Museum und Mensch

Kamingespräch zur kulturellen Teilhabe von Menschen mit Demenz

10.04.2018 19:00


Nähere Informationen: Stabsstelle Inklusion und Partizipation, angelika.vauti-scheucher@museum-joanneum.at, T +43-660 1810497

Vor dem Kamingespräch bieten wir für alle Interessierten um 17:30 Uhr einen Rundgang durch das Volkskundemuseum an. 


Impulse

Beim ersten Kamingespräch dieser Reihe werden Isabella Kernbichler (Pro Senectute), Claudia Knopper (SALZ Steirische Alzheimerhilfe), Claudia Paulus (Diakoniewerk Steiermark) und Jochen Schmauck-Langer (dementia+art) Impulse geben.
Moderation: Angelika Vauti-Scheucher (Universalmuseum Joanneum).

Die Reihe „Museum und Mensch“ widmet sich in Form von Kamingesprächen den Möglichkeiten und Grenzen von kultureller Teilhabe im Museum. Gemeinsam mit Gästen aus unterschiedlichen Fachdisziplinen diskutieren wir über Potenziale und innovative Praxisansätze einer inklusiven Museumsarbeit mit neuen Zielgruppen.

Über "Museum und Menschen"

Laut dem UN-Report „World Urbanization Prospects“ leiden rund zehn Millionen Menschen in Europa an Demenz. Bis zum Jahr 2050 wird sich diese Zahl verdoppeln. Diese Prognose geht mit gesellschaftlichen Entwicklungen einher, die auch Kunst und Wissenschaft vor neue Herausforderungen stellen.

Die Beschäftigung mit Kunst kann Menschen mit Demenz Zugänge erschließen, die ihren besonders ausgeprägten Fähigkeiten gerecht werden. Sie können sich sinnlich und emotional auf ästhetische Phänomene beziehen und sich damit neue Weltzugänge oder Kommunikationsmöglichkeiten erschließen. Besonders spannende Erfahrungsräume eröffnen sich für Menschen mit Demenz durch Angebote der kulturellen Begegnung und ästhetischen Kommunikation. Sie können zu einer Verbesserung der Lebensqualität der Betroffenen beitragen, die emotionalen Belastungen abbauen, die durch sprachliche und kognitive Barrieren ausgelöst werden, und sie schaffen neue Möglichkeiten der Kommunikation zwischen Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen bzw. den Pflege- und Betreuungskräften.

In den letzten Jahren haben sich zunehmend Konzepte entwickelt, die kulturelle und künstlerische Angebote aus den Bereichen Tanz, Musik, bildende Kunst oder Theater nutzen, um Räume der kulturellen Teilhabe zu schaffen. Das Universalmuseum Joanneum bietet nun auch Spezialführungen für Menschen mit Demenz an.

Mit diesem niederschwelligen Format lädt das Museum Betroffene, ihre Angehörigen und Pflegekräfte in seine Häuser ein und fördert damit soziale Interaktion und öffentliches Bewusstsein.

> Erfahren Sie mehr über Inklusion & Partizipation im Universalmuseum Joanneum! 

Volkskundemuseum

Paulustorgasse 11-13a
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9900
volkskunde@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
07. Jänner 2020 bis 09. April 2021 geschlossen


Das Volkskundemuseum wird neu aufgestellt und ist daher von 07.01.2020 bis 09.04.2021 wegen Umbauarbeiten vorübergehend geschlossen und nur bei verschiedenen Veranstaltungen zugänglich.

 

 

24. Mai 2021

24. bis 25. Dezember 2021