24. Mai 2013 / Anna Fras

Grenzüberschreitendes Treffen von Restauratorinnen und Restauratoren

Konservieren & Restaurieren | Kulturpolitik

Internationale Vernetzung ist für den zeitgemäßen Museumsbetrieb unerlässlich. Deswegen freuten wir uns besonders, als am 16. und 17. Mai 2013 eine Abordnung des IIC Kroatien (International Institute for Conservation) auf ihrer Steiermark-Tour auch das Universalmuseum Joanneum besuchten.

Neben der Textilrestaurierungswerkstatt der Kulturhistorischen Sammlung, wo Ing. Renate Einsiedl ihre kroatischen Kolleginnen und Kollegen begrüßte, machten unsere Gäste im Studien- und Sammlungszentrum Graz-Andritz Station. Dort führte Dr. Paul-Bernhard Eipper, Leiter des Referats Restaurierung am UMJ und seinerseits frischgebackener Präsident des IIC Österreich, durch die zentrale Restaurierungswerkstatt sowie durch die Kunst-Depots der Alten und Neuen Galerie.

Besuch des IIC Kroatien im Studien- und Sammlungszentrum, ganz links: Ksenia Skaric

Die Präsidentin des IIC Kroatien, Dr. Ksenija Skaric, zeigte sich sehr beeindruckt von der positiven Entwicklung der restauratorischen und konservatorischen Arbeitsbedingungen am Joanneum. Unsere Gäste waren schlichtweg begeistert von den wertvollen Synergieeffekten für beide Sammlungen, die mit den neuen Räumlichkeiten einhergehen: Besonders die hellen Arbeitsbereiche, die vielseitigen Möglichkeiten zur Behandlung von Gemälden, Skulpturen und Grafiken sowie die intelligente Lagerung der mittelalterlichen Glasgemälde der Alten Galerie wurden einhellig gelobt.

Restaurierungswerkstatt, © UMJ, J.J. Kucek

Jahrelange Freundschaft

Bereits 2008 hat Frau Dr. Skaric als Stipendiatin des Gabo Trusts Graz besucht und im Journal des Getty Institutes, L.A., über ihre Erfahrungen berichtet. Im Jahr darauf nahm Dr. Eipper die Einladung des kroatischen Instituts für Konservierung an, dort einen Vortrag über Gemäldeoberflächenreinigung zu halten.

Beim jüngsten Besuch der kroatischen Kolleginnen und Kollegen in Graz tauschten sich während des Rundgangs 20 Mitglieder des IIC Kroatien über aktuelle Restaurierungskonzepte, -methoden und -materialien aus. Unter ihnen zum Beispiel Ass.-Prof. Zvjezdana Jembrih von der Akademie der bildenden Künste in Zagreb,Fachleute der führenden Museen Zagrebs – u. a. Ksenija Pintar und Jasmina Podgorski, die die Rembrandt–Ausstellung aus der Alten Galerie im Jahr 2008/09 im Kunstgewerbemuseum Zagreb betreuten – sowie Studierende und freiberufliche Restauratorinnen und Restauratoren. Vor der Abreise sprach Frau Dr. Skaric eine Einladung des kroatischen IIC an den IIC Österreich für das kommende Jahr aus.

Kategorie: Konservieren & Restaurieren | Kulturpolitik
Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>