Herzogshut, um 1400

Herzogshut, um 1400, Silber gegossen, geschmiedet, vergoldet Samt, Perlen in emaillierter Blattfassung, Hermelin und Mauswieselschwänzchen von 1766 KHS, Inv.-Nr. 12127, Foto: UMJ/N. Lackner

Seine heutige kompakte Form erhielt der Herzogshut erst 1766. Die Zacken aus profilierten Metallleisten mit gestanztem Rautenmuster und Vierblattmotiv sowie der Bügel mit Krabben stammen aus der Zeit Herzogs Ernst des Eisernen (1377–1424), Vater des späteren Kaisers Friedrich III. Statt der hohen Hermelinstulpe waren ursprünglich wahrscheinlich nur die Dreiecke der Zinken mit Pelz hinterlegt.

Museum für Geschichte

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9800
geschichte@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
10. April 2021 bis 31. Oktober 2021 Mo-So, Feiertag 10 - 18 Uhr
01. November 2021 bis 31. Dezember 2021 Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr
02. Jänner 2022 bis 31. Dezember 2022 Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr


Aufgrund der aktuellen Covid-Verordnungen ist in allen Häusern des Universalmuseums Joanneum die Teilnehmer*innenzahl bei Führungen begrenzt. Wir bitten Sie deshalb um verlässliche Voranmeldung unter +43-316/8017 9810

 

1. November 2021
18. April 2022
6. Juni 2022
15. August 2022
1. November 2022
26. Dezember 2022

24. bis 25. Dezember 2021
1. Jänner 2022
1. März 2022
24. bis 25. Dezember 2022