Geschlossene Gesellschaft?

Nach dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges 1914 wurde in Knittelfeld ein Kriegsgefangenenlager für vornehmlich russische Gefangene errichtet, das ab 1915 auch als Lazarett für Verwundete der K.u.k. Streitkräfte diente. Nach 1918 wurden einige Baracken als so genannte „Notstandswohnungen“ genutzt, woraus sich allmählich die „Neustadt“ entwickelte. Ein reges Vereinsleben, enge Kontakte zwischen den BewohnerInnen und deren hohe Identifikation mit „ihrer Neustadt“ trafen bis in die 1960er Jahre oftmals auf Unverständnis und Ablehnung von außen.

 

Cover "Geschlossene Gesellschaft"

In dem Begleitband zur gleichnamigen Ausstellung begeben sich namhafte Autorinnen und Autoren auf Spurensuche nach dem ehemaligen Gefangenenlager und Lazarett und gehen dem Ursprung der Neustadt ebenso auf den Grund wie der Frage, inwiefern historische Voraussetzungen und Entwicklungen, soziale Zuschreibungen und Vorurteile ein ganzes Stadtviertel prägen können. Illustriert mit einzigartigen Bildern und historischen Fotografien von privaten SammlerInnen und aus öffentlichen Archiven dokumentiert das Buch die Entwicklung der Knittelfelder Neustadt.

 

Autorinnen und Autoren

 

Emil Brix, Gerhard Dienes, Gundi Jungmeier, Ralf Rother, Anita Prettenthaler-Ziegerhofer, Stefan Brenner, Martin Reichstam, Derek Weber, Karin Thierrichter, Bettina Jernej, Alexandra Wieser, Peter Teibenbacher, Heinz Waldhuber, Hans Rinofner, Friedrich Bouvier, Heimo Hofgartner, Alexander Berghold, Peter Eichberger, Martin Khull-Kholwald, Christine Thanner, Antje Zöller, Christina Gollob und Nicole Sommer

 

Museum für Geschichte

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9800
F +43-316/8017-9849
geschichte@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Mi-So 10 - 17 Uhr

 

26. Dezember
2. April 2018
1. Mai 2018
21. Mai 2018

24. bis 25. Dezember
24. bis 25. Dezember 2018

Geschlossene Gesellschaft? Die Entwicklung der Knittelfelder Neustadt vom Gefangenenlager zur aufstrebenden Wohngegend

Gerhard M. Dienes, Gundi Jungmeier (Hg.)

Unter Mitarbeit von Maria Froihofer und Eva Taxacher

Graz, Leykam 2009

ISBN 978-3-7011-7652-6

€ 14,90