Sammlung Gnerali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg © 2013 Estate of Gordon Matta-Clark/Artists Rights Society (ARS), New York. Courtesy of The Estate of Gordon Matta-Clark und David Zwirner, New York/London; © Bildrecht, Wien 2

4. Dezember 2014 / Christoph Pelzl

“Kunst ist Politik – Politik wird zur Kunst”

Kunsthaus Graz

Im Rahmen der Ausstellung Damage Control. Art and Destruction Since 1950 baten wir Expertinnen und Experten aus verschiedensten Bereichen, uns unterschiedlichste Betrachtungen zum Thema Zerstörung zu geben.

Die Kunsthistorikerin Sabine Flach (Professorin für Moderne und Gegenwartskunst an der Karl-Franzens-Universität Graz) sprach mit uns in diesem Zusammenhang über das Verhältnis von Politik und Kunst.

Sabine Flach ist Professorin für Moderne und Gegenwartskunst am Institut für Kunstgeschichte an der Karl-Franzens-Universität Graz sowie Permanent Member of the Faculty for Contemporary Art and Art Theory an der School of Visual Arts, NYC. Sie lehrte u.a. an den Universitäten Kassel, Hamburg, Technische Universität Berlin, Humboldt Universität Berlin, an der SVA – School of Visual Arts, NYC sowie am Mills College, Oakland, San Francisco und war von 2000-2010 am Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin Leiterin der Forschungsabteilung WissensKünste. Die Kunst zu wissen und das Wissen der Kunst.

Weitere Videos zur Ausstellung:

Joanneums-Intendant Peter Pakesch gibt eine kurze Einführung in die Ausstellung.
Was Kurator Russell Ferguson über die Ausstellung “Damage Control” zu sagen hat.
Siegfried Beer, zu den Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki.

Bildnachweis Beitragsbild:
Sammlung Gnerali Foundation – Dauerleihgabe am Museum der Moderne Salzburg © 2013 Estate of Gordon Matta-Clark/Artists Rights Society (ARS), New York. Courtesy of The Estate of Gordon Matta-Clark und David Zwirner, New York/London; © Bildrecht, Wien 2

Kategorie: Kunsthaus Graz
Schlagworte: |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>