Der Blick auf die Uhr

Funktion, Gebrauch und symbolische Bedeutung eines Alltagsgegenstandes im Wandel der Zeit

20.10.2011



Vortragsabend in der Reihe Wissenschaftsplattform Volkskundemuseum
Eintritt frei!

 

Warum tragen Menschen Armbanduhren und welche Einstellungen und Lebensstile stehen dahinter? Bereits von Kindestagen an werden die Menschen dazu sozialisiert, dass Zeit eine kostbare Ressource ist. Kaum ein anderes Themengebiet besitzt eine vergleichbar lange philosophische Tradition und wird in solch hohem Maße diskutiert.

 

Mag.a Stefanie Friedl widmet sich in ihrem Vortrag der Uhr als Zeitmessgerät im Alltag und entschlüsselt ihren voranrückenden Zeiger als anschauliches Symbol für den schnellen Lebensstil der westlichen Gesellschaft.
 

 

Mag.a Stefanie Friedl, Studium der Volkskunde und Kulturanthropologie an der Karl-Franzens-Universität Graz. Diplomarbeit zum Thema „Der Blick auf die Uhr. Funktion, Gebrauch und symbolische Bedeutungskraft eines Alltagsgegenstandes im Wandel der Zeit“. Derzeit Studentin des Joint-Degree-Masterstudiums Europe, Digital Media, Arts and Cultural Heritage Studies (EuroMACHS) an der Karl-Franzens-Universität Graz und der Universität Coimbra, Portugal.

 

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

> Erfahren Sie mehr über die Wissenschaftsplattform Volkskundemuseum

Volkskundemuseum

Paulustorgasse 11-13a
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9810
volkskunde@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten


Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr

 

26. Dezember 2022

24. bis 25. Dezember 2022