28. Juli 2015 / Hannah Lackner

1 – 2 – 3 und … Schnappschuss!

Joanneum Digital

Ein flüchtiger Augenblick, der den Moment überdauert: Passend zum diesjährigen Themenschwerpunkt Landschaft sind Fotografie-Begeisterte eingeladen, spektakuläre Landschaftsbilder der Steiermark zu knipsen und ihr Lieblingsbild noch bis zum 31. Dezember 2015 bei unserem Fotowettbewerb Tausend Bilder einer Ausstellung einzureichen.

 

Ein Rahmen in der Landschaft, Foto: Universalmuseum Joanneum/J.J. Kucek

Ein Rahmen in der Landschaft – perfekt für einen Schnappschuss, Foto: Universalmuseum Joanneum/J.J. Kucek

 

Landschaft hier und Landschaft da. Landschaften finden wir heuer ganz besonders wunderbar: Das Universalmuseum Joanneum zeigt 2015 einen Themenschwerpunkt mit Ausstellungen, die das Landschaftsthema aus verschiedenen Perspektiven untersuchen. Nicht nur die Landschaft selbst verwandelt sich mit der Zeit, auch der Begriff „Landschaft“ war in den letzten Jahrzehnten einer ständigen Veränderung unterworfen. Während romantische und naturmystische Sichtweisen allmählich an Relevanz verloren, treten die funktionalen Aspekte der Landschaft im 21. Jahrhundert in den Vordergrund.

 

Gerahmte Panoramen – Die Landschaft im Bild

Ein Foto jedoch trotzt dem Vergessen. Es friert den Augenblick ein und hält ihn fest. Unterschiedlich ist nur die jeweilige Perspektive, aus der das Foto geschossen wurde. Inspiriert durch den Bilderrahmen, der uns in Museen oft begegnet, finden sich an ungewöhnlichen Orten in der Steiermark sieben vom Joanneum installierte „Sichtfenster“, die Panoramen einfassen und zu einem Schnappschuss für den Fotowettbewerb motivieren. Ganz nach dem Motto: Ein Moment – Tausend Bilder. Herzlich willkommen sind aber auch Bilder von persönlichen Lieblingsorten in der Steiermark, die fotografisch verewigt wurden.

 

Das Ennstal mit dem Grimming. Aktuell zu sehen in der Ausstellung "Landschaft im Wandel" im Naturkundemuseum, Foto: Ruedi Homberger (Arosa, Schweiz, Fotograf und Flieger) und Kurt Stüwe (Geologe, Uni Graz)

Das Ennstal mit dem Grimming. Aktuell ist diese sowie auch weitere Fotografien in der Ausstellung “Landschaft im Wandel” im Naturkundemuseum zu sehen, Foto: Ruedi Homberger (Arosa, Schweiz, Fotograf und Flieger) und Kurt Stüwe (Geologe, Uni Graz)

 

Auf www.landschaft.com kann man noch bis zum Jahresende Bild-Favoriten posten. Diese findet man dann im Internet sowie in verschiedenen Ausstellungsfoyers des Universalmuseums Joanneum wieder. Doch nicht nur die wunderschönen Fotomotive laden dazu ein, die Kamera auszupacken und beim Fotowettbewerb teilzunehmen: Auf den Gewinner oder die Gewinnerin warten tolle Preise! Zum Beispiel eine Übernachtung für zwei Personen im Stubenberghaus. Inkludiert ist nicht nur das Frühstück, sondern auch der atemberaubende Blick vom Schöckl in die Landschaft.

 

Perspektivenwandel

Aufnahmen aus allen möglichen Orten der Steiermark trudelten bereits bei uns ein: Imposante Bäume, idyllische Flusslandschaften, geheimnisvolle Wälder und eine melancholisch verregnete Herrengasse. Genau 199 Bilder wurden bisher eingereicht. Wer weiß: Vielleicht ist das 200. Foto ja deines? Also ran an den Fotoapparat und … knipsen!

 

Kategorie: Joanneum Digital
Schlagworte: Fotowettbewerb | Schwerpunkt Landschaft


Folgende Beiträge sind für dich interessant:

  • Tausende Bilder von ungewöhnlichen Orten #Fotowettbewerb #Landschaft Als Inspirationsquellen haben wir an sieben ungewöhnlichen Orten in der Steiermark „Sichtfenster“ installiert, die den Blick auf vielfältige Landschaften „einrahmen“ und zum Fotografieren dieser beeindruckenden Motive animieren sollen. Landschaftspanoramen von den Alpen über die […]
  • Papierarchitektur und Reisen in die Vergangenheit – Was Schulen im Museum so erleben Zahlreiche Grazer Schülerinnen und Schüler haben den Vormittag in den verschiedenen Häusern des Joanneums verbracht – kostenlos und mit einem spannenden Sonderprogramm. Schon seit Jahren setzt sich das Universalmuseum Joanneum dafür ein, Kinder und Jugendliche für das Museum zu […]
  • Spuren im Toten Gebirge An diesem Sonntag, dem 11. Juli, waren wir zur Blaa-Alm gekommen, um bei einer etwas anderen Eröffnung dabei zu sein: Das vom Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark initiierte Projekt Politische Landschaft rief Kunstschaffende dazu auf, sich mit der Geschichte des […]
  • “Und der Landschaft ist das alles komplett egal” MB: 1881 wurde in Graz der erste österreichische Fremdenverkehrsverein gegründet: Ist die Steiermark quasi die Wiege des Fremdenverkehrs? EK: So kann man das nicht sagen. Fremdenverkehr entwickelte sich zur gleichen Zeit in verschiedenen  anderen Ländern auch. Nur haben einige […]
  • Wie und warum bewegt sich die Landschaft? Von Talbildungen und gletscherbedingten Landschaftsformen bis hin zu Schwemmfächern: Es sind anschauliche Beispiele, mit denen die Sonderausstellung Landschaft ist Bewegung. Geologie und Klima modellieren den Bezirk Liezen ihre Besucher/innen vom 19. März bis 31. Oktober zum Staunen […]
  • Texte suchen Landschaft und Landschaft wird Text!   Landschaft in der Stadt? Landschaft in Veränderung! Der Südgürtel wächst, von den meisten unbemerkt, nur manche kommen und schauen. Abgesehen von denen aber, die direkt mit der Baustelle zu tun haben oder in ihrer Nähe wohnen, fällt ihnen nur der geänderte Straßenverlauf auf […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>