9. Juli 2015 / Christoph Pelzl

Das etwas andere Selfie – Die Selbstbefragung mit Stiften auf Papier

Neue Galerie mit BRUSEUM

Die Ausstellung "Das gezeichnete Ich" im BRUSEUM wirft die zentrale Frage nach dem Individuum in der heutigen Zeit auf. Mit Stift und Papier geht man hier auf die Suche nach dem Selbst.

Die Selbstbefragung mit Stiften auf Papier scheint in Zeiten massiver Selfie-Darstellung aktueller denn je. Identitäten sind brüchig geworden, Verunsicherungen prägen und führen in der Kunst zur genauen Analyse des Selbst. Zwischen naturnahen Selbstdarstellungen, maskierten Figuren, fragmentierten Körpern, sensiblen Psychogrammen und brutalen Selbstverstümmelungen wirft die Ausstellung Das gezeichnete Ich im BRUSEUM die zentrale Frage nach dem Individuum in der heutigen Zeit auf und zeigt gleichzeitig, wie wichtig dabei das Medium der Zeichnung ist.

 


© JJ Kucek


Das gezeichnete Ich. Zwischen Auslöschung und Maskierung
Neue Galerie Graz, BRUSEUM, Joanneumsviertel, 8010 Graz
Bis 04.10.2015
www.neuegaleriegraz.at
Führungen nach Voranmeldung: 0316/8017-9100

Kategorie: Neue Galerie mit BRUSEUM
Schlagworte: |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>