19. Juli 2016 / Nici Graf-Vogrinz

KoOgle – und stopp!

Kunst- & Naturvermittlung | Kunsthaus Graz

KoOgle – ein Wortspiel der besonderen Art! Geschaffen, um Menschen ab 14 einen selbstschöpferischen und kreativen Zugang zur Kunst und auch zum Kunsthaus zu ermöglichen. Einmal im Monat findet im Space03 ein Workshop zu einem bestimmten Thema statt, das sich die Leiter/innen jedes Mal aufs Neue einfallen lassen.

Am 09.06. stand der KoOgle-Workshop unter dem Motto „Stop-Motion-Film“. Die Leitung übernahmen Wanda Deutsch und Barbara Thaler. Stop-Motion-Filme bestehen nicht aus einer Videodatei, sondern aus vielen Bildern, die schlussendlich aneinandergereiht werden. Bei diesem sehr unterschiedlich interpretierbaren Thema konnten sich die Teilnehmer/innen kreativ so richtig ausleben und ihr Herzensthema auswählen. In zwei Gruppen aufgeteilt, machten sich die 4 Teilnehmer/innen dann ans Werk. Drei ganze Stunden arbeiteten die Gruppen an ihrem Film, und auch die Leiterinnen waren definitiv nicht untätig.

Schlussendlich konnte jeder einen äußerst gelungenen Stop-Motion-Film produzieren. Interessanterweise hat sich jede Gruppe für das gleiche Material, Plastilin, entschieden. Trotzdem  hätten die fertigen Filme nicht unterschiedlicher sein können. Alles in einem war dieser Workshop sehr lustig und einfach “KoOgletastic”.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den KoOgle-Teilnehmerinnen Laura Battisti und Karin Stanglauer für den Beitrag!

Kategorie: Kunst- & Naturvermittlung | Kunsthaus Graz
Schlagworte: KoOgle | Veranstaltung im Kunsthaus Graz


Folgende Beiträge sind für dich interessant:

  • KoOgle-Beatbox Unter der Leitung von Ivory Parker, seines Zeichens Mitglied der Band Uptown Monotones, der Massive Beats Crew und einer der besten Beatboxer, die Österreich momentan zu bieten hat, wurde 3 Stunden lang ausprobiert, gelernt und vor allem gemeinsam gebeatboxt. Diesmal waren die […]
  • Koogle „Graffiti“   Es wurde tief in die Farbtöpfe gegriffen, aber nicht im klassischen Sinne mit dem Pinsel, sondern mit festem Fingerdruck auf die Spraydosen, bis so mancher Finger „qualmte“! 13 Jugendliche kamen unserer Einladung nach, sich gemeinsam im Sprayen zu […]
  • Koogle auf Reisen     Nachdem sich die 15 Teilnehmer/innen im Kunsthaus-Foyer getroffen hatten, machte sich die Gruppe auf den Weg zur Druckwerkstatt in der Annenstraße 19, wo sie von Ulla Klopf und einigen Mitgliedern des Vereins DruckZeug herzlich empfangen wurden. Da der klassische […]
  • Alte Jacke – neue Tasche: Koogle zu Gast bei tag.werk Gemeinsam machten wir uns auf den Weg in die tag.werk- Werkstatt, die ganz in der Nähe des Kunsthauses zu finden ist. Dort erzählte uns Designer und Produktentwickler Michi Eisner einiges über die Entstehung und Geschichte von tag.werk: Das Label tag.werk entstand vor über 17 Jahren […]
  • Beim KoOgle-Workshop wurde mit Siebdruck-Technik Originelles gezaubert Bei dem Projekt arbeitete man bereits zum zweiten Mal mit den Burschen von „Das Voyer“ zusammen. Und wieder war es ein großer Erfolg! „Diesmal durften wir ihre heiligen Hallen betreten, wo sie uns zum Thema Siebdruck einiges gezeigt haben“, so der schwärmerische Tenor der […]
  • Vom Leben gezeichnet – mit Koogle gezeichnet!   In den drei Stunden, die wir mit dem Künstler Gerald Hartwig verbracht haben, erhielten wir wertvolle Tipps rund um verschiedene Zeichentechniken. Nach einer ersten Experimentierrunde entstand plötzlich aus der einfachen Frage „Wie sehen die Beine einer Ameise aus?“ ein […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>