weihnachten

Erinnerungen und Gedanken aus acht Jahrzehnten

Wen berührt wohl nicht die Erinnerung an das Weihnachten seiner eigenen Kindheit? Als das Klingeln des Glöckchens das Herz höher schlagen ließ und die Augen mit den Kerzen um die Wette strahlten? Oder an das erste „erwachsene“ Weihnachten außer Haus? Oder an das erste Weihnachten mit der eigenen Familie? Das erste Fest nach dem Krieg, das letzte Weihnachten mit dem Vater, die gebastelten Geschenke für die Mutter oder die selbst genähten Kleider für die Tochter? All das sind Erinnerungen, die uns besonders berühren. Selbst die Sprühkerzen und das kitschige Engelshaar der 1970er- und 1980er-Jahre lassen angesichts der aktuellen Plastikbäume und -kerzen eine gewisse Nostalgie aufkommen.

 

weihnachten Cover

Dabei ist es gar nicht so einfach festzumachen, warum uns Weihnachten so bewegt. Auch in einer Zeit, in der die religiöse Bedeutung dieses Festes immer mehr in den Hintergrund gerät, scheint es nicht an Magie zu verlieren. Kann das nur an der Anziehungskraft des Konsums liegen? Oder glauben wir, zu Weihnachten unsere Kindheit wiederfinden zu können? Der unbeschwerten Faszination unserer Kindheit nachspüren zu können?

Das „Büro der Erinnerungen“ am Landesmuseum Joanneum hat sich auf die Suche nach persönlichen Weihnachtserinnerungen gemacht, nach den „wahren Geschichten, die nur das Leben schreibt“, ob traurig oder sentimental, politisch oder vom persönlichen Schicksal geprägt. Geschichten, die die eigenen Erinnerungen wieder aufleben lassen. So ist ein einzigartiges Weihnachtsbuch und Zeitdokument entstanden, illustriert mit Fotos aus privaten Archiven, von den 30er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts bis in die Gegenwart.

Abgerundet wurde es durch interessante Essays zum Thema „Weihnachten“.

Museum für Geschichte

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9800
geschichte@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
10. April 2021 bis 31. Oktober 2021 Mo-So, Feiertag 10 - 18 Uhr
01. November 2021 bis 31. Dezember 2021 Mi-So, Feiertag 10 - 17 Uhr
02. Jänner 2022 bis 31. Dezember 2022 Mi-So, Feiertag 10 - 17 Uhr


Aufgrund der aktuellen Covid-Verordnungen ist in allen Häusern des Universalmuseums Joanneum die Teilnehmer*innenzahl bei Führungen begrenzt. Wir bitten Sie deshalb um verlässliche Voranmeldung unter +43-316/8017 9810

 

1. November 2021
18. April 2022
6. Juni 2022
15. August 2022
1. November 2022
26. Dezember 2022

24. bis 25. Dezember 2021
1. Jänner 2022
1. März 2022
24. bis 25. Dezember 2022

weihnachten

Erinnerungen und Gedanken aus acht Jahrzehnten

Ca. 200 Seiten, gebunden mit zahlreichen Abbildungen

ISBN 3-85489-136-9 978-3-85489-136-9

€ 9,90