Rauchstube. Foto: UMJ / N. Lackner

1. August 2014 / Christoph Pelzl

Blogserie: Wie lebte es sich in einer Rauchstube?, Teil Eins

Volkskundemuseum

Im Grazer Volkskundemuseum ist seit 1914 eine originale Rauchstube zu finden, die nachweislich seit 1520 genutzt wurde. In einer dreiteiligen Serie erzählt Roswitha Orac-Stipperger, Chefkuratorin der Volkskundlichen Sammlung, wie die Rauchstube ins Museum kam und wie das Leben in einer Rauchstube so aussah. Hättet ihr gerne so gewohnt?


© J. J. Kucek

Die Veranstaltungsreihe “Treffpunkt Museum” beschäftigt sich am 5. August übrigens auch mit dem Leben in einer Rauchstube.

Weitere Videos zur Serie

Teil 2
Teil 3

Kategorie: Volkskundemuseum
Schlagworte: Blogserie zur Rauchstube | Sammlungsobjekte


Folgende Beiträge sind für dich interessant:

  • Blogserie: Romantisch ja, aber…, Teil Zwei © J. J. Kucek Die Veranstaltungsreihe "Treffpunkt Museum" beschäftigt sich am 5. August übrigens auch mit dem Leben in einer Rauchstube. Weitere Videos zur Serie Teil 1 Teil 3
  • Blogserie: Elektrisches Licht in einer Rauchstube?, Teil Drei © J. J. Kucek Die Veranstaltungsreihe "Treffpunkt Museum" beschäftigt sich am 5. August übrigens auch mit dem Leben in einer Rauchstube. Weitere Videos zur Serie Teil 1 Teil 2
  • Museumsarbeit: Spannend wie ein Krimi Mit unglaublich detektivischem Spürsinn recherchieren die Wissenschaftlerinnen des Volkskundemuseums und versuchen, die Geheimnisse dieses außergewöhnlichen Sammlungsstücks zu lüften. Woher stammt dieser Rock? Wer hat ihn getragen? Was erzählen die textilen Bildgeschichten? Und – welche […]
  • Das Fest Allerheiligen Ein Fest für alle Heiligen Schon in den ersten christlichen Jahrhunderten wurde ein Fest für alle Heiligen notwendig, da ihre Zahl beträchtlich angewachsen war. In der Westkirche wurde unter Gregor IV. (827-844) der 1. November zum Feiertag aller Heiligen bestimmt, während die Ostkirche […]
  • Die Hölle hinter der Idylle – überraschendes Recycling in der Antoniuskirche Beispiele aus der Alten Galerie oder der Neuen Galerie Graz haben bereits gezeigt, dass manche Kunstwerke bei genauerer Betrachtung eine überraschende „Vorgeschichte“ offenbaren. So verhält es sich auch mit der „Rantener Krippe“ aus der Sammlung des Volkskundemuseums, auf deren gemaltem […]
  • Ein himmlisches Erdenrund Für die Wissenschaft wurden sie anfänglich nur selten genutzt, dienten stattdessen vor allem repräsentativen Zwecken. Gepaart waren sie oft mit einem himmlischen Gegenpart, auf dem die Fixsterne und Sternbilder eingezeichnet waren. Ein solches Paar aus der Werkstatt von Vincenzo […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>