Programmangebot für Schulen zur Sonderausstellung

„Ein Hammerschlag…“. 500 Jahre evangelischer Glaube in der Steiermark

Eröffnung: 14.06.2017, 19 Uhr
Laufzeit: 08.01.2018

Kuratiert von Ernst-Christian Gerhold, Ulrich Becker, Günter Cerwinka und Wiltraud Resch

 

 

 

Zum Jubiläum 500 Jahre Reformation widmet sich diese Schau der Bewegung, die Luthers Thesenanschlag auch in der Steiermark in Gang gebracht hat.

 

Am 31. Oktober 1517 soll Luther 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg genagelt haben, um gegen Missbräuche in der katholischen Kirche zu protestieren. Dem Nachhall seiner Hammerschläge ist unsere – für die Steiermark zentrale – Ausstellung im Jubiläumsjahr 2017 gewidmet. Teil der Schau ist ein „Antennensystem“ im Außenraum von Graz, das die Wirkungsgeschichte der Reformation an jenen Orten sichtbar macht, an denen sie sich zugetragen hat.  

 

> weitere Informationen zur Ausstellung  „Ein Hammerschlag..."

 

 

Buchbare Bildungsprogramme:

 

Reformation in der Steiermark, Rundgang, 5.-8. Schulstufe, Dauer: 1 h

Der „Hammerschlag“ Martin Luthers hallt durch ganz Europa und ist auch in der Steiermark nicht zu überhören! Aus dem Protest gegen die Missstände innerhalb der katholischen Kirche wird eine Reformbewegung, die bald mehr betrifft als das Thema „Ablass“. Während unseres Rundgangs durch die Ausstellung werden wir uns vor allem mit der Reformation auf steirischem Boden beschäftigen. Einerseits geht es natürlich darum, wie die Reformation versuchte, Mängel innerhalb der Kirche zu beseitigen. Andererseits wollen wir euch aber zeigen, welche Wirkung die anfangs innerkirchliche Bewegung bald auf viele andere Bereiche haben sollte – denn auch an den weltlichen Zuständen gab es einiges auszusetzen.

 

>> Hintergrundinformationen für Lehrer/innen

Inhalte

  • Reformation als geistliche und weltliche Erneuerungsbewegung in der Steiermark
  • Reformation in der Steiermark: vorher – nachher
  • Reformatorische Bewegungen in der Steiermark
  • Politische Veränderungen durch die Reformation

Unterthemen

  • Herrschaftsverhältnisse in der Steiermark (Erzherzogtum, Landesfürst – Landschaft)
  • Einführung der Reformation (wer, was, wann, warum?)

Vermittlungsziel

  • Bewusstsein für die Wechselwirkung zwischen einzelnen Bereichen (z. B.: Religion/Kirche – Herrschaft) und die Vielschichtigkeit von „Geschichte“ schaffen
  • Bewusstsein dafür schaffen, welchen Einfluss die Reformation auf den Verlauf historischer Prozesse in der Steiermark hatte

Zielgruppe: Schüler/innen der Unterstufe

  • Lehrplanbezug (AHS-US: 3. Klasse): Reform und Revolution als Antwort auf Defizite in Staat und Kirche
  • Kompetenzen: historische Urteils-, Sach- und Orientierungskompetenz 

 

Wie 95 Thesen die Welt verändern …, Rundgang, 9.-13. Schulstufe, Dauer: 1 h

Man mag es kaum glauben, aber eigentlich wollte Martin Luther mit seinen 95 Thesen nur die Zustände innerhalb der katholischen Kirche verbessern. Eine europaweite Reformbewegung, die die Kirche schließlich in zwei Konfessionen spalten sollte, war eigentlich nicht in seinem Sinn. Aber: Kleine Taten haben oft große Folgen. So veränderte die Reformation nicht nur die Kirche, sondern auch viele andere Bereiche: Literatur, Kunst, Bildung und Erziehung, aber auch Alltag und Gesellschaft wurden von der umfangreichen Erneuerungsbewegung ergriffen. Wir konzentrieren uns während des Ausstellungs-rundgangs auf die Steiermark und versuchen beispielsweise zu beantworten, wie die Reformation steirische Künstler oder den Alltag steirischer Bauern beeinflusste.

