27. März 2016 / Marion Kirbis

Angeberwissen für den Ostersonntag

Österreichischer Skulpturenpark | Volkskundemuseum

Der Osterhase versteckt zu Ostern Eier, die dann bei der gemeinsamen Osterjause auf den Tisch kommen – aber warum eigentlich? Wir klären auf.

Roswitha Orac-Stipperger, die Chefkuratorin der Volkskundlichen Sammlung, hat für den Blog 2012 ihr umfangreiches Wissen und drei interessante Texte rund um Ostern mit uns geteilt. Mit ihren Beiträgen seid ihr perfekt für den bevorstehenden Ostersmalltalk vorbereitet und glänzt bei der Jause mit unterhaltsamen Fakten rund ums Fest.

Osterbrauchtum – Alles, was man wissen muss

Roswitha Orac-Stipperger erklärt in diesem Beitrag, was es mit dem Färben der Ostereier auf sich hat. Sie weiß, warum blaue Eier vor Hochwasser schützen sollten und Liebende sich gegenseitig rote Eier schenken.

 

Ostereier dürfen in keinem Osternest fehlen. Foto: UMJ

Ostereier dürfen in keinem Osternest fehlen.
Foto: UMJ

Warum bringt ein Hase die Ostereier?

Als nächstes wird das Geheimnis um den Osterhasen gelüftet. Der versteckt ja bekanntlich die Eier und kleine Geschenke für Kinder. Was das mit den Augen der Tiere zu tun hat und wer traditionell sonst noch Eier bringt, erfahrt ihr im zweiten Blogbeitrag zum Thema Ostern.

Woher kommt unsere Osterjause?

Am Ostersonntag werden je nach Region und Vorliebe Pinzen, Nusspotizen oder Kärntner Reindlinge mit Selchfleisch, Eiern und Kren aufgetischt. Im dritten Blogbeitrag erklärt Orac-Stipperger, woher die Osterjause vermutlich herkommt und was unsere südlichen Nachbarn damit zu tun haben.

Eine weitere liebgewonnene Tradition ist das alljährliche Oster-Kinderprogramm im Österreichischen Skulpturenpark, der dieses Wochenende wieder seine Tore öffnet. Aber auch abseits von Ostern ist der Skulpturenpark wieder in Hochform und lädt zum genüsslichen Spazieren und Flanieren ein.

In diesem Sinne wünschen wir euch allen frohe Ostern und schöne Feiertage!

Kategorie: Österreichischer Skulpturenpark | Volkskundemuseum
Schlagworte: |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>