Wie klingt die Neuzeit?

Die zweite Sprachraum-Position führt uns in die Zeit von 1500 bis ins frühen 18. Jahrhundert. Allen voran mit Bezug zum Wehrwesen hat der Militärhistoriker Leopold Toifl eine Reihe von zeittypischen Texten zusammengestellt. Darunter finden sich Befehlsschreiben und Verordnungen des Grazer Hofes, Bittschriften und Entschuldigungsschreiben, Einträge in Pfarrmatriken sowie persönliche Briefe.

1 Auszug aus den Ermahnungen des Wolf von Stubenberg an seine Söhne, um 1500.

soundcloud.com/universalmuseum-joanneum/nummer01-master/s-1djIVKIIsxs

Beispiel für einen befehlsmäßigen Brief des 16. Jahrhunderts an einen Waffenschmied. Quelle: StLA, laa. Archiv, Antiquum XIV (Militaria), Schuber 166.

Der landschaftliche Zeugwart Hans Schueler fordert den Waffenschmied Peter Schreckseisen auf, 500 Hellebarden und 300 Langspieße ins Grazer Zeughaus zu liefern.

soundcloud.com/universalmuseum-joanneum/nummer02-master/s-6Eu1Q1bQMxH

Beispiel für die Bittschrift eines Adeligen aus dem 16. Jahrhundert an die steirische Landschaft. Quelle: StLA, laa. Archiv, Antiquum XIV (Militaria), Schuber 168.

 Adam Wuechrer zu Grueb setzt sich für den Schmied Pankraz Thaller aus Hall in Oberösterreich ein, damit dieser weiterhin Aufträge von der steirischen Landschaft erhält.

soundcloud.com/universalmuseum-joanneum/nummer03-master/s-xmXSPt2U3s3

Beispiel für einen flehentlichen Brief des 16. Jahrhunderts. Quelle: StLA, laa. Archiv, Antiquum XIV (Militaria), Schuber 171.

Die Grazer Plattnerin Regina Burckhardt weist die Verordneten am 6. November 1586 auf ihre finanzielle Notlage hin und bittet sie um den Erwerb einiger von ihr erzeugten Harnische.

soundcloud.com/universalmuseum-joanneum/nummer04-master/s-cwnZdEeiyiL

Beispiel für ein zwar höfliches, aber sehr bestimmtes Befehlsschreiben des Grazer Hofes an die steirische Landschaft. Quelle: StLA, Laa. Archiv XIV, Militaria, Schuber 1602, Heft März, Nr. 201514/17067

Per Hofdekret werden die Verordneten am 27. März 1602 aufgefordert, dem Oberhauptmann der Grenzfestung Petrinja einen Monatssold zu zahlen.

soundcloud.com/universalmuseum-joanneum/nummer05-master/s-bridCIld6WE

Beispiel für ein höfliches, aber bestimmtes Entschuldigungsschreiben der steirischen Landschaft an den Grazer Hof: Quelle: StLA, Laa. Archiv XIV, Militaria, Schuber 1602, Heft März, Nr. 201514/17068

Die Verordneten teilen dem Erzherzog Ferdinand II. am 28. März 1602 mit, dass es ihnen unmöglich ist, die geforderte Soldzahlung an den Oberhauptmann von Petrinja zu zahlen. Gleichzeitig nennen sie den Grund dafür. 

soundcloud.com/universalmuseum-joanneum/nummer06-master/s-OhVoXGPq9fD

Beispiel für einen höflichen, sehr bestimmten Brief der steirischen Landschaft an eine steirische Stadt, frühes 17. Jahrhunderts. Quelle: StLA, Laa. Archiv XIV, Militaria, Schuber 1602, Heft April, Nr. 201514/17089

Die Verordneten verpflichten am 16. April 1602 den Richter und Rat von Pettau zur Zahlung von 1700 Gulden an den Proviantdiener Zacharias Schmidt.

soundcloud.com/universalmuseum-joanneum/nummer07-master/s-3cpdvrSD3Er

Beispiel für einen Brief des 17. Jahrhunderts mit religiösem Hintergrund. Quelle: Quelle: StLA, laa. Archiv, Antiquum XIV (Militaria), Schuber 172.

Der landschaftliche Zeugwart Kaspar Kranebetter von Kranebethofen wünscht den Verordneten am 1. Jänner 1645 ein glückliches Neues Jahr und erbittet gleichzeitig sein Neujahrsgeld.

soundcloud.com/universalmuseum-joanneum/nummer08-master/s-Rj52paTpxWt

Beispiel für den Eintrag einer steirischen Adelshochzeit in Pfarrmatriken. Quelle: Trauungsbuch Graz – Hl. Blut 1651-1659, fol. 404

Trauung des Maximilian von Schärffenberg mit Sidonia Magdalena von Khuenburg in der Grazer Stadtpfarrkirche Zum Heiligen Blut am 27. November 1657

soundcloud.com/universalmuseum-joanneum/nummer09-master/s-K5ezEkXKOzD

10 Beispiel für den Eintrag einer steirischen Adelstaufe in Pfarrmatriken. Quelle: Taufbuch Langenwang 1652-1668, fol. 62-63

Geburtsanzeige der Anna Theresia von Schärffenberg, Tochter des Maximilian von Schärffenberg und dessen zweiter Ehefrau Sidonia Magdalena von Khuenburg, vom 22. Oktober 1659

soundcloud.com/universalmuseum-joanneum/nummer10-master/s-Dg06cv36xRJ

11 Beispiel für den Eintrag eines steirischen Adelsbegräbnisses in Pfarrmatrikeln. Quelle: Sterbebuch Langenwang 1652-1664, fol. 12

Verzeichnis des Todes der Eva Elisabeth von Schärffenberg, erste Gemahlin des Maximilian von Schärffenberg. am 5. März 1656.

soundcloud.com/universalmuseum-joanneum/nummer11-master/s-ZfOAacOO5DS

12 Beispiel aus dem 18. Jahrhundert zum Versuch eines Handwerkers, den Kontrahenten durch Bestechung von Dritten auszuschalten. Quelle: 1709 August 27 Graz: StLA, Archiv Graz, Karton 34, Heft 325, Seite 41-42.

Der Büchsenmacher Christoph Scheffl erklärt sich gegenüber der Büchsenmacherinnung bereit, die Schulden seines Kontrahenten Wenzel Schaller zu begleichen und bittet, dessen Meisterstelle an ihn zu übertragen. Die Innung lehnt ab und fordert Scheffl auf, auf eine freiwerdende Stelle zu warten.

soundcloud.com/universalmuseum-joanneum/nummer12-master/s-iMrQv153CD0

Museum für Geschichte

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9800
geschichte@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
10. April 2021 bis 31. Oktober 2021 Mo-So, Feiertag 10 - 18 Uhr
01. November 2021 bis 31. Dezember 2021 Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr
02. Jänner 2022 bis 31. Dezember 2022 Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr


Aufgrund der aktuellen Covid-Verordnungen ist in allen Häusern des Universalmuseums Joanneum die Teilnehmer*innenzahl bei Führungen begrenzt. Wir bitten Sie deshalb um verlässliche Voranmeldung unter +43-316/8017 9810

 

1. November 2021
18. April 2022
6. Juni 2022
15. August 2022
1. November 2022
26. Dezember 2022

24. bis 25. Dezember 2021
1. Jänner 2022
1. März 2022
24. bis 25. Dezember 2022