100 Jahre Grenze I: 1900-1918

Die Zeit vor der Grenzziehung

19.04.-02.09.2018


Eröffnung: 18.04.2018, 19 Uhr
Kuratiert von: Helmut Konrad

Einführung mit Kurator Helmut Konrad
Video: © J.J. Kucek

Über die Ausstellung

Auf der Basis privater und regionaler Fotosammlungen, Tondokumente und Filme zeigt das Museum für Geschichte eine Folge von drei Ausstellungen zur Teilung der Steiermark infolge des Ersten Weltkriegs sowie zu deren politischen, kulturellen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen im letzten Jahrhundert.

Der erste der insgesamt drei Ausstellungsteile ist der Zeit von 1900 bis zum Ende des Ersten Weltkriegs gewidmet. Diese Schau zeigt, wie mit dem wachsenden Nationalismus des ausgehenden 19. Jahrhunderts die Grenze in den Köpfen der Menschen wächst, wie die reale Grenzziehung durch Kommissionen, mithilfe von Grenzsteinen und der Festlegung von Übergängen vor sich geht und die Grenze schließlich zur gelebten Realität wird.

Aus dem Programm

 14.09.2018-
20.01.2019

100 Years of Border II: 1919–1945. Life at the Border

Exhibition> Museum für Geschichte

Exhibition

> Museum für Geschichte

 14.09.2018-
20.01.2019

100 Jahre Grenze II: 1919–1945. Leben an der Grenze

Ausstellung> Museum für Geschichte

Ausstellung

> Museum für Geschichte

Bildergalerie

Besuchen Sie auch:

Ausstellung

100 Jahre Grenze II: 1919–1945

Leben an der Grenze

14.09.2018-20.01.2019 > Museum für Geschichte

Eröffnung: 13.09.2018, 19 Uhr
Von nationaler Aufladung über nationalsozialistische Grenzverschiebungspolitik bis zum Eisernen Vorhang. Eine Ausstellung in 3 Kapiteln. mehr...

Museum für Geschichte

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9800
geschichte@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Mi-So 10 - 17 Uhr



Das Museum für Geschichte hat am Montag 25. Juni 2018 von 10.30 bis 12.30 Uhr im Rahmen der Ausstellungseröffnung Im Zeitalter der Extreme. Demokratie im Widerstreit mit Diktaturen 1918/2018 ausnahmsweise geöffnet. 

 

24. bis 25. Dezember