Joanneum-Gedenktafel (Lesliehof) Foto: Nicolas Lackner, UMJ

13. Februar 2012 / Christoph Pelzl

Aller Anfang ist schwer…

Joanneum Digital

Ob sich das auch Erzherzog Johann gedacht hatte, als er das Joanneum 1811 gründete, ist uns nicht bekannt. Jedenfalls hatte der Bruder des österreichischen Kaisers Franz I. die Idee, eine Institution zu gründen, die der Sammlung von Kulturgütern und Dokumenten sowie der intellektuellen und ästhetischen Horizonterweiterung diente sowie die Wissbegierde der Bevölkerung reizen sollte.

Heute, 200 Jahre später, deckt das Universalmuseum Joanneum sehr unterschiedliche Disziplinen wie Naturwissenschaft, Kulturgeschichte, Kunst, Archäologie oder Volkskunde unter einem Dach ab, an zehn Standorten in der ganzen Steiermark. Dank dieser Universalität ist es uns möglich, die Grenzen der Fachdisziplinen zu überwinden und museale Arbeit in ihrer vollen Komplexität zu zeigen.

Eingang Stammhaus Raubergasse, Foto: Nicolas Lackner, UMJ

Diese Maxime möchten wir auch in diesem Blog aufgreifen: In regelmäßigen Abständen erfahren Sie hier aus erster Hand Neuigkeiten rund um das Universalmuseum Joanneum, seine Abteilungen und seine Ausstellungen. Expertinnen und Experten erzählen von ihren neuesten Entdeckungen, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewähren Einblicke in ihre Arbeit und präsentieren Objekte aus unseren Sammlungen, Künstlerinnen und Künstler sprechen über ihre Ausstellungsbeiträge. Themen, über die in anderen Medien nicht ausführlich berichtet werden kann, werden im Blog eingehender behandelt. Damit wollen wir nicht nur die „Wissbegierde reizen“, sondern auch einen Blick hinter die Kulissen von Österreichs ältestem Museum gewähren. Wir hoffen damit viele Leserinnen und Leser anzusprechen und freuen uns auf einen regen Gedankenaustausch.

Kategorie: Joanneum Digital
Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>