Lange Nacht der Kirchen 2018

25.05.2018 17:30-22:00


Antoniuskirche, Paulustorgasse 11, 8010 Graz

Eintritt frei!

Zählkarten (für alle Programmpunkte) erhältlich ab Mittwoch, 16.5. im Kircheneck

(Herrengasse 23, 8010 Graz)


Zeitreise 800 – Mittelalter mit allen Sinnen: liet und spîse

Wie klingt es im Jahr 1218? – Wie schmeckt es im Jahr 1218?
Mit Tönen und Worten spüren wir dem Klang des Hochmittelalters nach.

In das Mittelalter begleiten: Karin Kranich und Edith Hochegger.

Vertonte Liebeslyrik und Instrumentalmusik aus dem 13. Jh.: Sepp Pichler (gotische Kastenleier, Dudelsack) und Anna Barbara Wagner (Blockflöte, Fiedel, Gesang).

Der Universitätsverein KuliMa lädt zu Kostproben von gmüess von arbeis und salssen.

17.30 bis 18.30 Uhr

19.00 bis 20.00 Uhr

20.30 bis 21.30 Uhr

(Zählkarten für max. 40 Personen je Termin)

 

Zeitreise 800 – 400 Jahre später: Kapuzinerkloster – Kapuzinerkirche

Zu Beginn des 17. Jh. entstehen Antoniuskirche und Kapuzinerkloster im Zeichen der Gegenreformation. In den beliebten „backstage“-Führungen erkunden Sie mit Roswitha Orač-Stipperger das Gotteshaus und die ehemalige Klosteranlage und deren Geschichte, musikalisch begleitet von Sepp Pichler (Renaissance-Drehleier, Hümmelchen) und Anna Barbara Wagner (Viola da Gamba) mit Instrumentalmusik um 1600.

18.30 bis 19.00 Uhr

20.00 bis 20.30 Uhr

21.30 bis 22.00 Uhr

(Zählkarten für max. 20 Personen je Termin)

> Erfahren Sie mehr überdie Lange Nacht der Kirchen! ​​​​​​​

Volkskundemuseum

Paulustorgasse 11-13a
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9900
volkskunde@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
03. April bis 06. Jänner 2020 Mi-So, Feiertag 14 - 18 Uhr


Führungen für Gruppen  und Schulklassen
Di-Fr von 03. April 2019 bis 06. Jänner 2020 auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Voranmeldung

Das Volkskundemuseum wird im Zuge der STEIERMARK SCHAU 2021 neu aufgestellt und ist daher von 07.01.2020 bis 09.04.2021 wegen Umbauarbeiten vorübergehend geschlossen und nur bei verschiedenen Veranstaltungen zugänglich.

 

 

6. Jänner 2020

24. bis 25. Dezember
1. Jänner 2020