CoSA – Center of Science Activities


Eröffnung: 19. und 20. Oktober 2019

Entwickelt und geplant vom Grazer Kindermuseum FRida & freD und dem Universalmuseum Joanneum

In Kooperation mit AVL List, Energie Steiermark, Graz Tourismus, Industriellenvereinigung Steiermark, Kammer für Arbeiter und Angestellte für Steiermark, Magna Automotive, MayrMelnhof Karton AG, SFL Engineering, Stölzle-Oberglas, Wirtschaftskammer Steiermark.
Förderer des Modellprojekts Augmented Reality: Klaus Tschira Stiftung.
 


Über das Center of Science Activities

Das Grazer Kindermuseum FRida & freD und das Universalmuseum Joanneum realisieren gemeinsam das „CoSA – Center of Science Activities“, ein Science Center, in dem die Besucher/innen – in erster Linie Jugendliche ab 12 Jahren – Technik und Naturwissenschaften auf außergewöhnliche Weise erleben können.

Das Science Center wird auf knapp 1200 m² im ersten Obergeschoss des Naturkundemuseums im Joanneumsviertel installiert. 13 speziell gestaltete Themenbereiche laden dazu ein, in verschiedene Wissens- und Forschungsfelder einzutauchen.

Die Idee

Das Science Center CoSA steht für eine leicht zugängliche, interaktive und unterhaltsame Wissensvermittlung. Ziel ist es, vor allem Jugendliche für den Umgang mit Technik und Naturwissenschaften zu begeistern. Es soll gelingen, an den Alltag der jungen Menschen anzudocken und diese zum Tun und Mitmachen anzuregen.

Aktiv werden

Bei allen Vermittlungsmethoden steht der partizipative Zugang im Vordergrund: Die Besucher/innen sollen aktiv werden und mitmachen!

Augmented Reality – in Graz erstmals für alle, weltweit einmalig

In Graz erstmals und weltweit einmalig wird auf 250 m² Wissen mittels Augmented Reality und Gamification erfahrbar. Durch den Einsatz von Augmented Reality im musealen Bereich möchte die Klaus Tschira Stiftung das Interesse junger Menschen an Wissenschaft nachhaltig fördern: Sie werden zu Akteurinnen und Akteuren, die ein Abenteuer erleben und dabei einen neuen Zugang zu Wissen finden.

Aus dem Programm

Do 21.11.

15:30-16:30

Zur Ausstellung

> Naturkundemuseum

Wissensbereiche und Themen

Die Besucher/innen stöbern mit Leichtigkeit im „Kabinett des Wissens“ (CoSA_Wissen), im CoSA_Mensch tauchen sie in die Welt der medizinischen Forschung ein.

Im Bereich CoSA_Technik kann man in die Rolle von Entwicklerinnen und Entwicklern schlüpfen und ein fantastisches Fortbewegungsmittel entwerfen. Im Raum CoSA_Energie lassen sich die Jugendlichen auf ein Spiel rund um das Thema Nachhaltigkeit ein.

Im CoSA_Workshop werden die Besucher/innen unter Anleitung unterschiedliche naturwissenschaftliche und technische Aufgabenstellungen lösen. Der Bereich CoSA_DIY (Do it yourself) ermöglicht es, eigene Ideen umzusetzen. So kann es gelingen, Menschen für Handwerk, Technik und Wissenschaft zu begeistern.

Die CoSA_Community lädt nicht nur zum Verweilen, Vernetzen, Brainstormen oder Chillen ein, sondern stellt Bezüge zu Wissenschaftseinrichtungen, Unternehmen und Universitäten her. Gäste präsentieren hier ihre Ideen, Schüler/innen schreiben ihre vorwissenschaftlichen Arbeiten.

In „Weltall & Tiefsee“ (CoSA_Visionen) kann man eine passive Reise ins Unbekannte – hoch hinaus ins Weltall und tief hinunter in die Tiefsee – erleben, in unbekannte Welten vordringen und dabei zu träumen und visionieren beginnen.

Ein Sonderausstellungsbereich (CoSA_Plus) zeigt Umsetzungsbeispiele und Ergebnisse aus Wissenschaft, Forschung und Technologie (Eröffnung 2020). In CoSA_Show setzt schauspielerisch geschultes Personal thematisch passende Experimente mit Show-Charakter spektakulär in Szene und legt dabei großen Wert auf Partizipation.

Weiters sind 250 m² der Ausstellungsfläche unter dem Titel CoSA_A(R)dventure dem spannenden Thema des „Augmented-Reality-Storytellings“ gewidmet. Wissensvermittlung passiert hier durch Erweiterung der Realität mit dem Einsatz von AR-Brillen und zeigt einen völlig neuen und reizvollen Zugang zu naturwissenschaftlich-technischen Themen, der für die Zielgruppe der Jugendlichen besonders attraktiv ist.

Im daran angeschlossenen Bereich CoSA_Coding haben junge Programmierer/innen die Möglichkeit, ihr Wissen anzuwenden und auch weiterzugeben. Der „Escape Room“ (CoSA_Escape) im historischen Schaubergwerk beschäftigt sich mit Ressourcen, die in der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft von Bedeutung sind (Eröffnung demnächst).

Neben einer übergreifenden Klammer, die sich mit ethischen Fragen rund um Wissen, Forschung und Technik beschäftigt, wird es eine Berufeklammer geben, über die die Besucher/innen mehr über berufliche Möglichkeiten im Bereich Wissenschaft und Technik erfahren. Überdies sind Outdoor-Aktivitäten wie „Science to go“ geplant, die „Science“ unter die Bevölkerung bringen und auf das Science Center CoSA neugierig machen.

Bildergalerie

Naturkundemuseum

Joanneumsviertel
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr


Überblicksführungen
Sa, So, Feiertag 14:30 Uhr (de). Abweichungen möglich. Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Studienzentrum Naturkunde
Weinzöttlstraße 16
8045 Graz, Österreich 
T +43-316/8017-9000
Termine auf Anfrage

Öffnungszeiten Café OHO!
Di-Sa 10 bis 24 Uhr

 

6. Jänner 2020
13. April 2020
1. Juni 2020
26. Oktober 2020

24. bis 25. Dezember
1. Jänner 2020 10 - 13 Uhr
25. Februar 2020
24. bis 25. Dezember 2020