 

>> Hintergrundinformationen für Lehrer/innen  
Inhalte

  • Reformation als geistliche und weltliche Erneuerungsbewegung in der Steiermark
  • Reformation in der Steiermark: vorher – nachher
  • Politische, gesellschaftliche und geistig-kulturelle Veränderungen in der Steiermark durch die Reformation

Unterthemen

  • Renaissance – Humanismus – Reformation: Aufbruch in ein neues (Denk-)Zeitalter
  • Einführung der Reformation (wer, was, wann, warum?)

Vermittlungsziel

  • Bewusstsein für die Wechselwirkung zwischen einzelnen Bereichen (z. B.: Religion/Kirche – Herrschaft) und die Vielschichtigkeit von „Geschichte“ schaffen
  • Bewusstsein dafür schaffen, welchen Einfluss die Reformation auf den Verlauf historischer Prozesse in der Steiermark hatte

Zielgruppe: Schüler/innen der Oberstufe

  • Lehrplanbezug (AHS-OS: 5. u. 6. Klasse): sozioökonomische und geistig-kulturelle Umbrüche in der Frühen Neuzeit
  • Kompetenzen: historische Urteils-, Sach- und Orientierungskompetenz

Anfragen (bitte spätestens 1 Woche vor dem gewünschten Termin) unter
T: +43-316/8017-9810

Kosten pro Schüler/in im Klassenverband

 

  • Eintritt: 2 € (kostenlos mit Joanneumskarte Schule)
  • Bildungsprogramm (inkl. Eintritt)
    Bis 1 Stunde: 3,50 € (kostenlos mit  Joanneumskarte Schule)
    Bis 2 Stunden: 4,50 € (1 € mit Joanneumskarte Schule)
    Bis 3 Stunden: 5,50 € (2 € mit  Joanneumskarte Schule)
    Max. 2 Begleitpersonen pro Klasse frei!
     

Joanneumskarte Schule - 1 Jahr um 2,50 € ins Museum

Freier Eintritt inkl. 1-stündige Bildungsprogramme
 

5-Gewinnt-Pass 

Jeder 5. Eintritt für die gesamte Klasse frei!

Kosten pro Kind der Gruppe 

  • Eintritt frei!
  • Bildungsprogramme:
    Bis 1 Stunde: 1,50 €
    Bis 2 Stunden: 2,50 €
    Bis 3 Stunden: 3,50 €
    Max. 5 Begleitpersonen pro Gruppe frei (je nach Gruppengröße) 

 

 


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bitte beachten Sie, dass Ihre Terminanmeldung verbindlich ist! Sollten Sie eine Stornierung oder Änderung des Termins wünschen, ist dies bis spätestens 48 Stunden vor dem gebuchten Termin kostenlos möglich – bitte geben Sie uns rechtzeitig Bescheid. Ihr Nichterscheinen verursacht uns Kosten, die wir im Falle einer zu späten bzw. nicht erfolgten Absage an Sie weiterverrechnen müssen: 50 % des Rechnungsbetrages  bzw. bei Schulen ein Mindestbetrag von 25 € pro gebuchter Vermittlerin/gebuchtem Vermittler.

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Gruppe pünktlich am vereinbarten Treffpunkt versammelt ist. Ab einer Verspätung von 10 Minuten kann es aus logistischen Gründen zu einer Verkürzung oder zum Entfall der Führung/des Vermittlungsprogramms kommen.

Für alle Besuche gilt die Hausordnung des Universalmuseums Joanneum.

Museum für Geschichte

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9800
F +43-316/8017-9849
geschichte@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Mi-So 10 - 17 Uhr

 

26. Dezember
2. April 2018
1. Mai 2018
21. Mai 2018

24. bis 25. Dezember
1. Jänner 2018
24. bis 25. Dezember 2018