An die Leine!

Hunde in städtischen Ordnungsdiskursen

02.06.2016 19:00


Paulustorgasse 11-13a, 8010 Graz

Info: +43 316/8017-9899

Eintritt frei!


Der Vortrag befasst sich mit Mensch-Hund-Beziehungen in urbanen Räumen und der Frage nach Verstrickungen von Hunden in städtische Ordnungsdiskurse, beispielhaft untersucht in der Stadt Graz. Die präsentierte Forschung verknüpft kulturanthropologische Stadtforschung mit Human-Animal Studies und verfolgt ein anthropozentrismuskritisches Hineindenken von Hunden als tierliche Akteurinnen und Akteure in Konzepte zu städtischen Sauberkeits-, Ordnungs- und Sicherheitspolitiken. Methodisch erschlossen wurde das Feld mittels teilnehmender Beobachtung, überwiegend in Bewegung, konzipiert als Forschungsspaziergänge mit dem eigenen Hund sowie ethnografischen Interviews mit Politkerinnen und Politikern der Stadt wie auch „Expertinnen und Experten“ und Beauftragten zu Sicherheit, Tierschutz und Hunden.

 

Elisabeth Luggauer, MA, Studium der Kulturanthropologie/Volkskunde und Philosophie in Graz; beschäftigt sich mit kulturwissenschaftlicher Stadtforschung, Human-Animal Studies und Transformationsprozessen in postsozialistischen Alltagskulturen; laufendes Dissertationsprojekt zu Beziehungen zwischen Menschen und „streunenden“ Hunden im urbanen Raum Podgorica.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

> Erfahren Sie mehr über die Wissenschaftsplattform Volkskundemuseum

Volkskundemuseum

Paulustorgasse 11-13a
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9900
volkskunde@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten


Führungen für Gruppen  und Schulklassen
Di-Fr von 03. April 2019 bis 06. Jänner 2020 auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Voranmeldung

Das Volkskundemuseum wird im Zuge der STEIERMARK SCHAU 2021 neu aufgestellt und ist daher von 07.01.2020 bis 09.04.2021 wegen Umbauarbeiten vorübergehend geschlossen und nur bei verschiedenen Veranstaltungen zugänglich.