Die Mur – wildes Wasser durch Graz?!

Unterrichtsmaterialien für eigenständige Exkursionen

Sofort buchbarZusendung ab 02.03.-31.10.2022 möglich


Für: Schule, 5.-8. Schulstufe

Wir empfehlen, dieses Angebot ausschließlich von Lehrer*innen angeleitet durchzuführen.
Angebot: Anleitung zur eigenständig durchgeführten Exkursion, altersgerecht aufbereitet:
Lehrer*innenheft mit Lehrplanbezügen, Fachinformationen, didaktische Ideen sowie ein Bestimmungsheft
Dauer: 120 min
Kosten: Schule frei

Anmeldung: Dringend erforderlich.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung die Anzahl der Schüler*innen und die Schule bekannt.
Kontakt: schule@museum-joanneum.at
Die Unterlagen werden per E-Mail übermittelt.
Bitte beachten Sie, dass diese Unterlagen urheberrechtlich geschützt sind und nur im Rahmen von Einheiten mit der von Ihnen gebuchten Schüler*innen-Anzahl verwendet und vervielfältigt werden dürfen.

Im Rahmen von: Naturkundemuseum. Dauerausstellung (Biowissenschaften)
 

Entdecken Sie gemeinsam mit Ihren Schüler*innen die Lebensader unserer Stadt: Die Mur bietet zahlreichen Tier- und Pflanzenarten ein besonderes Refugium im urbanen Umfeld. Sie würden gerne mit Ihrer Schulklasse eine abwechslungsreiche Exkursion entlang der Murpromenade unternehmen? Dann haben wir etwas für Sie: ein Lehrer*innenheft, welches Ihnen eine optimale Vorbereitung und didaktische Ideen zur direkten Umsetzung bietet. Dieses Modul beinhaltet Lehrplanbezüge, Fachinformationen, didaktische Ideen und ein Bestimmungsheft, sodass einem spannenden Lehrausgang nichts mehr im Wege steht. Durch die vielfältigen Anknüpfungspunkte an den Lehrplan und die im Zuge des Spazierganges festgehaltenen digitalen Inhalte, ergeben sich umfassende Nachbereitungsmöglichkeiten für den Unterricht. 


Auch dieses Vermittlungsangebot haben wir entlang der Lehrpläne für Ihren Unterricht konzipiert. Es weist Bezüge zu den Kernbereichen "Tiere und Pflanzen", "Ökologie und Umwelt" sowie "Mensch und Gesundheit" auf. Aber am besten, Sie lesen selbst!

5. Schulstufe: Lehrplanbezüge Expand Box


Kernbereich Tiere und Pflanzen:
An Beispielen ausgewählter einheimischer Vertreter aus dem Tier- und Pflanzenreich sind Bau und Funktion sowie Zusammenhänge zwischen Bau, Lebensweise und Umwelt zu erarbeiten, wodurch eine Basis für altersgemäßes Verständnis verwandtschaftlicher Beziehungen gelegt werden soll.
Die Schwerpunkte bilden Wirbeltiere und Blütenpflanzen. Bei der Auswahl sollen jene Organismen im Vordergrund stehen, die für das Ökosystem Wald von Bedeutung sind oder den Erlebnisbereich der Schülerin*des Schülers bilden. Weiters sind die Haustiere zu berücksichtigen.


Kernbereich Ökologie und Umwelt:
Positive wie negative Folgen menschlichen Wirkens sollen thematisiert und hinterfragt werden. Umweltprobleme, deren Ursachen und Lösungsvorschläge sind zu bearbeiten. Umwelt-, Natur- und Biotopschutz sollen an konkreten Beispielen demonstriert werden.

