird weggeräumt, doch gedreht konnte schon werden, Foto: UMJ, C. Pelzl

Die Leihgaben

Präsentiert werden insgesamt ca. 231 Objekte aus sieben italienischen und 12 österreichischen Museen, darunter etwa die Hof- und Rüstkammer des Kunsthistorischen Museums Wien, das Oberösterreichische Landesmuseum und die Tiroler Landesmuseen. Die meisten Leihgaben stammen aus dem Universalmuseum Joanneum, das nicht zuletzt aufgrund der Vielschichtigkeit seiner Bestände ein wichtiger Leihgeber ist und die Ausstellung mit insgesamt 178 Objekten (darunter zahlreiche Harnische, Grafiken und Gemälde) unterstützt. Alleine 150 Objekte stammen aus dem Landeszeughaus Graz, der größten historischen Waffenkammer der Welt, darunter der sogenannte Witz-Harnisch, der Pferdeharnisch, der Riefelharnisch von Hans Maystetter, die Rüstung von Erzherzog Karl II. und eine große Anzahl an Turnierrüstungen.

Der sogenannte Witz-Harnisch befindet sich auch unter den Leihgaben des Zeughauses, Foto: UMJ, C. Pelzl

Vier Leihgaben kommen aus der Kulturhistorischen Sammlung, 22 Werke aus dem Bestand der Alten Galerie, zwei Porträts von Wolf und Ruprecht von Eggenberg steuert Schloss Eggenberg bei. Die Ausstellung I cavalieri dell‘ imperatare ist die größte Ausstellung, an der sich das Landeszeughaus bisher beteiligt hat.

Die kaiserlichen Ritter. Burgen als Schauplatz für Krieg und Turniere

Eröffnung: 22.06.2012, 18 Uhr
Laufzeit: 23.06.-18.11.2012
Castello del Buonconsiglio
via Bernardo Clesio, 5 38122 Trento Italia
Tel +39 0461 233770

Web: http://www.buonconsiglio.it

Kategorie: Landeszeughaus
Schlagworte: Trento


Folgende Beiträge sind für dich interessant:

  • I cavalieri dell’ imperatore Auf Castel Beseno, das in musealer Hinsicht ganz neu gestaltet wurde, geht es um Schlachten, Belagerungen, Waffen und militärische Strategien, der Ausstellungsteil im Castello del Buonconsiglio ist geprägt von Duell, Minne und Heldentugenden. Rund 1300 Besucherinnen und Besucher […]
  • We are Ecsite(d)! #ecsite2015   Ecsite steht für “European Collaborative for Science, Industry and Technology Exhibitions” und ist ein seit 1989 bestehendes Netzwerk von europäischen Science Centern und Science-Museen. [1]   Warum war gerade diese Konferenz für das Universalmuseum Joanneum so wichtig […]
  • Der Pferdeharnisch #MusealeSchätze Details zum Pferdeharnisch Der im frühen 16. Jahrhundert entstandene Pferdeharnisch aus der Werkstatt des Innsbrucker Plattners Konrad Seusenhofer zählt heute vor allem deshalb zu den Prunkstücken der Sammlung, da er neben einzelnen Rossstirnen der einzig vollständige Pferdeharnisch im […]
  • Österreichisches Heavy Metal in Finnland Nördlich von Helsinki liegt in der Stadt Hämeenlinna die mittelalterliche Burg Häme. In diesem historischen Bauwerk reihen sich seit dem 22. März rund 100 Objekte aus dem Grazer Zeughaus aneinander. In der Ausstellung Heavy Metal dreht sich hier alles um einen kritischen Punkt in der […]
  • Das war der Weltfriedenstag 2015 Bei fast jeder Station hätte man in der Gruppe eine Stecknadel fallen hören, wenn die Vortragenden redeten. Die Betroffenheit der Schülerinnen und Schüler war spürbar, beeindruckend war aber auch das aktive Mitdenken und Mitreden. Manchmal wurde auch gelacht, vielleicht blieb aber auch […]
  • Was hat das Universalmuseum Joanneum mit dem Weltfrieden zu tun? Täglich kommen viele Menschen zu uns, weil sie vor den kriegerischen Auseinandersetzungen in ihrer Heimat fliehen müssen. Das fordert uns immer wieder aufs Neue heraus, Stellung zu diesem Thema zu beziehen – auch und gerade im Landeszeughaus. Denn Frieden ist mehr als die Abwesenheit […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>