Programmangebot für Schulen zur Ausstellung

Bertl & Adele. Zwei Grazer Kinder im Holocaust

Laufzeit: 26.01.2018-27.12.2020

 

Die Jahre der NS-Herrschaft bedeuteten auch in der Steiermark Terror, Verfolgung und die Ermordung Tausender Menschen. Die Ausstellung Bertl & Adele zeigt den Holocaust am Beispiel zweier Grazer Kinder: Bertl, den seine Flucht durch drei Kontinente führte und der überlebte, sowie Adele, die in Auschwitz ermordet wurde. 

Diese Ausstellung ist eine Übernahme aus dem "HAUS DER NAMEN. Holocaust- und Toleranzzentrum Österreich" und das erste langfristige Angebot des Universalmuseums Joanneum zum Thema Nationalsozialismus.

 

> weitere Informationen zur Ausstellung

Bildungsprogramme:

 

Geschichtswerkstatt: Bertl & Adele. Zwei Grazer Kinder im Holocaust
9. bis 13. Schulstufe, Dauer: 2 h
Themenfelder: Nationalsozialismus, Holocaust, Biografie-Forschung
Eine Geschichtswerkstatt zu den Themen Nationalsozialismus, Holocaust sowie Biografie-Forschung am Beispiel zweier jüdischer Kinder aus Graz.
In diesem Modul der Geschichtswerkstatt ist die Ausstellung Bertl & Adele. Zwei Grazer Kinder im Holocaust zu sehen: Die vom „Holocaust- und Toleranzzentrum Österreich“ übernommene Schau vermittelt den Holocaust am Beispiel zweier jüdischer Kinder aus Graz: Bertl, den seine Flucht durch drei Kontinente führte und der überlebte, sowie Adele, die gefangen genommen und in Auschwitz ermordet wurde. Die Jahre der NS-Herrschaft bedeuteten auch in der Steiermark Terror, Verfolgung und die Ermordung Tausender Menschen.


Ein Überblick: Bertl & Adele. Zwei Grazer Kinder im Holocaust 
Überblicksführung, 9. bis 13. Schulstufe, Dauer: 1 h
Diese Ausstellung ist das erste langfristige Angebot des Universalmuseums Joanneum zum Thema Nationalsozialismus, richtet sich dezidiert an Schülerinnen und Schüler und vermittelt den Holocaust am Beispiel zweier jüdischer Kinder aus Graz: Bertl, den seine Flucht durch drei Kontinente führte und der überlebte, sowie Adele, die gefangen genommen und in Auschwitz ermordet wurde. Die Jahre der NS-Herrschaft bedeuteten auch in der Steiermark Terror, Verfolgung und die Ermordung Tausender Menschen.
 

Anfragen (bitte spätestens 1 Woche vor dem gewünschten Termin) unter
T: +43-316/8017-9810

Kosten pro Schüler/in im Klassenverband

  • Eintritt: 2 € (kostenlos mit Joanneumskarte Schule)
  • Bildungsprogramm (inkl. Eintritt)
    Bis 1 Stunde: 3,50 € (kostenlos mit  Joanneumskarte Schule)
    Bis 2 Stunden: 4,50 € (1 € mit Joanneumskarte Schule)
    Bis 3 Stunden: 5,50 € (2 € mit  Joanneumskarte Schule)
    Max. 2 Begleitpersonen pro Klasse frei!

 

Joanneumskarte Schule - 1 Jahr um 2,50 € ins Museum

Freier Eintritt und Bildungsprogramme inklusive oder stark ermäßigt!

Kosten pro Kind der Kindergartengruppe 

  • Eintritt frei!
  • Bildungsprogramme:
    Bis 1 Stunde: 1,50 €
    Bis 2 Stunden: 2,50 €
    Bis 3 Stunden: 3,50 €
    1 Begleitperson pro 6 Kindergartenkinder frei (je nach Betreuungsbedarf)! 

 

 


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bitte beachten Sie, dass Ihre Terminanmeldung verbindlich ist! Sollten Sie eine Stornierung oder Änderung des Termins wünschen, ist dies bis spätestens 48 Stunden vor dem gebuchten Termin kostenlos möglich – bitte geben Sie uns rechtzeitig Bescheid. Ihr Nichterscheinen verursacht uns Kosten, die wir im Falle einer zu späten bzw. nicht erfolgten Absage an Sie weiterverrechnen müssen: 50 % des Rechnungsbetrages  bzw. bei Schulen ein Mindestbetrag von 25 € pro gebuchter Vermittlerin/gebuchtem Vermittler.

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Gruppe pünktlich am vereinbarten Treffpunkt versammelt ist. Ab einer Verspätung von 10 Minuten kann es aus logistischen Gründen zu einer Verkürzung oder zum Entfall der Führung/des Vermittlungsprogramms kommen.

Für alle Besuche gilt die Hausordnung des Universalmuseums Joanneum.

Museum für Geschichte

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9800
geschichte@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Mi-So 10 - 17 Uhr

 

24. bis 25. Dezember