ICH und DU, Mallitsch übermalen, Foto: UMJ

26. September 2014 / Astrid Bernhard

„ICH“ und „DU“ und „ICH und DU“ – die Ausstellungsidee

Kunst- & Naturvermittlung | Kunsthaus Graz

„Museum Backstage/On Stage“ ist ein Semester-Projekt zwischen der Ortweinschule (HTBLA Körösistraße) und der Neuen Galerie Graz, das mit der Ausstellungsintervention ICH und DU in der Dauerausstellung der Neuen Galerie ein gelungenes Finale findet. Durch die Unterstützung von culture connected und Kulturkontakt Austria war es möglich, diese Kulturkooperation zu realisieren.

ICH

„Porträt und Selbstporträt“ war das Semesterthema in der Schule. Wie sehe ich andere, aber vor allem: Wie sehe ich mich selbst? Diese sensiblen Fragen wurden von den Schülerinnen und Schülern künstlerisch aufgearbeitet. Dabei entstanden neben unterschiedlichsten Porträt-Arbeiten auch Spiegel-Selbstporträts in Pastell, die eine „Ich“-Befragung bei den Schülerinnen und Schülern auslösten, welche in kreativen Textbeispielen auch einen schriftlichen Ausdruck fand.

Ich bin. Ich weiß. Ich denke. Ich tue. Ich mache. Ich schwenke. Ich mache. Ich muss. Ich kann. Ich darf. Ich glaube. Ich bann. Ich kam. Ich komme. Ich gehe. Ich ging. Ich gang. Ich singe. Ich schlafe. Ich renne. Ich laufe. Ich fühle. Ich schmecke. Ich lese. Ich schreibe. Ich liebe. Ich fahre. Ich trinke. Ich koche. Ich rieche. Ich schneide. Ich messe. Ich male. Ich klebe. Ich gebe. Ich backe. Ich wiege. Ich putze. Ich brenne. Ich leide. Ich meide. Ich könnte. Ich dürfte. Ich sollte. Ich müsste. Ich bremse. Ich lenke. Ich falle. Ich fliege. Ich reise. Ich suche. Ich finde. Ich rede. Ich spreche. Ich schaue. Ich schwimme. Ich wasche. Ich dufte. Ich bebe. Ich brodle. Ich  empfinde. Ich spüre. Ich zupfe. Ich reibe. Ich rolle. Ich steige. Ich schwebe. Ich zeige. Ich tippe. Ich wische. Ich drücke. Ich ziehe. Ich öffne. Ich schreie. Ich frage. Ich rufe. Ich schiebe. Ich urteile. Ich zweifle. Ich täusche. Ich grüße. Ich höre. Ich baue. Ich schraube. Ich teile. Ich bringe. Ich schwinge. Ich baumle. Ich hänge. Ich klettere. Ich blättere. Ich wittere. Ich zittere. Ich beiße. Ich kaue. Ich schlinge. Ich will. Ich möchte. Ich lebe. Ich lebe. Ich lebe.

(Text: Thomas Maier)

 

ICH, Pastellportrait Thomas Maier, Foto: T. Maier

ICH, Pastellportrait Thomas Maier, Foto: T. Maier

 

 

DU

Die zentrale Arbeit für diese Ausstellungsintervention war die Auseinandersetzung mit einem ausgewählten Original-Porträt aus der Dauerausstellung oder aus dem Kunst-Depot, das eine „Du“-Befragung auslöste: Warum wähle ich gerade dieses Porträt? Was interessiert mich an dem Porträt? Was löst dieses Porträt in mir aus? Auch dazu bezogen die Schüler/innen eine schriftliche Position.

Auf dem Gemälde ist ein alter Mann bzw. dessen Bildnis zu sehen. Die Zeit hat ihre Spuren an ihm deutlich hinterlassen. Ergrautes Haar sowie große Falten, die sich über sein Gesicht erstrecken, sind die verbliebenen Zeugnisse seiner Jugend. Der Blick des Mannes ist ausgebrannt, die Leidenschaft erloschen. Sein Mund scheint träge. Die Lippen ganz müde. Sogar die Hände legt er stützend auf einen Stock. Doch den Schwung und Elan vergangener Tage erkenne ich noch immer im Ansatz seiner Frisur. Die Farbgebung des Bildes ist blass. Der Hintergrund nahezu erdrückend. Auch seine Kleidung spiegelt keine besondere Lebensfreude wider. Sie ist weder extravagant noch bunt geschmückt. Die Leere in ihm scheint immer mehr Platz einzunehmen. Schwarz ist die Zukunft, die das Lebenslicht des Mannes in die Dunkelheit zieht. Immer wieder fällt mein Blick auf die Augen des Mannes. Wohin blickt er und was sieht er? Er scheint nicht erschrocken, verschreckt, gar verstört. Doch auch keine Trauer oder Heiterkeit gibt er preis.

