Franz Ferk (1844-1925)

Ein Sammler in der Tradition des 19. Jahrhunderts

26.04.2018 19:00


Volkskundemuseum, Paulustorgasse 13, 8010 Graz

Info: T: +43 316/8017-9899 oder Email: volkskunde@museum-joanneum.at

Eintritt frei!


Karin Estl befasst sich in ihrem Vortrag mit dem Grazer Gymnasialprofessor Franz Xaver Ferk, dessen Einfluss auf Viktor Geramb und die europäische Volkskunde größer war, als bisher angenommen wurde. Franz Ferk hatte beispielsweise dem Grazer Volkskundemuseum eine Sammlung hinterlassen, die noch für folgende Generationen genug Material zu kulturwissenschaftlichen Studien bereithält. Und er hatte ein Museum gegründet, das in gewissem Sinne schon eine Vorwegnahme der späteren volksbildnerischen Heimatmuseen gewesen war. Franz Ferk lebte zu einer Zeit, in der sich neue wissenschaftliche Disziplinen ausdifferenzierten und in der weitreichende gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Veränderungsprozesse stattfanden. Seine Taten wirken bis in unsere Zeit hinein.

 

Vortragende:
Karin Estl, Mag. Dr. phil, absolvierte das Studium der Volkskunde in Graz und inventarisierte danach den Ferk-Nachlass im Rahmen des Ferk-Archiv-Projektes im Volkskundemuseum mit dem Ziel, nach Beendigung des Projektes im Zuge ihrer Dissertation über Leben und Wirken von Franz Ferk auch das Ferk-Archiv weiter aufzuarbeiten.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Volkskundemuseum

Paulustorgasse 11-13a
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9810
volkskunde@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten


Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr

 

26. Dezember 2022

24. bis 25. Dezember 2022