----
Lehrplanbezug MS und AHS Unterstufe vgl.  RIS - Lehrpläne – allgemeinbildende höhere Schulen - Bundesrecht konsolidiert, Fassung vom 11.11.2021 (bka.gv.at) (15.01.2022)

6. Schulstufe: Lehrplanbezüge Expand Box


Tiere und Pflanzen:
An Beispielen ausgewählter einheimischer Vertreter aus dem Tier- und Pflanzenreich sind Bau und Funktion sowie Zusammenhänge zwischen Bau, Lebensweise und Umwelt zu erarbeiten.
Die Schwerpunkte bilden Wirbellose sowie ausgewählte Blütenpflanzen, Sporenpflanzen, Pilze und Mikroorganismen. Bei der Auswahl stehen vor allem jene Organismen im Vordergrund, die für die Ökosysteme Wald und heimisches Gewässer von Bedeutung sind. 


Ökologie und Umwelt:
Anhand der Ökosysteme Wald und heimisches Gewässer sind ökologische Grundbegriffe (biologisches Gleichgewicht, Nahrungsbeziehungen, ökologische Nische, Produzent – Konsument – Destruent) zu erarbeiten und zu vertiefen.
Positive wie negative Folgen menschlichen Wirkens sind hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf die Ökosysteme Wald und heimisches Gewässer zu analysieren und zu hinterfragen. Umweltprobleme, deren Ursache und Lösungsvorschläge sind zu erarbeiten. Umwelt-, Natur- und Biotopschutz sollen an konkreten Beispielen demonstriert werden.
 

----
Lehrplanbezug MS und AHS Unterstufe vgl.  RIS - Lehrpläne – allgemeinbildende höhere Schulen - Bundesrecht konsolidiert, Fassung vom 11.11.2021 (bka.gv.at) (15.01.2022)

7. Schulstufe: Lehrplanbezüge Expand Box



Mensch und Gesundheit:
Anhand der zu besprechenden Ökosysteme sind die positiven und negativen Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit zu behandeln.
 

----
Lehrplanbezug MS und AHS Unterstufe vgl.  RIS - Lehrpläne – allgemeinbildende höhere Schulen - Bundesrecht konsolidiert, Fassung vom 11.11.2021 (bka.gv.at) (15.01.2022)

8. Schulstufe: Lehrplanbezüge Expand Box



Tiere und Pflanzen:
An Beispielen ausgewählter Vertreter aus dem Tier- und Pflanzenreich sind Bau und Funktion sowie Zusammenhänge zwischen Bau, Lebensweise und Umwelt zu erarbeiten.
Die Schwerpunkte bilden jene Organismen, die für den Themenbereich Stadtökologie und das gewählte Ökosystem einer anderen Region von Bedeutung sind.

Ökologie und Umwelt:
Anhand von Stadtökologie und einem Ökosystem einer anderen Region (z. B. Meer, Regenwald) sind ökologische Grundbegriffe (biologisches Gleichgewicht, Nahrungsbeziehungen, ökologische Nische, Produzent – Konsument – Destruent, Stoffkreisläufe) zu vertiefen.
Positive wie negative Folgen menschlichen Wirkens sind hinsichtlich ihrer Auswirkungen zu analysieren und zu hinterfragen. Umweltprobleme, deren Ursachen und Lösungsvorschläge sind zu erarbeiten. Umwelt-, Natur- und Biotopschutz sollen an konkreten Beispielen demonstriert werden.


----
Lehrplanbezug MS und AHS Unterstufe vgl.  RIS - Lehrpläne – allgemeinbildende höhere Schulen - Bundesrecht konsolidiert, Fassung vom 11.11.2021 (bka.gv.at) (15.01.2022)


Das Modul „Murspaziergang“ bietet Lehrer*innen die Möglichkeit, ihren Schüler*innen die innerstädtische Mur in Graz als Lebensraum einer Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten zu vermitteln. Exemplarisch werden ausgewählte Arten der Großgruppen Säugetiere, Vögel, Reptilien, Fische und Pflanzen herausgegriffen und hinsichtlich ihrer Beziehung, Anpassung und Abhängigkeit zum bzw. vom Fließgewässer Mur thematisiert.

