100 Jahre Grenze III: 1946–2018

Leben mit der Grenze

01.02.-19.05.2019


Eröffnung: 31.01.2019, 19 Uhr

Kuratiert von: Helmut Konrad

Co-Kuratorin: Petra Greeff


Über die Ausstellung

Auf der Basis privater und regionaler Fotosammlungen, Tondokumente und Filme zeigt das Museum für Geschichte eine Reihe von drei Ausstellungen zur Teilung der Steiermark infolge des Ersten Weltkrieges sowie zu den gesellschaftlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Folgen dieser Grenzziehung bis in die Gegenwart.

Der dritte Teil der Ausstellungsreihe ist unter dem Titel Leben mit der Grenzeden Durchlässigkeiten und Undurchlässigkeiten der Grenze ab 1946 und bis in die Gegenwart gewidmet.

Neben dem Fall des Eisernen Vorhangs werden die Unabhängigkeit und der EU-Beitritt Sloweniens thematisiert. Das gefühlte Verschwinden der Grenze wird ebenso in den Blick genommen wie ihre vorübergehende Wiederkehr in den Jahren 2015/2016. Bad Radkersburg sowie speziell Spielfeld werden als zentrale Übergangsstellen für Tausende Menschen auf der Flucht vorgestellt.

Bildergalerie

Die beiden ersten Teile der Ausstellungsreihe

Panzersperren bei Šentilj/St. Egidi als Hindernis gegen die deutsche Wehrmacht,
Ausstellung

100 Jahre Grenze II: 1919–1945

Leben an der Grenze

14.09.2018-20.01.2019 > Museum für Geschichte

Von nationaler Aufladung über nationalsozialistische Grenzverschiebungspolitik bis zum Eisernen Vorhang. Eine Ausstellung in drei Kapiteln. mehr...

Musterung, Laafeld, undatiert,
Ausstellung

100 Jahre Grenze I: 1900-1918

Die Zeit vor der Grenzziehung

19.04.-02.09.2018 > Museum für Geschichte

Von der Grenze in den Köpfen zur Grenze als gelebte Realität. Eine Ausstellung in 3 Kapiteln mehr...

Museum für Geschichte

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9800
geschichte@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Mi-So, Feiertag 10 - 17 Uhr

 

22. April 2019
10. Juni 2019

24. bis 25. Dezember
31. Dezember
24. bis 25. Dezember 2019
31. Dezember 2019