Ton

Die Möglichkeit, Töne festzuhalten und erneut erklingen zu lassen, machte diese in Raum und Zeit veränderbar. Zuvor flüchtig und an den Moment gebunden, konnten Töne nun konserviert werden: Musik wurde für den wiederholten Genuss aufgenommen, Stimmen und akustische Eindrücke blieben als historische Spuren erhalten. Möglichkeiten der Tonaufnahme und -wiedergabe sind seither auf immer neue Objektgenerationen übergegangen, wobei Produktion und Nutzung stets ungleich verteilt und von verschiedenen Interessen geleitet waren. Was wir heute von der Vergangenheit hören können, sind einzelne stimmliche Porträts, Facetten vergangener Klangwelten, die akustische Kennung einzelner Ereignisse oder Zeitabschnitte.

Museum für Geschichte

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9800
geschichte@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
10. April 2021 bis 31. Oktober 2021 Mo-So, Feiertag 10 - 18 Uhr
01. November 2021 bis 31. Dezember 2021 Mi-So, Feiertag 10 - 17 Uhr
02. Jänner 2022 bis 31. Dezember 2022 Mi-So, Feiertag 10 - 17 Uhr


Aufgrund der aktuellen Covid-Verordnungen ist in allen Häusern des Universalmuseums Joanneum die Teilnehmer*innenzahl bei Führungen begrenzt. Wir bitten Sie deshalb um verlässliche Voranmeldung unter +43-316/8017 9810

 

1. November 2021
18. April 2022
6. Juni 2022
15. August 2022
1. November 2022
26. Dezember 2022

24. bis 25. Dezember 2021
1. Jänner 2022
1. März 2022
24. bis 25. Dezember 2022