Kurzfilm Screening

"Inventur – Metzstrasse 11" & "Gekommen bin ich der Arbeit wegen"

18.12.2016 15:00


Treffpunkt: Museum im Palais, 2. Obergeschoß

Anschließend Gespräch mit Regisseur Goran Rebić

Moderation: Christine Punz (Radio Helsinki)

 

Informationen zu den Filmen:

 

Inventur Metzstrasse 11

Der Film zeigt die BewohnerInnen eines alten Mietshauses in München – überwiegend „Gastarbeiter“ –, die, jeweils kurz innehaltend auf der Treppe ihres Hauses, sich und ihre Lebensumstände den ZuschauerInnen vorstellen. Als ihre eigenen DarstellerInnen bestimmen sie selbst, was und wieviel sie vor der Kamera erzählen. In seiner formalen, strukturalistischen Regeln folgenden Strenge ermöglicht der Film Einblicke in eine Welt, die es so nicht mehr gibt.

Želimir Žilnik, geb. 1942 in Niš; lebte in den 70er Jahren in der BRD und arbeitet heute in Novi Sad. Er ist einer der produktivsten Filmschaffenden aus dem ehemaligen Jugoslawien.

 

Gekommen bin ich der Arbeit wegen

In diesem Film fährt der Filmemacher gemeinsam mit seinem Vater Ratko Rebić die Stationen von dessen Arbeitssuche in Österreich ab. Ratko Rebić, der 1967 nach Österreich gekommen ist, erzählt auch von den anfänglichen Lebensbedingungen und der Schwierigkeit, Arbeit zu finden. Das Ergebnis ist ein dokumentarisches Roadmovie zur Geschichte der Arbeitsmigration in der Zweiten Republik aus einem subjektiven Blickwinkel.

Goran Rebić wurde 1968 in Vršac geboren, wuchs in Wien auf und studierte von 1989 bis 1991 an der Universität für Musik und darstellende Kunst, Abteilung Film und Fernsehen. Er lebt und arbeitet als Regisseur/Drehbuchautor von Dokumentar- und Spielfilmen in Berlin und Wien.


Museum für Geschichte

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9800
geschichte@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Mi-So, Feiertag 10 - 17 Uhr

 

13. April
1. Juni
26. Oktober
8. Dezember

24. bis 25. Dezember