Zwischen Freiheit und Kontrolle. Nutzungspraxen von Facebook

Vortragsabend im Rahmen der Reihe Wissenschaftsplattform

22.11.2012



Die soziale Netzwerkseite „Facebook“ ist aus der Alltagskommunikation vieler Menschen kaum mehr wegzudenken. In ihrem Vortrag widmet sich Barbara Frischling dem Umgang mit Facebook aus der Perspektive der Nutzer/innen. Zentral ist dabei das Spannungsfeld von Freiheit und Kontrolle, welches die Praxen von Kommunikation, Freundschaftspflege und multimedialer Selbstdarstellung prägt. Die empirische Basis dieser Annäherung bilden Interviews mit Nutzerinnen und Nutzern der sozialen Netzwerkseite, deren Analyse zudem auch eine Verortung des Phänomens Facebook im gesellschaftlichen Kontext erlaubt.

 

Vortragende:
Mag.a Barbara Frischling, BA
Studium der Volkskunde/Kulturanthropologie und Musikologie in Graz.
2012 Diplomarbeit Volkskunde/Kulturanthropologie: „Handlungsspielräume zwischen Gestaltung und Kontrolle. Zur Ambivalenz der Nutzungspraxen von Facebook“
2010 Bachelorarbeit Musikologie: „Vom Einfluss der ,Digitalen Evolutionʻ auf die Rezeption von Musik“
Redaktionsmitglied der Zeitschrift „kuckuck. Notizen zur Alltagskultur“
Derzeit: Masterstudium Musikologie

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Eintritt frei!

 

> Erfahren Sie mehr über die Wissenschaftsplattform Volkskundemuseum

Volkskundemuseum

Paulustorgasse 11-13a
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9900
volkskunde@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten


Führungen für Gruppen  und Schulklassen
Di-Fr von 03. April 2019 bis 06. Jänner 2020 auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Voranmeldung

Das Volkskundemuseum wird im Zuge der STEIERMARK SCHAU 2021 neu aufgestellt und ist daher von 07.01.2020 bis 09.04.2021 wegen Umbauarbeiten vorübergehend geschlossen und nur bei verschiedenen Veranstaltungen zugänglich.