(Text: Thomas Maier)

DU, Mallitsch Ferdinand, Brustbild eines alten Mannes, 1855, Öl/Leinwand, Depot der Neuen Galerie, Foto: UMJ

DU, Mallitsch Ferdinand, Brustbild eines alten Mannes, 1855, Öl/Leinwand, Depot der Neuen Galerie, Foto: UMJ

 

ICH und DU

Das jeweils ausgewählte Porträt wurde in Originalgröße ausgedruckt und von den Schülerinnen und Schülern bearbeitet, indem sie kleinformatige Überarbeitungs-Studien in verschiedenen Techniken anfertigten. Schließlich wurde ein Verfahren gewählt und das Porträt in Originalgröße neu interpretiert und verarbeitet.

In dieser kreativen Auseinandersetzung entstanden sehr spannende „ICH“- und „DU“- Positionen, in denen das 19- bis 20-Jährige „ICH“ mit dem 60 bis 200 Jahre alte „DU“ zu einer aktuellen „ICH und DU“- Symbiose verschmolz!

ICH und DU, Mallitsch übermalen, Foto: UMJ

ICH und DU, Mallitsch übermalen, Foto: UMJ

 

Eine Schulkooperation zwischen der Ortweinschule (HTBLA Körösistraße) und der Neuen Galerie Graz im Rahmen der Initiative culture connected. Mit materieller Unterstützung von Royal Talens.

Projektteam
Ortweinschule (HTBLA Körösistraße): Oswald Seitinger, Thomas Markart und die Schülerinnen und Schüler der 5AHKUG, mit Unterstützung von Sandra Brugger und Thomas Kunz
Neue Galerie Graz: Astrid Bernhard mit Unterstützung von Monika Holzer-Kernbichler, Antonia Veitschegger, Peter Peer, Günther Holler-Schuster, Paul-Bernhard Eipper, Patrizia Brumen und Magdalena Reininger

Kategorie: Kunst- & Naturvermittlung | Kunsthaus Graz
Schlagworte: Big Draw Graz | ICH und DU | Schule


Folgende Beiträge sind für dich interessant:

  • „ICH und DU“ – Eröffnung am 2. Oktober Eröffnung: 02. Oktober 2014, 18 Uhr Laufzeit: 03. Oktober bis 19. Oktober 2014 „Museum Backstage/On Stage“ ist ein Semester-Projekt zwischen der Ortweinschule (HTBLA Körösistraße) und der Neuen Galerie Graz, das mit der Ausstellungsintervention ICH und DU in der Dauerausstellung […]
  • Augen und Ohren auf – breitet eure Arme aus! Erschreckend aussagekräftige BilderIm BIG-DRAW-GRAZ-Hauptquartier – dem Kunsthaus Graz – wird es am 3. Oktober auch einen Informations- und Spendentisch der Caritas geben. Wie kannst du helfen? Wo und wann werden Freiwillige gebraucht? Welche Sachspenden sind aktuell vonnöten? Diese […]
  • Kaffeehaus-Doodles einmal anders + BIG DRAW GRAZ-Update! Wie sieht das aus? Auf einem weißen Blatt Papier ist ein gezeichneter Plan mit den unterschiedlichen Locations des BIG DRAW GRAZ gedruckt, der noch genug Raum bietet für deine Kaffeehaus-Doodles, Zeichnungen – und alles, was du sonst noch darauf hinterlassen möchtest. Diese einladenden […]
  • Föhnfrisuren liegen wieder voll im Trend! Beim BIG DRAW GRAZ kannst du zwischen 10 und 17 Uhr im Grazer Kindermuseum überdimensional große Luft- bzw. Fönfrisuren kreieren. Mit farbigen Stiften und natürlich viel Luft entstehen auf diese Weise Kunstwerke, bei der gleich mehrere Methoden gleichzeitig zum Einsatz kommen. Vor allem […]
  • Ich zeichne mir die Welt, wie sie mir gefällt! Während der „ORF Langen Nacht der Museen“, am 3. Oktober zwischen 18 und 23 Uhr, öffnet das Naturkundemuseum sein Labor im 1. Stock. Mit vielen farbenfrohen Buntstiften kannst du deine eigene „Weltanschauung“ auf Postkarten verewigen. „Every Drawing Tells a Story!“ Wo gefällt es dir am […]
  • Gezeichnete BIG-DRAW-GRAZ-Grüße Kannst du dich noch erinnern, wie sehr sich deine Liebsten über ein Kunstwerk von dir gefreut haben? Wenn du zum Beispiel im Kindergarten extra ein Bild für sie gemalt hast und es dann ganz stolz und mit breitem Grinsen als Geschenk überreicht hast? Mit Sicherheit wurdest auch einmal […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>