Ausgewählte Stationen zwischen Murinsel und Augartenbucht dienen als Anhaltspunkte mit Vorzeigeobjekten zur Vermittlung der Inhalte. Anthropogen herbeigeführte Veränderungen des Flusses innerhalb der letzten Jahrzehnte werden ebenso besprochen wie deren Auswirkungen auf die Flora und Fauna entlang der Mur. Die Schüler*innen versuchen sich während des Spaziergangs als Film-Crew und drehen anhand des ihnen zugeteilten Aufgabengebiets eine kurze Film-/Videosequenz. Dadurch wird jede*r einzelne von ihnen dazu angeregt, sich eingehender mit einer Tier- oder Pflanzengruppe auseinanderzusetzen und spezifische naturwissenschaftliche Arbeitsmethoden anzuwenden. Die Schüler*innen machen sich auf die Suche nach Spuren heimischer Säugetiere, erkunden den Lebensraum Mur durch die Augen einer Würfelnatter und bestimmen die Gewässergüte mithilfe von Kleinstlebewesen. Die digitalen Aufzeichnungen der Beobachtungen vor Ort ermöglichen eine gezielte Nachbereitung im Unterricht.


Zusätzlich bietet ein eigens für die Exkursion entworfenes Bestimmungsheft den Schüler*innen die Möglichkeit, die häufigsten Arten, die entlang der innerstädtischen Mur beobachtet werden können, nachzuschlagen.

Als Ergänzung zum eigenständig durchgeführten Modul ist unser Vermittlungsprogramm Wildes Graz – Natur vor unserer Haustür im Naturkundemuseum bestens geeignet. Dabei haben die Schüler*innen die Möglichkeit, ihr Wissen über das Ökosystem Stadt und die regionalen Besonderheiten der städtischen Flora und Fauna zu vertiefen und erweitern.

Ein bissl was zum Gustieren ...


Naturkundemuseum

Joanneumsviertel
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten


Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr (ab 2. Jänner 2022: 10 - 18 Uhr)

Diese Informationen bitte bei Buchungsanfragen parat haben

Ihre Buchungsanfrage nehmen wir gerne online via Buchungsformular sowie persönlich zu unseren Öffnungszeiten entgegen (wenn nicht anders angegeben).

 

15. August 2022
26. Dezember 2022

24. bis 25. Dezember 2022

Kosten:

Angegebene Preise verstehen sich (wenn nicht anders angegeben) pro Schüler/in im Klassenverband inkl. Eintritt (2 Begleitpersonen pro Klasse frei – ausg. erhöhter Betreuungsbedarf) bzw. pro Kind der Kindergartengruppe bei freiem Eintritt (1 Begleitperson pro 6 Kindergartenkindern frei – ausg. erhöhter Betreuungsbedarf).


Bitte beachten Sie, dass Ihre ​Terminanmeldung verbindlich​ ist! Sollten Sie eine Stornierung​ oder Änderung des Termins wünschen, ist dies ​bis spätestens 48​ ​Stunden vor dem gebuchten Termin kostenlos​ möglich – bitte geben Sie uns rechtzeitig Bescheid. Ihr ​Nichterscheinen​ verursacht uns Kosten, die wir im Falle einer zu späten bzw. nicht erfolgten Absage an Sie weiterverrechnen müssen: ​50 % des Rechnungsbetrages​ bzw. bei Schulen ein Mindestbetrag von 25 € pro gebuchter Vermittlerin/gebuchtem Vermittler.

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Gruppe ​pünktlich​ am vereinbarten Treffpunkt versammelt ist. Ab einer Verspätung von 10 Minuten kann es aus logistischen Gründen zu einer Verkürzung oder zum Entfall der Führung/des Vermittlungsprogramms kommen.

Für alle Besuche gilt die Hausordnung des Universalmuseums Joanneum.