10. Februar 2016 / Anita Niegelhell

Einmal in der Woche ins Museum – ist das nicht fad?

Kunst- & Naturvermittlung

Ganz und gar nicht, finden Milan, Itahr, Marie, Lisa, Dominik, Elena, Rebecca, Michelle, Fitore, Paul, Sema und Emely. Das sind die zwölf Kinder die im Rahmen des Wahlfaches „Begabungsfeld Museum“ einmal in der Woche mit ihrer Lehrerin Jasmin Schwarzkogler und der Schulbegleiterin Marie Schott abwechselnd ins Museum im Palais und ins Volkskundemuseum kommen.

 

Die Schülerinnen mit ihren ‚Schuhschachtelmuseen‘, Foto: Universalmuseum Joanneum/A. Niegelhell

Die Schülerinnen mit ihren ‚Schuhschachtelmuseen‘, Foto: Universalmuseum Joanneum/A. Niegelhell

Blicke hinter die Kulissen

Die Kinder lernen bei ihren wöchentlichen Besuchen mit ihrer Schulkarte die beiden Museen von allen Seiten kennen, blicken z. B. hinter die Kulissen, erfahren etwas über Ausstellungsgestaltung und Restaurierung und arbeiten parallel zu ihren Besuchen an ihrem eigenen „Schuhschachtelmuseum“, das sich immer weiter verändert, je genauer sie die beiden Museen kennenlernen und je tiefer sie in die Arbeit hineingeschnuppert haben.

So haben sie schon herausgefunden, dass es enorm wichtig ist, dass man gut auf die Dinge aufpasst, die in unseren Museen ausgestellt werden, und dass es manchmal sehr kompliziert sein kann, das richtige Objekt für eine Ausstellung zu finden. Geplant sind auch Besuche in anderen Häusern des Joanneums – schließlich sollen die Kinder ja auch andere Teile des „großen Ganzen“ kennenlernen.

 

Kooperation zwischen Schule und Museen

Das Projekt ist Teil des Kooperationsschwerpunktes der Kulturvermittlung im Museum im Palais, dem Zeughaus und dem Volkskundemuseum und hat im September 2015 begonnen. Es läuft unter der Leitung von Eva Pomberer und Anita Niegelhell bis zum Ende des Schuljahres, auch die Vermittler/innen aus dem Team sind immer wieder dabei, weil auch sie die Kinder und ihr waches und begeisterndes Interesse schon sehr ins Herz geschlossen haben.

Alle sind jedes Mal überrascht, wie schnell die Zeit vergeht und freuen sich jede Woche sehr auf diesen besonderen Besuch:

Wir genießen es, mit einer Gruppe einmal länger und intensiver zusammenarbeiten zu können, als es sonst in unserem Alltag der Fall ist. Hier können wir den Fragen und Interessen der Kinder länger unsere Aufmerksamkeit widmen,

wie die beiden Projektleiterinnen erzählen.

 

Die Zeit im Museum macht sichtlich Spaß, Foto: Universalmuseum Joanneum/A. Niegelhell

Die Zeit im Museum macht sichtlich Spaß, Foto: Universalmuseum Joanneum/A. Niegelhell

Die Schachtelmuseen der Kinder werden am Ende des Schuljahres im Museum präsentiert werden und sicher auch hier im Blog noch näher vorgestellt. Bestimmt gibt es auch noch den einen oder anderen Blogbeitrag von uns – oder vielleicht sogar von unseren jungen Expertinnen und Experten!

Kategorie: Kunst- & Naturvermittlung
Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>