Herzogshut, um 1400

Herzogshut, um 1400, Silber gegossen, geschmiedet, vergoldet Samt, Perlen in emaillierter Blattfassung, Hermelin und Mauswieselschwänzchen von 1766 KHS, Inv.-Nr. 12127, Foto: UMJ/N. Lackner

Seine heutige kompakte Form erhielt der Herzogshut erst 1766. Die Zacken aus profilierten Metallleisten mit gestanztem Rautenmuster und Vierblattmotiv sowie der Bügel mit Krabben stammen aus der Zeit Herzog Ernsts des Eisernen (1377–1424), Vater des späteren Kaisers Friedrich III. Statt der hohen Hermelinstulpe waren ursprünglich wahrscheinlich nur die Dreiecke der Zinken mit Pelz hinterlegt.

Museum für Geschichte

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9800
geschichte@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Mi-So 10 - 17 Uhr



Das Museum für Geschichte hat am Montag 25. Juni 2018 von 10.30 bis 12.30 Uhr im Rahmen der Ausstellungseröffnung Im Zeitalter der Extreme. Demokratie im Widerstreit mit Diktaturen 1918/2018 ausnahmsweise geöffnet. 

 

24. bis 25. Dezember