25. April 2015 / Elisabeth Schlögl

Die Kunsthaus-Bienen arbeiten fleißig am „Friendly Honey“!

Kunsthaus Graz

Die Bienen bekamen zwei Wochen nach ihrer Ankunft ihren ersten Besuch vom Imker Maximilian Marek und …

 

Foto: Universalmuseum Joanneum/E. Schlögl

Foto: Universalmuseum Joanneum/E. Schlögl

 

… es geht ihnen ausgezeichnet 🙂 ! Sie freuen sich, genauso wie wir, über das schöne Frühlingswetter, fliegen fleißig, sammeln und finden genügend Pollen …

Foto: Universalmuseum Joanneum/E. Schlögl

Foto: Universalmuseum Joanneum/E. Schlögl

… und kümmern sich um ihren Nachwuchs, wie hier auf der Wabe zu sehen ist: In den (weißen) geschlossenen Waben sind die ersten am Kunsthaus-Dach gezeugten Bienchen.

Foto: Universalmuseum Joanneum/E. Schlögl

Foto: Universalmuseum Joanneum/E. Schlögl

Auf meinem Finger seht ihr den ersten „Friendly Honey“ – es musste schnell gehen, weil der Honig tropfte, deswegen leider etwas unscharf – er schmeckte … süß 🙂 – der Imker meinte, er hat Kirschblüten-Aromen, aber das schmecken wohl nur Honig-Sommeliers 😉

Foto: Universalmuseum Joanneum/E. Schlögl

Foto: Universalmuseum Joanneum/E. Schlögl

Nach getaner Arbeit machte Herr Marek den Stock wieder zu und versprach, bald wieder zu kommen – mit neuen Waben, damit die Bienen mehr Platz bekommen.

Foto: Universalmuseum Joanneum/E. Schlögl

Foto: Universalmuseum Joanneum/E. Schlögl

Kategorie: Kunsthaus Graz
Schlagworte: |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>